Report: Musikmesse 2011 / Gitarre & Bass

Weiter geht es erst einmal in Halle 4, dem Mekka für alle Saitenartisten und in diesen Tagen sicherlich bester Absatzmarkt für Ohrenstöpsel deutschlandweit. Als Tor zu dem, was sich manchen als Hölle und vielen als Himmel offenbart hat, sich Fender positioniert, wo gerade das sechzigjährige Jubiläum der Telecaster gefeiert wird. Zu diesem Anlass hat wurde dieses Jahr die neue Pawnshop-Serie vorgestellt. Inspiriert wurden diese Gitarren und Bässe von diversen Fender-Instrumenten, die man nach langen Jahren ihrer Vergessenheit aus den staubigen Kellern von Pfandleihhäusern befreite und teilweise erstaunliche und liebevolle Modifikationen und Umbauten der ehemaligen Besitzer entdeckte. Die besten Ideen setzte man bei Fender dann zur neuen Serie um.

--Fender Mexico Pawnshop --

–Fender Mexico Pawnshop —

Neu ist in diesem Jahr auch der Roger Waters-Bass aus dem Hause Fender, ein Precision Bass, der zwar kein Signature Modell, dafür aber den persönlichen Vorlieben und Einstellungen der Pink Floyd Legende nachempfunden ist.

-- Roger Waters Precision Bass --

— Roger Waters Precision Bass —

Die Gitarren Von Takamine und Guild haben jeweils ein teilweise neues Finish bekommen, haben ansonsten aber an der langen und erfolgreichen Tradition festgehalten, hoch qualitative und hochpreisige Gitarren zu bauen.

Ähnlich sieht es auch beim polnischen Premium-Hersteller Mayones Guitars aus. Die neu angekündigten Modelle sind leider noch nicht fertig und konnten somit noch nicht auf der Musikmesse ausgestellt werden. Die Bässe und Gitarren von Mayones haben aber einige neue Finishs und Styles bekommen, die sie definitiv zu den Schönsten gezählt werden dürfen, die die Musikmesse zu bieten hatte.

-- Mayones Regius Pro --

— Mayones Regius Pro —

-- Mayones Bass --

— Mayones Bass —

Carvin zeigt uns die neue Frank Gambale Signature Gitarre, eine schicke Semi-Hollowbody, die sich durch die speziell entwickelten Pickups, den dünneren Hals und das größere Cutaway von den Gitarren der SH-Serie unterscheidet.

 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum
  1. Profilbild
    SpotlightKid  

    Nicht in Yamaha-Halle gewesen? Da gab’s u.a. die neuen Pacifica-Modelle 611h und diverse 311er zu sehen und zu betatschen.

    • Profilbild
      Stephan Güte  RED

      Hi, SpotlightKid

      wohl im Messe-Trubel untergegangen, aber keine Sorge: Die neuen Pacificas haben wir sicher bald im Test da, sind sozusagen „auf unserem Schirm“ ;)

      Viele Grüße,

      Stephan

  2. Profilbild
    Arakula

    Die Misa Kitara (S.5) ist hochinteressant; allerdings legen die Leute großen Wert darauf, dass das Gerät kein Ersatz für normale Gitarren sein soll, sondern eher als MIDI-Controller für Gitarristen gedacht sein soll.

    Insofern stimmt „Misa Digital Instruments zeigt uns mit der Kitara, dass Saiten völlig überflüssig und veraltet sind.“ nur bedingt… und Saitenziehen mit der rechten Hand ist vermutlich auch eher gewöhnungsbedürftig :-)

    • Profilbild
      tilmann.seifert  RED

      Hallo Arakula

      Da hast du sicherlich recht. Ernsthaft wird man bei Misa die alte Gitarre natürlich nicht ablösen wollen und es wird wohl auch so ohne Weiteres nicht funktionieren, wie du richtig erkannt hast. Im ofiziellen Flyer der „Kitara“ wird diese (wohl eher zum Scherz) als eine überfällige Revolution angepriesen. Im grunde ist es aber das; ein Interessantes Gadget.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.