Report: Musikmesse Frankfurt 2012 – Gitarre & Bass

Auch bei BOSS stehen die Räder nie still. Der japanische Effektgigant präsentierte, neben dem neuen Flagschiff der Multieffektprozessoren GT-100, auch die Früchte der Zusammenarbeit mit dem ruhmreichen Hersteller Fender. Herausgekommen sind dabei zwei Stratocaster-Modelle mit integrierter COSM-Klangbearbeitung, mit denen es möglich sein soll, die unterschiedlichsten Sounds von Tele- bis zu Humbucker-bestückten Gitarren, unterschiedliche Tunings und Akustikgitarrensounds nachzubilden. VG-Stratocaster nennt sich das Ganze und erhältlich ist ein Modell in Sunburst mit Ahornhals und Palisander-Griffbrett sowie ein schwarzes Modell mit einteiligem Ahorn-Griffbrett. Nach wie vor ein Dauerbrenner ist auch die Looper-Serie von BOSS, welche aktuell mit den Modellen RC-3, RC-30 und RC-300 am Start ist. Selbst das kleinste Modell, der RC-3, überzeugt mit einer Aufnahmekapazität von bis zu drei Stunden, Stereo-Ausgängen und integriertem USB-Port und dürfte so für die meisten Aufgaben ausreichend gut gerüstet sein.

-- Roland VG-Stratocaster --

— Roland VG-Stratocaster —

Und wenn wir schon grade dabei sind: BOSS ist ja, wie wir alle wissen, ein Teil der Firma Roland und auch diese Company, die ja eigentlich mehr im Keyboards-/Synthesizermarkt zu Hause ist, präsentierte zwei neue und interessante Gitarrenverstärker, den GA-112 und den GA-212. Auch diese beiden Neulinge nutzen die patentierte COSM-Technologie zur Bearbeitung der Sounds und verstehen sich, ganz im Gegensatz zu den Cube-Modellen, als vollwertige Gitarrenverstärker für die Bühne und den Proberaum.

--Rolands neue Gitarrenamps mit COSM-Technologie, hier der GA-212 mit satten 200 Watt --

–Rolands neue Gitarrenamps mit COSM-Technologie, hier der GA-212 mit satten 200 Watt —

Beim Durchstöbern der Halle 4 fällt einem dann und wann auch mal etwas ins Auge, was nicht unbedingt an jeder Ecke zu finden ist. Genau so etwas ist die Firma Caparison, die im Jahr 2012 auch einige neue Modelle präsentieren. Besonders schön gelungen und edel verarbeitet drängt sich gerade zu die Horus-Serie auf. Die Besonderheit dieses Modells stellt sicherlich der Hals mit seinen 27 (!) voll spielbaren Bünden dar.

-- Für alle, denen 24 Bünde nicht genug sind: die Caparison Horus --

— Für alle, denen 24 Bünde nicht genug sind: die Caparison Horus —

Immer noch einen Exotenstatus besitz die Firma Carvin. Obwohl mit äußerst guten Aushängeschildern wie etwa Steve Vai, Alan Holdsworth oder Frank Gambale besetzt ist die US-Firma hierzulande leider nicht sehr verbreitet. Dennoch gab es am Carvin-Stand ein paar außergewöhnliche schöne Instrumente zu bestaunen, wie etwa das Frank Gambale Signature-Modell FG 1 oder die Legacy-Amps von Mr. Vai, welche mit lediglich 13 kg Gewicht nicht nur die leichtesten 100 Watt-Röhrentops in der Welt darstellen, sondern zudem auch noch in zwei trendigen Farben zu haben sind. Die Geräte besitzen drei schaltbare Kanäle, welche je nach Anwahl von farbigen LEDs im Gehäuse angezeigt werden.

-- Speed-Picking Legende Frank Gambale mit seiner FG 1 --

— Speed-Picking Legende Frank Gambale mit seiner FG 1 —

-- Carvin Legacy Amp, hier in Mint-Green --

— Carvin Legacy Amp, hier in Mint-Green —

 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum
  1. Profilbild
    Gitarix

    Hallo,
    gab es neue Effektgeräte für Akustik-Gitarren zu bestaunen?
    Alles, was dazu auf dem Markt ist, ist schon etwas in die Jahre gekommen – schade eigentlich.
    VG
    Gitarix

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.