ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Rekordbox 6.0.5 Beta führt Edit Mode und Tidal-Streaming ein

5. September 2020

Edits leicht gemacht

Rekordbox Beta

Rekordbox nun mit Editier-Funktion?

Auf der Website von Pioneer DJ steht seit gestern eine public Betaversion der hauseigenen Software Rekordbox zum Download bereit, die zwei sehr interessante Features in petto hat.

Das eine ist die Aufnahme des Streaming-Dienstes Tidal ins Programm – bisher waren nur Soundcloud Go+ und Beatport Link verfügbar. So weit, so gut. Dankend genommen.

ANZEIGE

Wesentlich spektakulärer ist allerdings der Edit-Mode, der nun offenbar bald verfügbar sein wird. Dieser erlaubt es, einfache DJ-Edits zu erstellen, ohne Rekordbox zu verlassen. Die Bilder sehen schon sehr vielversprechend aus, die ersten Tests ebenfalls.

Der Edit-Mode ergänzt die bisher verfügbaren Modi Performance, Export, und Lightning

Derzeit sind nur einfache Cuts an den Grid-Linien möglich, keine Fades oder Crossfades zwischen den einzelnen Teilen. Aber auch damit lässt sich bei Loop-basierter Musik schon einiges anfangen, wie zum Beispiel den Track zu kürzen oder zu verlängern.

ANZEIGE

Die fertigen Edits können im WAV- oder AAC-Format exportiert werden. Der Clou daran: Sie werden automatisch wieder in die Rekordbox-Library übernommen und behalten alle Metadaten inklusive der MyTags des Originals, was gegenüber des Erstellens eines Edits in einer DAW schon einige Arbeitsschritte einspart.
VirtualDJ bietet eine ganz ähnliche Funktion schon seit einiger Zeit an.

Der Edit Mode. Gut zu sehen: die Palette, wo man die Einzelteile ablegt, aus denen der neue Edit gebaut wird

Wann die neuen Funktionen in die reguläre Software Einzug halten werden und ob sie Teil der kostenlosen Variante werden oder nur in den kostenpflichtigen Abos zur Verfügung stehen werden, ist noch unklar.

Den Download gibt es hier.

ANZEIGE
ANZEIGE
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE