ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Report: Musikmesse Frankfurt 2013 E-Pianos & Organs

Greaten und HSTAR

Einer der chinesischen Hersteller, die sich allesamt versteckt und verschämt an den Hallenwänden positionierten, nennt sich Greaten ein anderer HSTAR und ist mit rund 20 E-Pianos vor Ort. Wenn schon, dann aber auch mit vollem Einsatz! Über Preise und Verfügbarkeit waren Infos vage. Mein Eindruck war, dass es sich um eine einfachere etwas rückständige Technik handelt.

ANZEIGE

Dynatone

Aus Korea kommt Dynatone und bietet ein aufwändiges Flügelgehäuse mit einer nicht ganz so up-to-daten Technik. Ein 32 MB Pianiosound und 20 MB Orchestersamples bieten eher einen fragwürdigen Sound.

Studiologic

Das neue numaconcert ist ein Masterkeyboard und Digitalpiano in einem. Die Holztastatur empfinde persönlich ich als sehr schwergängig und nicht so klaviernah. Aber das ist nun mal wirklich Geschmackssache.

Die Verarbeitung macht einen sehr ordentlichen Eindruck. Die Effekte sind gut und alles ist flott und zielgerichtet zu bedienen.
Piano 1 gefällt mir sehr gut, auch das Rhodes ist authentisch, besonders gut in Zusammenhang mit dem Chorus. Der Preis des numaconcert beläuft sich auf rund 1.800,- Euro.

numa

ANZEIGE

Soundclips:
studiologic numaconcert clavinet
studiologic numaconcert piano
studiologic numaconcert rhodes1
studiologic numaconcert rhodes2
studiologic numaconcert rhodes2 mit chorus

 

Kurioses

Auch das gab es auf der Messe. Rot! Paketpreis 400.000,- Euro.

ferrari

 

Und noch ein Dank von der Redaktion an Thomas Bechholds für diesen ausführlichen Messereport!!!

Held der Messe: AMAZONA.de Autor Thomas Bechholds

Held der Messe: AMAZONA.de Autor Thomas Bechholds

ANZEIGE
ANZEIGE
 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    Saxifraga  

    Habe das Viscount Physis Piano H1 seit Gestern und bin ganz hin und weg vom Klang und der Verarbeitungsqualität. :)

    Ich kann sogar mit recht wenigen Parametern mein eigenes Lieblings Piano erstellen. 4000,- sind ein stolzer Preis aber es kann schon recht gut mit einem kleinen Steinway mithalten. Hängt natürlich stark von der PA ab.

    Die Effekt Sektion ist ein wenig mager wenn man Korg Effekte gewöhnt ist aber die E-Pianos sind dennoch auch spitze.

    Die Samples können nicht ganz mithalten, wen wunderts, denn es ist ja nur eine Zugabe, aber auch ein paar brauchbare OB-12 Synth Sounds, aus dem eigenen Haus (unter dem Namen Oberheim veröffentlicht), sind enthalten.

    Alles in allem ein runde und hochwertig verarbeitete Sache mit einfacher eleganter Benutzerführung und fast unendlich vielen Klängen.

    Für Modulationen und CCs# muß man allerdings auf externe Geräte zurückgreifen. Zwei XLR Ausgänge zeugen von der Profi-Zielgruppe.

    MIDI Rekorder (zwei Spuren) und Layer und SPlit habe ich aber noch nicht ausprobiert.

    Ich bereue den Kauf nicht. Super Gerät und ultra stabil!

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE