ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Report: NAMM SHOW 2016 – Keys

Roli

Seaboard Rise 49

ANZEIGE

Roli Seaboard Rise 49

Nach der Präsentation der Version mit 25 Tasten ist Rise nun auch mit 49 erhältlich. Technisch unterscheidet die beiden jedoch nichts. Beide werden mit einer 8-Spur Version der Bitwig Software ausgeliefert, die extra auf die multi-dimensionale polyphone Ausdrucksmöglichkeit der Keywaves und Controller abgestimmt ist. Der Preis liegt bei unter 1.300,- Euro und bereits im ersten Quartal dieses Jahres soll es mit der Auslieferung losgehen.

 

Teenage Engineering

PO-20 arcade

Teenage Engineering PO20 arcade

Die Reihe Pocket Operator wurde erweitert, und eins davon ist PO-20 arcade. Es handelt sich dabei um einen Synthesizer mit Sequencer, mit dem man vor allem schnell Beats erzeugen kann. Er bietet Chains für bis zu 128 Chords und 128 Patterns. Die 16 eingebauten Sounds können verändert und mit 16 Effekten angereichert werden. Das kleine Taschenteil kostet 69,- Euro.

ANZEIGE

 

PO-28 Robot

Teenage Engineering PO28 Robot

Ebenso neu in dieser Produktreihe ist der PO-28 Robot. Das ist ebenfalls ein Synthesizer mit Sequencer, jedoch diesmal mit Fokus auf schnell Sounds machen und die mit dem Sequencer zum Tracks produzieren einzusetzen. Dafür gibt es eine 8-Bit Synthesizer Engine für 15 Sounds und Micro Drums. Wie bei PO-20 arcade lassen sich 128 Patterns in einer Chain abspielen. Der Verkaufspreis ist ebenfalls Euro 69,–.

 

OP-Z „the little monster“

Teenage Engineering OPZ

Sieht nicht gerade wie ein typischer Synthesizer aus, ist aber einer. Er ist sogar 16-fach multitimbral, die Parameter können mit dem eingebauten Sequenzer verknüpft werden, es gibt Video Synthese.

ANZEIGE
 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum
      • Profilbild
        dilux AHU

        wenn man nur die software und das knob-design ändern muss, ist das ja auch nicht so schwer…ausserdem: zeit ist immer relativ

  1. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Danke für all die Infos. Ich bin nach wie vor begeistert über den Yamaha Montage, allerdings ist er wohl tatsächlich als Nachfolger der Motifs gedacht und mit Workstation-Funktionen vollgestopft, daß es nur so eine Art hat. Das ist alles toll und klingt richtig gut, was man so von den bisher gezeigten NAMM-Videos (Sonic State, etc.) gehört hat, ein reiner großer, neuer, wertig aufgbauter FM-Synth auf Basis von FM-X wäre mir persönlich allerdings lieber gewesen.

    Und die TE POs Arcade und Office kommen ja sowas von her, sobald sie verfügbar sind. Allein die Idee, Sounds alter Büromaschinen (Matrixdrucker, usw.) als Basis für eine Percussionmaschine zu nehmen, ist genial. Ich verwende die POs weniger für Live als als Samplequelle, damit läßt sich eine Menge machen und sie klingen dank der Qualität der verbauten Elektronik fett und druckvoll.

    • Profilbild
      paulilein

      Ja. Ein reiner FM-Synth mit der verbesserten FM (PM) Synthese wäre schon toll gewesen. Wahrscheinlich auch um einiges Billiger.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE