ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Report: Namm Show 2016 – Stage

22. Januar 2016

Pure STAGE News von der NAMM

 

namm_2016_stage

ANZEIGE

Es ist wieder soweit, die Winter NAMM Show in Anaheim Kalifornien hat ihre Pforten geöffnet und noch bis zum 24. Januar 2016 können hier allerlei technische und musikalische Neuheiten entdeckt werden. Jedes Jahr ist diese Messe aufs Neue ein Treffpunkt für Technik- und Musik-Begeisterte und Ausstellungsort für die großen Instrumenten- und Pro Audio-Hersteller. Im Folgenden sind einige interessante Produkte aus dem Bereich Live und Bühne zusammentragen, die auf der Winter-NAMM 2016 vorgestellt und präsentiert werden.

 

Avid Venue S6L

 

Avid S6L

Avid S6L – Mischsystem

 

Pur und Duran Duran kamen Ende 2015 schon in den Genuss des S6L-Live Sound. Nun gibt Avid die allgemeine Verfügbarkeit des S6L Mischsystems als Weiterentwicklung der Venue Serie bekannt. Neben Hochleistungs-Mikrofonvorverstärkern und hohen Sampling-Raten bietet das modulare S6L eine freie Konfigurierbarkeit bis 192 Eingangskanäle, Unterstützung von Protools 64 Bit AAX-Plug-ins sowie die Aufnahme und Wiedergabe von bis zu 64 Kanälen über AVB. Die Wahl des Netzwerkprotokolls bleibt dem Nutzer überlassen, denn das S6L beherrscht neben AVB auch das Dante-Protokoll, MADI und Thunderbolt-I/O. Neben Standard Cat5-Kabeln können auch Glasfaserkabel mit bis zu 500 m Reichweite verwendet werden. Das Avid S6L ist Live-Sound in Studio-Qualität. Die Möglichkeit, Ein- und Ausgänge über mehrere Netzwerksysteme gleichzeitig zu nutzen, z.B. für separate FOH- und Monitor-Mischer sowie Rundfunk/Recording ohne die Notwendigkeit von Splittern, ist eine willkommene Neuerung.

 

ANZEIGE

LD Systems Curv 500 und Maui 5

 

LD Systems Curv 500

LD Systems CURV 500

 

Der deutsche PA-Hersteller LD Systems präsentiert mit der CURV 500er Serie ein portables und leichtes Line-Array für den mobilen Einsatz, perfekt abgestimmt für DJs, Bands und Alleinunterhalter. Hohe Audioqualität und erstaunlicher Druck soll durch die WaveAhead-Technologie gewährleistet werden. Neben Bluetooth verfügt das Curv 500 auch über ein 4-Kanal Mischpult und digitale Effekte.

 

LD Systems MAUI 5

LD Systems MAUI 5

 

Wer es noch kleiner mag, bekommt mit der Maui 5 von LD Systems einen Säulenlautsprecher mit Subwoofer-Erweiterung in vertikaler Array-Konfiguration. Neben der hohen Rückkopplungsfestigkeit glänzt das System mit hohem Schalldruck, 4-Kanal Mixer mit Bluetooth und einem High-Shelf-Filter zur Raumanpassung.

ANZEIGE
 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum
  1. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Betreff: „Firmware Update für Roland M-5000“. Schön, dass das nun funktioniert hat. Allerdings ist doch enttäuschend, dass es immer noch keine vollfunktionale iOS-App für das M-300 gibt. Hier wird man schon lange vertröstet.
    Für mich ist mehr denn je wichtig, dass Hersteller ihre Produkte auch über Jahre hinweg pflegen. Das ist für mich mit entscheidendes Kaufkriterium.

    • Profilbild
      r.biernat  RED

      Da muss ich dir uneingeschränkt Recht geben. Ich hatte mal ein Audio-Interface von Echo, was ansich ganz gut ist, doch seit Mac Mavericks nicht mehr zu gebrauchen, da kein Support.

      Heutzutage muss man sich wirklich die Firmen heraussuchen, die es Ernst meinen in Sachen Produkte und Support und die dazu auch noch den harten Preiskampf überleben. Das ist nicht so leicht.

      • Profilbild
        AMAZONA Archiv

        Bei Interfaces würde ich daher auch immer wieder zu RME greifen. Ich zahle gerne etwas mehr, wenn der Support auf Softwareseite gewährleistet ist. Da braucht es nicht zu jeder Saison ein neues Interface etc. – wenn man erst einmal die technischen Möglichkeiten ausreizen würde. Aber das ist noch wieder ein anderes Thema.
        Für mich steht fest: Wenn die vollfunktionale App für die kleinen Pulte noch kommt, ist alles gut. Wenn nicht wird Roland leider nicht wieder gekauft (was ich schade fände, da ich drei Pulte habe und alle sehr schön sind vom Sound und der Bedienung).
        Lt. Vertrieb in Spanien gibt es aber dafür wohl nur einen einzigen Entwickler in Japan, der nun erst einmal an der Software für das M-5000 feilen musste. Da diese ja nun fertig ist…

        • Profilbild
          r.biernat  RED

          Ich bin momentan bei Motu und Universal Audio in Sachen Interfaces auch sehr zufrieden, da stimmt der Support.
          Roland ist ja nicht irgendein kleiner Hersteller, die sollten schon die Kapazitäten haben, die kleinen Pulte auch mit der Fernsteuerung per App auszustatten. Aber ich weiß auch nicht wie profitabel das Pro-Audio Geschäft für Roland ist und wie da die Prioritäten liegen. Roland tanzt ja auf recht vielen Hochzeiten wie auch Yamaha.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE