Preview: Access Virus TI Snow, VA-Synthesizer

14. Januar 2008

Der neue Virus Snow

Die NAMM SHOW in USA hat noch gar nicht begonnen, da gibt es schon die erste Messesensation!!!

Handlich, portabel und die Power des TI.

Der Virus TI Snow ist geboren. Weiß und klein wie eine Schneeflocke (zumindest im Vergleich zu manch analogen Boliden) und süchtig machend wie weiße Linien auf dem Spiegel. Woran die Access Kreativen auch immer gedacht haben, als sie diesen Namen ihrem jüngsten Sprössling vergaben, der SNOW sieht richtig „cool“ aus!!!

Nachdem gestern Nacht die Infos zum SNOW in der Redaktion landeten, stand schnell fest, dass wir eine Preview mit Infos aus dem Web veröffentlichen müssen. Dies ist also kein Test und wir hatten den Snow auch noch nicht in der Hand.

Eine Vorschau auf einen kommenden Schneesturm ist es aber allemal. Nach unserer Auffassung könnte der Snow bei schnellem Release auch seine direkten Wettbewerber glatt von der Stelle fegen. Auch Blofeld wird jetzt wohl zu frieren beginnen, nachdem er so lange auf sich warten hat lassen und immer noch nicht in den Läden steht.

Die Facts zum Virus TI2 Snow

die Klangerzeugung wurde vom Virus TI übernommen (siehe AMAZONA Test zum Virus TI unten) incl. aller Oszillatoren-Modelle, Filter, Modulationsmatrix und Effekte.

  • Arpeggiator mit 32 Steps, pro Patch speicherbar.
  • ein Stereoausgangs-Paar (196 Khz/24 Bit)
  • zwei Audio-Eingänge
  • Midi In/Out
  • USB für Midi und Audio-Übertragung (addiert bis zu drei weitere Stereo-Ausgangspaare)
  • Surround Paning über zwei Stereo-Ausgangspaare

Komplette Integration bei einer Computer-Anwendung über USB. (Siehe ebenfalls Virus TI Test) Handling dann über PC genau so, als wäre es ein Plug-In im Rechner. Anbindung funktioniert bei den wichtigsten DAW´s, darunter Aple Logic, Steinberg Cubase, Ableton Live, Digidesign Pro Tools.

Polyphonie ist abhängig von der Komplexität des Sounds und schwankt daher zwischen 10 und 50 Stimmen.

  • Speicher: 512 Ram und 512 Rom Sounds, 64 Multi-Patches
  • 4facher Multimode

Über den Ladenverkaufspreis lassen sich derzeit nur Vermutungen anstellen. Nachdem der Waldorf Blofeld in etwa in der selben Liga spielt, und ca. 400,– Euro kosten wird (laut „thomann.de“ verfügbar ab 15.1.2008), schätzen wir den Straßenpreis des VIRUS SNOW auf etwas unter 1000 Euro ein, da er viele Features mehr enthält.

Beim Blofeld ist zum jetzigen Zeitpunkt noch völlig unklar, wie weit die USB Schnittstelle eine Integration am Computer erlaubt. Außerdem fehlen dem Blofeld die Line-Eingänge sowie der Midi-Out. Auch liegt die Polyphonie bei maximal 25 Stimmen. Dafür schafft der Bösewicht Blofeld einen 16fachen Multimode.

Sollte ACCESS die Auslieferung des Snow tatsächlich noch im Frühjahr 2008 an den Start bringen, dürfen sich so einige Wettbewerber sicher warm anziehen. Wer letztendlich die Nase vorn hat, wird aber letztendlich der User nicht nur an Hand des Preises festlegen.

Nachtrag Preis

Hier die offiziele Angabe zum Preis aus der Hersteller-Pressemitteilung:

Suggested retail price is: €1100.- (Incl. 19% MwSt)

Wir dürfen gespant sein – vor allem auf Eure Kommentare!!!!

Forum
  1. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Virus TI oder T1. Wie jetzt nun und wo ist denn der Test zum T1.

  2. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Jetzt muss nur noch Clavia mit dem Micro Modular G2 nachziehen. Auf meine Anfrage diesbezüglich kam immerhin die Antwort, dass man das ganze mal abchecken werde.. Also völlig abblocken tun die Clavia-Jungs das auch nicht. E bleibt spannend…

    • Avatar
      AMAZONA Archiv

      Wenn Du da so einen Draht zu den Nordlichtern hast: viele MIDI-Gitarristen warten darauf, dass sie den passenden MIDI Mode implementieren. Das würde den (Micro) Modular zu DEM Gitarren-Synthie schlechthin machen und- das richtige Marketing vorausgesetzt- zu einem Verkaufsschlager erster Güte…

  3. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Ich denke mal das ist ne Frage des Geschmacks. Ich hatte mal den TI und muß sagen, der Sound hat mir persönlch gar nicht gefallen. Zu viel Krach und Rumms und zu wenige spielbare Sounds. Auch das einbinden per USB als Plugin funzte mehr schlecht als recht.Latenz viel zu groß. Dafür war auch mal ein Microwave unter meiner Knute und da muß ich sagen sind soundmäßig Welten. Ich würde also eher zum Blofeld tendieren oder auch zum Angekündigten Stromberg denn beim Stromberg können sogar Wavetables selbst erstellt werden die aus Samples errechnet werden und das macht die Sache erst richtig interesannt.

  4. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Blofeld oder Virus???

    Hat doch beides am Schreibtisch Platz … ;-)

  5. Avatar
    AMAZONA Archiv

    … VA-mäßig bleibe ich bei meinem Virus Plugin und meiner AN-Plugin-Karte, die ich im Motif ES-Rack verbaut habe. Punkt

  6. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Soweit ich das bisher lesen konnte, unterstützt der Blofeld doch lediglich MIDI über USB, kann also nicht Audio-mässig wie der Virus integriert werden. Daher vermute ich mal, dass die Preisdifferenz doch eher noch etwas größer ausfallen wird…

  7. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Ich habe bei einem Kölner Musikladen den Preis bei € 1099,- gesehen. Das erscheint mir auch viel realistischer als € 600,-.

    Meine Einschätzung ist: Listen preis € 1099,-, Strassenpreis € 899,-.

    Wir werden es sehen.

  8. Avatar
    AMAZONA Archiv

    WOW … WAHNSINN .. nach der Überraschung mit Waldorf Blofeld jetzt auch ein kleiner Virus. Wenn die Hersteller so weiter machen, ist der Ansatz rein virtuelles Computerstudio mit VST´s aus Preis- uns Integrationsgründen wieder obsulet. Danke. i can´t remember midi

  9. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Ich sehe das genau wie Dirk: ich nutze die Soft-Synths gar nicht mehr – ich habe mir mittlerweile eine Flotte von "Kleinteilen" angeschafft (MFB Synth2, MFB 502, MFB Step64, MicroModular, Evolver, Doepfer MS404, Creamware MiniMax), das macht mir mehr Spass als das Mausgeschubse…
    Die Welt braucht mehr Knöppe!

  10. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Puh… VK liegt bei 1100.. .oha… das is echt viel… er hat nur soviel stimmen wie n Virus B… und das TI Feature… schwierig….

  11. Profilbild
    Tyrell  RED 112

    Ist jetzt der Blofeld zu günstig oder der Snow zu teuer? So viel mehr kann dch der Snow auch nicht als der Blofeld und soll doch deutlich mehr als das Doppelte kosten???? Denke der wird wie Blei in den Regalen liegen wenn der Blofeld erst einmal raus ist.

  12. Profilbild
    Tyrell  RED 112

    Ja, sehe ich auch problematisch. Für 700,– Euro bekommt man ja schon einen gebrauchten Virus C. Dann fehlt quasi nur noch die Computereinbindung.. und die soll ja nicht so doll sein. Über 1.000 Euro würde ich dafür nciht berappen – dann lieber gleich einen richtigen Virus.

  13. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Und interessant wäre mal zu wissen? Kann das Teil auch Surround-Sounds über die USB Schnittstelle?

    Der "grosse" TI kann's wohl, aber da dem "kleinen" ja die Einzelausgänge fehlen, gehts vielleicht über USB?

    10 Stimmen bei komplizierten PreSets ist echt arg…

  14. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Wenn darüber nachdenkt, daß der nur die halbe Power an Voices hat (ich hatte schon Voicesklau-Probleme mit dem normalen TI) auch den kleinen Speicher und die wenigen Outs, ist das Teil mit 1088 Euro Strassenpreis im Gegensatz zum TI defintiv überteuert.
    700-800 Euro wäre optimal!
    Also Access, nur so könnt Ihr wirklich konkurrieren!
    So hol ich mir nur den Blofeld!

  15. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Ich benutze seit Jahren die verschiedenen Virusgenerationen und bin begeistert von dem TI. Als Sequencernutzer ist die Einbindung der Hammer, die mittlerweile ohne die Anfangsprobleme funzt ohne Macken (soviel zu einem der anderen Kommentare). Was ich mir aber in Hinblick auf "kleines Gerät für PC- Mucker" von Access gewünscht hätte: warum nicht einen TI als 5 1/4 Rackeinschub für den PC (wie seinerzeit der Microwave PC in Kooperation mit Terratec) mit PCI- Karte als Breakout- Möglichkeit. Ich benutzte den TI nämlich nur im Sequencer-Mode und steuere ihn per Controllerkeyboard und in der TI-Software. Wenn das mit dem Preis stimmt: im Multimode nur 1/4 Viertel TI für 1/2 Preis- ganz schön heftig…

  16. Avatar
    AMAZONA Archiv

    1100 euro… damit schießt sich access selber ins aus. wieso kriegt es denn die konkurenz hin einen synthie für 500 euro zu produzieren und access nicht. ist mir schleierhaft.

  17. Avatar
    AMAZONA Archiv

    KEYS hat bis heute (10:30 h) nocht nichts vom Virus Snow berichtet.
    " La, le lu, nur der Mann im Mond schaut zu."
    Man schläft sanft in Bergkirchen.
    redwave

  18. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Mir wären sogar 800 zu schade. Ich habe damals soviel Kohle in die Powercore Version geboxt, dass ich heute gar keine Lust habe diesen Upgrade Zirkus weitermitzumachen und wie man hört, funktioniert die Einbindung des TI Polar auch nicht so richtig. Das ist viel zu viel Geld für ein Produkt was
    mit etwas wirbt, das es eigentlich nicht kann. Ich nehme alles zurück, wenn mir jemand bestätigt, dass alles reibungslos funktioniert.

  19. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Waldorf hat bei der Entwicklung des Blofeld, meiner Meinung nach, keine großartigen Entwicklungskosten. Bei Musotalk wurde ja erwähnt daß im Blofeld alles auf Software basiert und die Bauteile auf einer kleinen Platine untergebracht sind. Aber warten wir es mal ab bis die kleinen Synths zum Testen verfügbar sind. Der Klang entscheidet am Schluss.

  20. Avatar
    AMAZONA Archiv

    @Thomas. Genau aus dem Grund schaue ich so oft und gerne hier vorbei.

  21. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Na beim Virus basiert auch alles auf Software =)
    Die Entwicklungskosten dürften beim Snow fast noch geringer ausfallen, weil es echt der gleiche Synth ist wie der TI mit einem DSP weniger und fast keinen Knöppen… Da war der Programmieraufwand beim Blofeld wahrscheinlich höher, um Features mehrerer Waldorf-Synth zu vereinen und das ganze zudem noch voll kompatibel zum Q zu machen..
    Schade, dass der Snow so teuer ist. Die Waldorf-Jungs werden sich zurecht ins Fäustchen lachen..

  22. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Ob ein VK zu gering oder zu hoch ist, lässt sich von außen relativ schlecht betrachten, weil man hinsichtlich der Kalkulation nur Vermutungen anstellen kann. Allen Pro und Contras nun zum Trotz, geht es preislich nun endlich mal auch bei Hardware-Synthies in bezahlbare Regionen. Und wem der Snow zu teuer ist – oder wem der Sound nicht gefällt – hat mittlerweile genug Alternativen.

  23. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Ein 1000er mhhh…. Da guckt man doch lieber mal zur Rack Version vom Propheten 08. Der soll auch so in der Drehe liegen. Aber ich halt den Snow auch mehr für einen Beinschuss. Er ist nichts halbes und nicht ganzes.

  24. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Also ich habe den TI Polar und den Waldorf Q Omega. Vom Sound her ist der TI in einer ganz anderen Liga, nämlich wesentlich besser ! Die Bässe machen mehr Druck, die Flächen sind zauberhaft. Die VSTi Anbindung funktioniert einwandfrei (V2.51). Also würde ich auf jeden Fall lieber Snow als Blofeld kaufen. Der Strassenpreis wird sicher bei 999.- Euro landen. Natürlich teuer, aber wer billig kauft, kauft doppelt :-)

  25. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Hm, hat der Snow wirklich über USB 3 Stereo-Ausgänge? Meine Rackversion mit dem neuesten Update hat nur 2 Stereoausgänge.
    Sind da vielleicht neue Updates zu erwarten?

  26. Avatar
    AMAZONA Archiv

    @Atsushi
    Für'n Nord Modular G2 Engine hab ich vor 'nem Jahr gebraucht 675E gezahlt. Dazu 'n Controller für die Knöppe… Da kann man mal 'n Preiskrieg aussitzen. Die lachenden Dritten sind am Ende wir, vorausgesetzt die Hersteller haben die Reserven. (Waldorfs letzte Pleite ist noch gar nicht lange her)

  27. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Definitiv ist der kleine zu teuer. Will sich jemand einen TI kaufen, so wird er sich überlegen ob er noch 200.– drauflegt um sich die Desktop-Rack-Version zu kaufen. An einem Virus will ich Schrauben und nicht in Menüs rumtippen!

    • Avatar
      AMAZONA Archiv

      Finde ich nicht. So wie es aktuell ausschaut, liegt die Differenz zum Desktop TI bei etwas mehr als 600 EUR ! 1699 EUR zu 1059 EUR. Klar weniger Knöppe und nur ein DSP, ist mir das 600 EUR wert ? Muss jeder selbst wissen. Ich finde den Snow preislich durchaus interessant…Strassenpreis wird sich hoffentlich bei 899 EUR einpendeln. TI und Virus-Sounds für knapp 900 EUR könnte mir gefallen…

  28. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen…hab mir den Snow bestellt und warte nun voller Vorfreude auf meine Paket! Ich hoffe der Preis war es wert.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.