Report: Musikmesse 2010 News – Gitarre & Bass

Im Hause ENGL präsentiert man nach 25 Jahren gitarrenlastiger Firmengeschichte erstmals Verstärkung für die Bassabteilung. Der Flexible Rackhead 1060 lässt mit zwei Kanälen die Wahlfreiheit zwischen Röhren- oder Transistorvorstufe. Die beiden Preamps teilen sich eine Class-D-Endstufe und finden trotz vielseitigen Klangregelmöglichkeiten Platz auf zwei Höheneinheiten.  

Außerdem erfährt neben dem Fireball auch der Powerball eine gehörige Auffrischungskur. Die zweite Version des kraftvollen Topteils verspricht schlichtweg: more tone, more control, more versatility. Faktisch bedeutet das separate Gain-Regler für jeden Kanal, schaltbarer Effektweg, Mid-Boost und ein verbessertes Tube-Monitoring-System.

-- ESP --

— ESP —

Samstagnachmittag – Halle 4.0 ist hoffnungslos überfüllt. Zugleich ist der jugendliche Anteil der Besucher massiv angestiegen. Folgt man der riesigen Schlange bis zu ihrem Anfang, lässt findet man sich am Stand von ESP wieder. Die Autogrammstunde der Hard’n’Heavy-Popstars Gus G., Alexi Lahio und Michael Paget macht den japanischen Hersteller spielend zum Publikumsmagnet des Besuchertages.

Aber auch in Punkto Saiteninstrumente fährt man kräftig auf. Nachdem die NAMM Show bereits mit 22 neuen Modellen beehrt wurde, legt man für Frankfurt weitere elf Instrumente vor. Und die können sich sehen lassen! Nach seiner Beförderung zum ersten Offizier im Ozzy-Lager steht Gus G. besonders hoch im Kurs und wird sogleich mit klassischem Besteck versorgt: An der Seite des Prince of Darkness reiht man sich mit der Les-Paul-Kopie ‚Eclipse‘ und aktiven Tonabnehmer gleich hinter Langzeit-Leadgitarrist Zakk Wylde ein. Die neue LTD GUS-600 EC Signature-Klampfe kommt allerdings mit einer fast schon abschreckend modernen Graphiklackierung daher. Weitere Merkmale sind ein On/Off-Miniswitch, Locking Tuners und 22 extradicke Jumbobünde. Besonders schnuckelig: Als Inlays hat man in Anlehnung an Firewind kleine Flämmchen in das Rosewood-Griffbrett eingelassen.

-- Zum Original war kein Durchkommen: Gus G. --

— Zum Original war kein Durchkommen: Gus G. —

Die beiden anderen Eclipse-Neuheiten dürfen sich über ein T freuen, welches sich an die Typenbezeichnung EC-1000 anschließt. Es steht für traditionell, und so kommen die Zwei glücklicherweise ohne optischen Schnick-Schnack aus, ohne jedoch auf eine Vielzahl moderner Features verzichten zu müssen.

Ebenso schnörkellos wie angenehm schlicht sind die 6 Modelle der Phoenix Serie: 3x Gitarre und 3x Bass schonungslos von Gibsons Fire- bzw. Thunderbirds abgekupfert – und das mehr als gelungen! Um einen Cutaway reicher und mit reversed Headstock machen die sechs Instrumente eine verdammt gute Figur, ohne den charmanten Originalen auch nur ein Stück nachzustehen. Jeweils 2x Deluxe und 1x Standard Series, hochwertige Hardware und ein spielfreudiger Hals sind weitere Eckdaten der formschönen Instrumente.

Nun zum absoluten Leckerbissen für den Bassisten. Die beiden ungleichen Zwillinge mit der Typenbezeichnung Vintage-204 schlagen genau in die Kerbe zwischen Alt und Neu. Die beiden Precision Bässe in Relic-Optik wurden mit einem zusätzlichen J-Abnehmer und einer massiven Brücke aufgewertet. Der Hals (in der Maple-Ausführung sogar einteilig!) verfügt über genau die Eigenschaften, die dem angesprochenen Road Worn P-Bass fehlten: Jumbobundierung, schlankes U-Profil, praxistaugliche 42mm Sattelbreite und Satinlackierung auf der Halsrückseite. Glückwunsch, die beiden Prachtstücke aus der günstigen LTD-Serie hinterlassen einen bleibenden Eindruck!

-- Die Vintage Show kommt! 6. - 9. April 2011 --

— Die Vintage Show kommt! 6. – 9. April 2011 —

 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.