width=

News: Retroaktiv DSS-P – Programmer für Korg DSS-1 Sampling Synthesizer

25. Oktober 2019

5HE-Faderbox für den Korg-Klassiker DSS-1

Mit dem Retroaktiv DSS-P kündigt der Spezialist für Hardware-Programmer eine auf den alten Korg DSS-1 zugeschnittene Faderbox an. Noch existiert der sich in der Entwickliung befindliche DSS-P nur als Rendering, aber ab Mai oder Juni 2020 soll das Gerät erhältlich sein.

Retroaktiv DSS-P - vorerst nur als Rendering

Retroaktiv DSS-P – vorerst nur als Rendering

Der Korg DSS-1 gilt als Geheintipp und hat eine treue Fangemeinde. Er verbindet Sampling und Synthese in bester Digitaltechnik der 80er Jahre. Auf AMAZONA.de wurdem diesem Unikum daher bereits zwei Artil in unser Greenbox-Serie gewidmet, die ihr unter diesem und unter diesem Link findet.

Der Retroaktiv DSS-P wird 64 Fader mit einer Länge von 30 mm ausgestattet sein, die direkt den Funktionen des Korg DSS-1 zugewiesen sind. Die Bedienung wird durch ein farbiges 5,5″ x 3,2″ Touch-Display unterstützt werden.
Der Programmer soll einen Patch-Generator beinhalten, der automatisch Soundeinstellungen für typische Sounds generiert, wie Bass, Bell, Strings, Pads usw. Dabei lässt sich bestimmen, ob und welche Sektionen von dem Generator ein- oder ausgeschlossen werden.
Bedingt durch die Technik des Korg DSS-1 können beim Editieren (Sysex) Sprünge hörbar sein, insbesondere, wenn mehrere Parameter gleichzeitig verändert werden.

Weitere Features des Retroaktiv DSS-P:

• On-board multisound banks will feature custom Retroaktiv samples of classic synthesizer waveforms from Minimoog, ARP Odyssey, ARP Omni, Rhodes Chroma and more.
• Ability to download full lists of program parameters, multisounds, and PCM data and display all information on the touch screen.
• Assignable X-Y controls on the touch screen for modifying multiple parameters at once with the XY.
• Operating system of the DSS-P can be updated using a MIDI SYSEX file, allowing for continuous feature updates and future OS developments.
• Data entry can be done using the touch screen and the encoder/cursor buttons.
• CC to sysex translation of program parameters
• Sleek powder-coated metal enclosure measures 8.75″ (5U) x 17″ x 3″.  Optional rack ears can be purchased when units are shipping.
• MIDI IN, MIDI OUT, MIDI THRU

Der Retroaktiv DSS-P kann beim Hersteller bereits zum Preis von 835 Dollar vorbestellt werden. Der reguläre Preis wird voraussichtlich 899 Dollar betragen.

Preis

  • Preorder: 835 Dollar
  • regulär voraussichtlich 899 Dollar
Forum
  1. Profilbild
    Soundreverend  

    Spannendes Teil, Mein DSS-1 steht im Regal, Floppy Emulator drin, ab und zu muss ich ihn anschalten und ein paar „Disketten“ laden. Klingt einfach klasse. Werde ich beobachten allerdings ist der Preis schon ein bisschen heftig. Teurer als der DSS-1 an sich :)

    • Profilbild
      Son of MooG  AHU

      Beim ersten Teaser tippte ich instinktiv auf einen (Keyboard-)Sampler (W wie W-30), der zweite schien das zu bestätigen, aber dieser dritte lässt mich etwas ratlos. „30 years in the making“ – was kann so lange dauern? Allerdings sind unter der Kategorie „Samplers and Synthesizers“ bisher nur 11 Synthesizer gelistet…

      • Profilbild
        Numitron  AHU

        Der w30 kam auch 1989 raus!
        Eine ravelegende, das erste prodigyalbum wurde hauptsächlich mit einem w30 gemacht.
        Liam Howlett hatte zeitweise sogar 5 stück davon.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.