ANZEIGE
ANZEIGE

Preview: Waldorf Blofeld – Auslieferung

23. Dezember 2007

Blofeld Auslieferung hat begonnen

Endlich ist es soweit!!!!

Lieber später als gar nicht!! Und so hat sich die AMAZONA.de Redaktion über folgende Pressemeldung von Waldorf ganz besonders gefreut. Offensichtlich wird „Blofeld“ nun tatsächlich seit einigen Tagen ausgeliefert. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns dies von Ihnen, liebe Leser, in der Kommentarfunktion zu diesem Artikel bestätigt würde.

Um möglichen Kritiken gleich vorzubeugen, der nachfolgende Text ist keine redaktionelle Wertung, sondern besteht ausschließlich aus Produktinformationen des Herstellers.

ANZEIGE

Natürlich werden wir versuchen, im Januar bereits den ersten Test nachzuschieben.

Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen die Preview 1 zum Blofeld, die Thorsten Walter kurz nach der Musikmesse 2007 an Hand eines Prototypen des Blofelds erstellt hat.

Frohe Weihnachten wünscht Ihre AMAZONA.de Redaktion

Waldorf ist zurück.

Mit Blofeld. In diesem handlichen, überaus stabilen Synthesizer Modul steckt all das, was die Marke Waldorf so berühmt gemacht hat. Blofeld liefert genau die fetten, vollen Klänge, die so viele Musiker weltweit schätzen, wenn sie ihren Q / Q+, ihren MicroWave, MicroWaveXT oder gar das Flaggschiff Wave spielen.

Tatsächlich kann Blofeld alle Klänge der Micro Q Serie 1:1 wiedergeben. Darüber hinaus verfügt das Instrument über die originäre Wavetable-Engine, die seit den frühen 80er Jahren Klang und Ästhetik unzähliger Welthits geprägt hat.

Das Potenzial dieses Synthesizers ist erstaunlich – nicht nur, was seine klanglichen Eigenschaften betrifft. Denn Blofeld lässt sich – in bester Waldorf-Tradition – auch äußerst elegant bedienen. ?Die übersichtliche Matrix stellt alle wichtigen Funktionen zum schnellen Eingriff zur Verfügung. Geregelt und eingestellt wird über die wertigen Potis aus Edelstahl. Ein großes, hintergrundbeleuchtetes Display hilft bei der Navigation durch mehr als eintausend (!) integrierte Sounds und untergeordnete Parameter.

Totally made in Germany

Kurt (Lu) Wangard merkt zum Blofeld und seiner Herkunft an: „Wir Waldorfer sind ein wenig stolz darauf, mit dem Blofeld einen Synthesizer zu präsentieren, dessen Design, Entwicklung, Software-Programmierung, Produktion und Montage KOMPLETT in Deutschland stattfindet. Dies freut uns umso mehr, da wir im Vorfeld immer wieder zu hören bekamen, dass es unmöglich sei, ein Produkt von der Klasse des Blofeld für diesen Preis anzubieten. Nun, wir haben es getan!“

Der Blofeld ist ab sofort für eine unverbindliche Preisempfehlung von 449,00 EURO erhältlich.

Ein User-Interface zum Kuscheln

Der Blofeld hat ein göttliches User-Interface mit einem gigantischen grafischen Display, das Ihnen exakt Rückmeldung erstattet, was sie gerade tun. Sieben Endlosregler plus ein Lautstärkeregler aus Stahl laden Sie ein, die Kraft und die Tiefe des Blofeld zu erforschen.

Sounds anwählen

Die Soundanwahl ist ein wahres Vergnügen. Wenn Sie einfach durch die verfügbaren Sounds streifen möchten, drehen Sie einfach an dem Endlosregler über dem Play-Taster. Zu einer anderen Soundbank wechseln Sie schnell mithilfe des linken Reglers unter dem Display. Wenn Sie mit dem rechten Regler unter dem Display eine Kategorie auswählen, werden bei der nächsten Soundanwahl nur die Sounds angezeigt, die zu dieser Kategorie gehören.

Schnell Sounds verändern

Wenn Sie die Hüllkurve eines Sounds auf Ihre Bedürfnisse anpassen oder die Filter etwas brillanter einstellen möchten, um sich im Mix besser durchzusetzen, finden Sie die häufigsten Parameter direkt auf der Gehäuseoberfläche. Wählen Sie einfach die entsprechende Reihe der Parametermatrix und stellen Sie die entsprechenden Parameter nach Herzenslust ein.

Diese Parametermatrix erlaubt die sofortige Änderung der Oszillatorwellenformen, deren Verstimmung in Halbtönen und Cents, ihre Mixerlautstärke, weiterhin Cutoff, Resonance, Typ und Envelope Amount der zwei Filter, die Raten und Pegel von zwei der vier Hüllkurven, die Geschwindigkeit und Wellenform von zwei der drei LFOs, die komplette Modulationsmatrix, die Mischungen der zwei Effekte, und Modus und Tempo des Arpeggiators.

ANZEIGE

Sounds tiefgreifender verändern

Sobald Sie einen der Taster der Parametermatrix drücken, wechselt der Inhalt des Displays zu einer passenden Seite der angewählten Reihe. Dort stehen weitere Parameter zur Verfügung.

Oszillatoren

Sobald Sie einen der drei Oszillatoren anwählen, erscheint eine der Oszillatorseiten.

Jeder Oszillator, der Ring Modulator und der Rauschgenerator kann frei in die zwei separaten Multimode-Filter gemischt werden. Eine spezielle Übersichtsseite zeigt diese Mischung zusammen mit den Pegeln der Tongeneratoren und verkleinerten Darstellungen der Oszillatorwellenformen.

Filter

Die zwei Filter haben natürlich auch ihre eigenen Seiten, auf denen sie den Frequenzgang des aktuellen Filtertyps anzeigen. Hier ist ein Beispiel für den Frequenzgang des 24dB Tiefpassfilters.

Und selbstverständlich werden die Kammfiltertypen ebenfalls grafisch angezeigt.

Filter Routing

Die zwei Filter können seriell oder parallel verschaltet werden, bei letzterem kann jeder Filter separat im Stereobild verteilt werden.

Hüllkurven

Als nächstes wären die Hüllkurven an der Reihe. Sie können vom Typ einer ADSR-Hüllkurve sein, mit Endloswiederholung über zwei oder alle Phasen versehen werden, oder die Haltephase ignorieren. Insgesamt gibt es fünf Typen und der ADSR-Typ sieht so aus.

LFOs

Die drei LFOs verfügen über separate Parameter für Verzögerung und Ein-/Ausblenden, was bspw. so aussehen kann.

Modulationen und Modifier

Was machen Sie nun mit all diesen Hüllkurven, LFOs und sonstigen Modulationsquellen? Neben den festen Modulationsverknüpfungen wie Pitch Mod oder Envelope Amount können Sie in der Modulationsmatrix beliebige Modulationsquellen mit -zielen verbinden.

Und wenn Ihnen das noch nicht genügt, können Sie sogar neue Modulationsquellen erzeugen, indem Sie bestehende Quellen mit algorithmischen Operationen bearbeiten. Klingt zu kompliziert? Vielleicht. Aber es macht einen Riesenspaß, selbst wenn Sie nicht wissen, was Sie gerade tun.

Nebenbei, die Modifier-Einstellung im oberen Bild erzeugt eine „Treppen“-Modulation aus der Wellenform des LFO 1, worauf auch immer der eingestellt ist.

Arpeggiator

Das war schon ganz schön viel bisher, nicht wahr? Aber noch lange nicht alles: der frei programmierbare Arpeggiator zeigt Ihnen das Arpeggiomuster, das Sie erzeugt haben. Und es kann durchaus so aussehen.

ANZEIGE
Forum
  1. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Waldorf is back. Klasse. Die Demos auf der Website hören sich toll an. Ich hoffe nur der Blofeld kann auch neue Wavetables erzeugen wie damals der Microwave. Das war ne tolle Sache und wenn er dann auch noch über USB in die Hostsoftware eingebunden werden kann(Quasi als VST-Instrument) sollte die kleine Kiste ein Verkaufschlager werden. Ich würde ihn auf jeden Fall kaufen.

  2. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Gerade die Demos auf der Waldorfseite finde ich überhaupt nicht gelungen… irgendwie uninspiriert, bzgl. der Soundauswahl bzw "Inszenierung" nicht so toll… und dann dieser leidige Matschhall…
    Aber grundsätzlich finde ich den Blofeld schon sehr sympatisch :0)

    Schöne Weihnachten.
    Jonson

  3. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Finde die Demos auf der Walddorfseite auch nicht so überzeugend. Aber irgendwie ist der Blofeld sehr sympatisch =)

  4. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Das Geld sitzt heute nicht mehr so locker wie früher, da war ja sowieso alles besser.
    399 Euro für ein Waldi mit allen Wavetables —-> Wahnsinn!

    Jörg

  5. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Hallo,
    zu meckern gibt es scheinbar immer was. Auch wenn der Super Super Super Traum Perfekt Synthie nur € 4,99 kosten würde.

    Also € 399 für einen Blofeld..dass ist doch an Muss!

  6. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Im Vergleich zum Korg R3 klingt
    der Blofeld irgendwie alt,kein
    punch in den Sounds.

    Deshalb auch der günstige Preis…..

    • Avatar
      AMAZONA Archiv

      Ach, schon in der Hand gehabt? Dann bist Du wohl allen hier ein Stück voraus :P

  7. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Moin,
    bei Waldorf glaube ich erst an die Lieferfähigkeit wenn ich das Teil im Laden mit meinen eigenen Hände berühren kann und ein Preisschild daneben steht. :-)
    Grüsse vom ungläubigen
    Thomas

  8. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Leider ist keine VST-Integration vorgesehen. In Zeiten von VST-Plugs wohl eher ein Rückschritt. Ein solches Feature wäre mir auch ein höherer Kaufpreis wert.

  9. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Der Bayer würde sagen:

    "I moog olle Sündies, doch bloß der Blofeld blost."

    oder:

    "Es blost der Blofeld, wo ondere Sündies bloß losen."

    Servus!

  10. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Der biofeld ist, im leichten vergleich zu den vorgänger-modulen, wie µQ oder µWave, hervorragend verarbeitet! Das display ist sehr scharf, die „edlen“ potis aus edenstahl, das gehäuse massiv und kompakt. Wenn man zu grunde legt, dass in der kleinen kiste all das (und mehr) steckt, was die kollegen: µQ und/oder µWave anzubieten haben, und den UVP i.h.v. € 449,- (ggü. dem noch vertriebenen µQ = 369,- .. bzw. µQ(PE) = € 499,-) in betracht zieht, so scheint dieses gerät äusserst attraktiv zu sein (imho). Einige shops kündigen das gerät sogar mit € 399,- an.

    • Avatar
      AMAZONA Archiv

      Naja soviel zu Auslieferung.. Von einem bekannten deutschen Online-Store war jetzt zu erfahren, dass der Blofeld erst Ende März kommen soll, nachdem schonmal für den 15.1. und 31.1. angekündigt war.. schade..

    • Avatar
      AMAZONA Archiv

      Naja, dennoch klingt er überhaupt nicht wie die anderen und auch nicht wirklich nach Waldorf. Könnte auch ein VA eines anderen Herstellers sein. Nicht schlecht für 400€, aber mein MicroQ bleibt :)

  11. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Warteliste Platz 37 bei grossem Musikhändler seit Mitte März- und es tut sich nix… angeblich gibt es jetzt eine weitere Produktionsstätte und Ende Mai sollen mehr kommen… angeblich…

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE