Report: Musikmesse 2011 / Gitarre & Bass

Boulder Creek zeigen, dass auch ein Akustik-Bass kräftig und besonders druckvoll klingen kann und präsentieren einen Bass mit lediglich einem kleinen Schallloch im oberen Bereich der Decke und einem in der Zarge. Die Decke muss dadurch nicht verstärkt werden und kann frei schwingen, was sich besonders positiv auf die Entfaltung der tieferen Frequenzen auswirkt. Die Brücke ist durch zwei Metallstäbe direkt mit dem Hals verbunden, was ebenfalls weitere Stabilisierungen der Decke überflüssig macht und dabei das Feedbackverhalten des Instrumentes verbessert.

-- Freie Decke: Die Akustik Bässe von Boulder Creek --

— Freie Decke: Die Akustik Bässe von Boulder Creek —

Bei Blue Guitars bemüht man sich um ein maskulineres Aussehen der Luna-Modelle und zeigt so die vier neuen Westerngitarren der America-Reihe, verfeinert mit Adler-Inlays und Leder-Pickguard. Die Peace-Guitar gibt es als Ukulele oder Wandergitarre. Im Holz ist das Wort „Frieden“ auf über vierzig Sprachen eingraviert, und das Schallloch ist ein Peace-Symbol.

-- Peace Wandergitarre von Luna Guitars --

— Peace Wandergitarre von Luna Guitars —

Die legendäre Toadworks-Reihe wurde um drei Stompboxes, die Black&Whites, erweitert. Hinzu kamen ein Signal-Blender, ein EQ und ein Delay. Wie eh präsentieren sie sich im ausgefallenen Design, …

-- Modern und Sexy: die Seven Sisters von Red Witch --

— Modern und Sexy: die Seven Sisters von Red Witch —

… was auch auf die Neue Red Witch Serie, die Seven Sisters, zutrifft. Es handelt sich hierbei um eine Reihe ultra-kompakter Stompboxes, die über Lithium-Ionen-Akkus mit Strom versorgt werden, was sie zu den Ersten ihrer Art macht.

Last but not least begeben wir uns zu Paul Reed Smith. Einer der namhaftesten Hersteller in der Gitarrenwelt gibt sich mit einem kleinen aber exklusiven Stand die Ehre und präsentiert eine Vielzahl an neuen Modellen aus der Private Stock-, SE- und Studio-Serie, darunter das Studio Sumpfesche-Modell mit Narrowfield-Pickups und einige Neuzugänge bei den SE-Modellen aus Fernost.

-- Paul Reed Smith Studio mit Narrowfield-Pickups --

— Paul Reed Smith Studio mit Narrowfield-Pickups —

Ich hoffe, der kleine Rundgang im Sitzen hat euch Spaß gemacht und es war etwas Interessantes für euch mit dabei. Alles konnte ich leider nicht erwähnen, bei rund 2400 Ausstellern ist das aber auch kaum möglich. Sicherlich werden wir die eine oder andere der spannenden Neuheiten im Laufe des Jahres in Form eines Amazona.de-Testes näher beleuchten. Bis dahin!

 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum
  1. Profilbild
    SpotlightKid  

    Nicht in Yamaha-Halle gewesen? Da gab’s u.a. die neuen Pacifica-Modelle 611h und diverse 311er zu sehen und zu betatschen.

    • Profilbild
      Stephan Güte  RED

      Hi, SpotlightKid

      wohl im Messe-Trubel untergegangen, aber keine Sorge: Die neuen Pacificas haben wir sicher bald im Test da, sind sozusagen „auf unserem Schirm“ ;)

      Viele Grüße,

      Stephan

  2. Profilbild
    Arakula

    Die Misa Kitara (S.5) ist hochinteressant; allerdings legen die Leute großen Wert darauf, dass das Gerät kein Ersatz für normale Gitarren sein soll, sondern eher als MIDI-Controller für Gitarristen gedacht sein soll.

    Insofern stimmt „Misa Digital Instruments zeigt uns mit der Kitara, dass Saiten völlig überflüssig und veraltet sind.“ nur bedingt… und Saitenziehen mit der rechten Hand ist vermutlich auch eher gewöhnungsbedürftig :-)

    • Profilbild
      tilmann.seifert  RED

      Hallo Arakula

      Da hast du sicherlich recht. Ernsthaft wird man bei Misa die alte Gitarre natürlich nicht ablösen wollen und es wird wohl auch so ohne Weiteres nicht funktionieren, wie du richtig erkannt hast. Im ofiziellen Flyer der „Kitara“ wird diese (wohl eher zum Scherz) als eine überfällige Revolution angepriesen. Im grunde ist es aber das; ein Interessantes Gadget.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.