ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Report: NAMM SHOW 2016 – Keys

Yamaha

Montage

ANZEIGE

Yamaha Montage 6

Na das hat aber gedauert: Es gibt also doch noch ein Leben nach dem Motif und das heißt Montage. Mit gleich drei Varianten rückt Yamaha mit einer neuen Instrumentengeneration an und neben AWM2 Sampleplayer gibt es eine opulente FM Engine unter der Haube. Da ist die Freude ambitionierter Klangforscher sicherlich groß. Denn man hat es mit einem 8 Operatoren System zu tun, das nicht weniger als 88 Algorithmen kennt. Auch der Sample Content ist mit etwas mehr als fünfeinhalb Gigabyte recht ordentlich. Und eigene Samples lädt der Montage ebenfalls, und zwar in seinen 1,75 GB Speicher. Drei Tastaturen werden geboten: 61, 76 und 88 Tasten, wobei Letztere gewichtet und mit Hämmern ausgestattet sind.

Yamaha Montage 8

Auch sonst wird hier aus dem Vollen geschöpft, denn es gibt einen Recording Sequencer, umfangreicher Filterausstattung, jede Menge Effekte als Insert und Master, Arpeggiator, Motion Sequencer, Live Sets, programmierbare Controller, ein großes TouchScreen Display in Farbe und zahlreiche Anschlüsse an die Außenwelt. Sobald Montage lieferbar ist, werden wir uns der Sache in einem Test umfangreich widmen. Preise:

 

ANZEIGE

Wireless MIDI

Yamaha wireless MIDI

Yamaha macht MIDI drahtlos und erlaubt damit die wirklich simple Verbindung von Instrumenten mit iPhone, iPad und Mac Computer. Man verwendet für die Übertragung der MIDI Daten einfach Bluetooth, wofür Apple das erforderliche Protokoll bereitgestellt hat. Als Systemvoraussetzung wird ab iOS 9.2 und Mac OS10.10 oder neuer verlangt. Die Adapter kann man dann von Yamaha bekommen, beim Instrument dient der USB Anschluss dafür, der liefert auch die erforderliche Stromversorgung. Noch sind Details wie Liefertermin und Preis nicht bekannt.

 

The MIDI Association (TMA)

30 Jahre nach der Herstellerallianz für MIDI Produkte gibt es eine neue Vereinigung: Die MIDI Association. Damit wollen die Beteiligten frischen Wind in die Industrie bringen, denn Firmen wie Apple, Google und Microsoft treten mit Ambition in diesem Marktsegment an. Zwar wird die bisherige MIDI Spezifikation aufrechterhalten, es kommen aber weitere dazu. Die Vereinigung ruft gleichzeitig jegliche betroffenen Unternehmen auf, sich an diesem nächsten Entwicklungsschritt zu beteiligen. Dafür wurde der Website www.MIDI.org auch ein Relaunch verpasst, inklusive mobiler Version. Wir werden das dieses Jahr beobachten und berichten Ihnen darüber, sobald mehr Informationen verfügbar sind.

ANZEIGE
ANZEIGE
 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum
      • Profilbild
        dilux AHU

        wenn man nur die software und das knob-design ändern muss, ist das ja auch nicht so schwer…ausserdem: zeit ist immer relativ

  1. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Danke für all die Infos. Ich bin nach wie vor begeistert über den Yamaha Montage, allerdings ist er wohl tatsächlich als Nachfolger der Motifs gedacht und mit Workstation-Funktionen vollgestopft, daß es nur so eine Art hat. Das ist alles toll und klingt richtig gut, was man so von den bisher gezeigten NAMM-Videos (Sonic State, etc.) gehört hat, ein reiner großer, neuer, wertig aufgbauter FM-Synth auf Basis von FM-X wäre mir persönlich allerdings lieber gewesen.

    Und die TE POs Arcade und Office kommen ja sowas von her, sobald sie verfügbar sind. Allein die Idee, Sounds alter Büromaschinen (Matrixdrucker, usw.) als Basis für eine Percussionmaschine zu nehmen, ist genial. Ich verwende die POs weniger für Live als als Samplequelle, damit läßt sich eine Menge machen und sie klingen dank der Qualität der verbauten Elektronik fett und druckvoll.

    • Profilbild
      paulilein

      Ja. Ein reiner FM-Synth mit der verbesserten FM (PM) Synthese wäre schon toll gewesen. Wahrscheinlich auch um einiges Billiger.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE