Report: NAMM Show News 2007 Studio und Recording

24. Januar 2007

NAMM 2007 Studio

Erste Veröffentlichung am 19.01.2007


Studio und Recording

Lexicon
Mit den neuen Geräten MX300 und MX500 schließt Lexicon Lücken und trumpft beim MX500 sogar mit einer Firewire-Technologie auf, die es ermöglichen soll das MX500 als echtes (!) Hardware PlugIn zu betreiben. Dabei werden auch die Audio-Signale über Firewire an die PlugIn-Schnitstellen übertragen, so dass das MX500 wie eine Firewire DSP-Karte funktionieren kann. Wir sind schon gespannt darauf!! Das MX300 verfügt hingegen über das gleiche USB 1.1 Konzept wie die anderen MX Geräte.

Lexicon MX500 mit Firewire

Lexicon MX500 mit Firewire



www.lexiconpro.com

Universal Audio
Lange erwartet ist sie nun endlich da: die UAD-1 für Laptops als PCI-Express Version. Der UAD-Xpander Xpress, UAD-Xpander Xpert und der UAD-Xpander Xtreme sind die drei Systeme. Ob eine Kaskadierung möglich ist, ist noch nicht bekannt.

Universal Audio UAD-1 Xpander

Universal Audio UAD-1 Xpander

www.uaudio.com

Alesis
Mit dem MasterControl stellt Alesis einen Controller vor, der ein Audio-Interface beinhaltet und in Gegensatz zu Mackies COntrol auf ein großes Display verzichtet, was auf einen günstigen Preis hoffen lässt.

Alesis MasterControl

Alesis MasterControl

Die Familie der MultiMix-Mischer wird um MultiMix 8 USB 2.0 und MultiMix 16 USB 2.0 erweitert. Lieferbar mit 8 oder 16 Kanälen ermöglichen die kompakten Mixer Mehrspuraufnahmen auf dem Computer über das integrierte low-latency USB 2.0 Audio Interface mit bis zu 24Bit/96kHz. Jeweils 4 bzw. 8 der analogen Signaleingänge liegen als Mic/Line-Inputs plus Phantomspeisung vor, ein 75Hz Hochpassfilter kann pro Mic-Kanal zugeschaltet werden. Abgerundet wird das Gesamtbild durch einen 3-Band EQ pro Kanal und 100 28-Bit Digitaleffekte. Steinberg Cubase LE ist im Lieferumfang enthalten.

Alesis IOControl

Alesis IOControl

io|Control ist ein Audio- und Control Interface für den mobilen Recordingeinsatz sowie das Heimstudio. Ausgestattet mit einem Firewire Audio-Interface kann io|Control bis zu 14 Aufnahmekanäle in 24Bit/96 kHz (4 analoge und 10 digitale mit optionalen ADAT-Eingängen) an den Computer übertragen. Zwei der Eingänge sind als XLR-Mikrofoninputs ausgelegt. Daneben ermöglicht io|Control die Steuerung der populärsten DAW Programme über eine Bedienoberfläche. Das Jog Wheel des Gerätes kann verwendet werden, um im Projekt zu navigieren, die Trackansicht zu zoomen oder Daten einzugeben. Sechs frei konfigurierbare Tasten steuern zudem verschiedene Funktionen wie das Setzen von Markern und Loop-Punkten. Mit den in drei Ebenen umschaltbaren vier Endlosdrehreglern lassen sich bis zu 12 Parameter einer DAW-Software, wie Volume, Pan oder Aux Sends kontrollieren. Die Spannungsversorgung erfolgt wahlweise über den Firewire Bus oder ein externes Netzteil. Im Lieferumfang der Alesis io|Control befindet sich Cubase LE.

Mit dem Alesis USB-Mic Podcasting Kit wird es auf preiswertem Weg möglich Podcasts am Mac oder PC zu erstellen. Das USB-Mic wandelt das Signal mit 16-Bit / 44.1-48kHz und schickt dieses ohne Umwege in den Computer. Zusatzgeräte wie Audio-Interface und MicPreAmp entfallen daher komplett. Das Kit enthält ausserdem einen Tischständer für das Mikrofon sowie einen Stereokopfhörer zum Abhören Ihrer Sessions. Zudem beinhaltet das USB-Mic Podcasting Kit eine kostenlose 30-tägige Anmeldung auf Alesis‘ eigener Podcast Webseite (www.alesispodcast.com), damit auch die Veröffentlichung Ihrer Podcasts im Handumdrehen gelingt.

www.alesis.com

Mackie
Mackie präsentiert die neue Mackie Control Pro-Serie, die nun endlich auch über USB-Interfaces verfügt. Die Main Einheit Universal, den Extender und die C4 wird es in neuen Gehäusen geben.

Mackie Control Pro Serie

Mackie Control Pro Serie

Die neue VLZ3 Seite der bekannten Kleinmischer soll eine noch höhere Audio-Qualität bieten und 0.0007% THD erreichen.

Mackie VLZ3 Serie

Mackie VLZ3 Serie

www.mackie.com

Tapco
Tapco kündigt ein neues Audio Interface, das Link.Firewire 4×6 an, das im Gehäuse des Link.USB Platz findet und vier Eingänge und sechs Ausgänge bietet.

Tapco LINK.firewire 4x6

Tapco LINK.firewire 4×6

www.tapcogear.com

Edirol
Edirol Stellt zwei interessante kleine Digitalmixer vor: M-10DX &. M-16DX.
Der M-16DX (hier abgebildet) besteht dabei aus einem Control-Interface und einer separaten Anschlußbox. Natürlich verfügen die Mischer über zahlreiche Effekte und sogar eine Mastersektion. Beide arbeiten intern mit 24Bit und 96kHz.

Edirol Digitalmischer

Edirol Digitalmischer

www.edirol.com

TC Electronic
Beiden neuen Nahfeldmonitore Dynaudio BM12A und BM6A bewegen sich mit 900 und 680 Euro im oberen Mittelfeld und sollen die bekannte Dynaudio Klangesthetik fortführen.

Dynaudio BM Serie

Dynaudio BM Serie

Das VoiceWorks Plus von TC-Helicon bietet eine große Auswahl an Effekten; darunter Harmoniestimmentechnologie der vierten Generation von TC-Helicon, Voice Modeling™ sowie die Blöcke Transducer und µMod (micromod) aus dem Flagschiff-Produkt VoicePro. Ein besonders rauscharmer Mikrofonvorverstärker auf Burr Brown-Basis, die transparent arbeitende Tonhöhenkorrektur sowie die Reverb-, Delay- und Dynamik-Algorithmen von TC Electronic aus dem ursprünglichen VoiceWorks runden das Bild ab.

TC VocieWorks Plus

TC VocieWorks Plus

Voice-Doubler für ProTools und Powercore. Doubling-Effekte für den Refrain eines Songs, wichtige Melodieteile oder das Outro – solche Effekte lassen sich jetzt auch ohne zeitaufwendige Wiederholungen und Multitracking realisieren. Anstatt einfach nur verzögerte und verstimmte Kopien einer Spur zu erzeugen, ermöglicht der VoiceDoubler es dem Anwender, den zeitlichen Verlauf und die Tonhöhe einer Stimme zu manipulieren – so genau oder übergreifend, wie er es wünscht.

TC Voice Doubler

TC Voice Doubler

Das Konnekt 24D ist ein FireWire-Audiointerface mit 14 Ein- und Ausgängen, das die Effekte von TC integriert. Das aktuelle Software-Update für das Konnekt 24D umfasst einen chromatischen Gitarren-Tuner, der das Stimmen auch ohne Ändern der Verkabelung ermöglich. Dieses Update steht für Anwender kostenlos zum Download bereit. Die Anzeigegröße des Tuners kann angepasst werden, er verfügt über Strobe- und Point-Betriebsarten und kann sogar im Stand-alone-Betrieb (also ohne Computer) verwendet werden.

TC Konnekt Tuner

TC Konnekt Tuner

www.tcelectronic.com

Native Instruments
Native Instruments kündigt AUDIO 8 DJ an, ein umfangreich ausgestattetes USB 2.0 Audio-Interface, das speziell für TRAKTOR 3 und andere professionelle DJ-Software entwickelt wurde. Mit der flexiblen 8-In/8-Out-Konfiguration, zwei hochwertigen Phono-Vorverstärkern, extrem niedriger Latenz und einem kompakten, äußerst robusten Aluminiumgehäuse ist AUDIO 8 DJ konsequent und bis ins Detail auf die Bedürfnisse professioneller "Digital-DJs" abgestimmt.

NI Audio 8 DJ

NI Audio 8 DJ

Native Instruments kündigt TRAKTOR SCRATCH an, das als Lösung für computer-basiertes DJing von digitalen Musik-Dateien mit Vinyl- und CD-Steuerung entwickelt wurde. DJs können mit TRAKTOR SCRATCH die Limitierungen von traditionellem DJ-Equipment überwinden, ohne dabei auf die Kontrolle von Vinyl oder DJ-CD-Playern verzichten zu müssen.

Das im System enthaltene Audio-Interface AUDIO 8 DJ verbindet den Computer über USB 2.0 mit einem DJ-Mixer, Plattenspielern, CD-Playern und anderen externen Geräten. Es soll niedrige Latenzen ermöglichen, die sich für DJs in äußerst schneller Ansprache des gesamten Systems niederschlagen sollen.

www.native-instruments.de

PSP
PSP stellt die Version 2 des Vintage Warmers mit vielen neuen Features vor.

PSP Vintage Warmer 2

PSP Vintage Warmer 2

www.pspaudioware.com

Behringer
BEHRINGER präsentiert während der NAMM Show 2007 den DJ-Controller B-CONTROL DJ BCD3000. Aufbauend auf dem Vorgängermodell BCD2000, bietet die nächste Generation in Form der BCD3000 einen neuen Look, verbesserte Steuerelemente und Kompatibilität zu allen führenden Computer-Betriebssystemen.

Der Stereoklangverbesserungs-Prozessor SONIC ULTRAMIZER SU9920 ist für Home Recording Studios, DJ-Systeme, Keyboard Racks, Web-Casting sowie für 5.1- und Hifi-Setups geeignet. Er soll die Klangqualität eines bestehenden Audiosystems in Bezug auf Klarheit und Dimension erhöhen. Low Contour- und Process-Regler sollen für eine bessere Anreicherung der Obertöne und für Phasenkompensartion sorgen. Dabei soll laut Pressetext eine 5-stufige LED-Pegelanzeige für optimale Leistung sorgen, wie dass?

Der Stereoklangverbesserungs-Prozessor SONIC EXCITER SX3040 wurde entwickelt, um Audiosystemen mehr Klarheit und einen druckvollen Bass zu verleihen. Er soll natürliche Höhen durch Verstärkung von Harmonischen sowie einen definierteren, druckvolleren Bass durch Phasenkompensation erzeugen.

Die neuen 2-Wege Monitorlautsprecher MONITOR SPEAKERS 1C-WH sollen für Stereo- und Surround-Anwendungen sowie für Festinstallationen, Home Recording-Studios und Audio/Video-Produktion geeignet sein.

www.behringer.de

DPA
DPA Decca Tree und Surround Array
Die neue DPA Halterung für Decca Tree und Surround-Mikrofonierungen ist ein Array für zwei, drei oder fünf Mikrofone. Dem Anwender stehen mit dem S5-Kit für Surround-Produktionen zahlreiche Einsatzmöglichkeiten offen.
Verschiedene Surround-Mikrofonierungen können realisiert werden. Die Halterung ist kompakt und leicht, aber dennoch sehr stabil. Auf der Bühne ist das Stativ kaum zu sehen und durch das gewählte Material nur wenig anfällig für Lichtreflexionen. Auch wenn die Halterungen für den Einsatz mit DPA-Mikrofonen optimiert sind, können dank des standardisierten 3/8"-Gewindes auch Mikrofone anderer Hersteller problemlos verwendet werden.

DPA Surround Array

DPA Surround Array

Das Array kann sowohl in Festinstallationen oder auch im mobilen Betrieb eingesetzt werden. Für den sicheren Transport steht serienmäßig ein kompakter Transportkoffer zur Verfügung. Das Array kann auf ein Stativ montiert, oder mit den im Lieferumfang enthaltenen Halterungen von der Decke abgehängt werden.
Beim Einsatz des Arrays sind Abstände von 60-120 cm zwischen allen fünf Mikrofonen realisierbar, wobei ein Abstand von 60-250 cm zwischen den vorderen und hinteren Mikrofonen möglich ist.

www.megaaudio.de

RME
RME stellt ihre erste PCI-Express Lösung in Form einer HDSP PCIe Karte vor, an die die bekannten Multiface, Digiface und Co angeschlossen werden können. Auch die HDSP MADI Variante gibt es in einer PCIe Lösung.

RME ADI-8 QS

RME ADI-8 QS

Der neue ADI-8 QS ist ein 8-Kanal Wandler mit bis zu 192 kHz und 120 dB Rauschabstand. Die neuen digitalen Filter verringern die Wandlerlatenz auf nur 8 Samples.

www.rme-audio.de

SM Pro Audio
Mit dem Nanopatch stellt SM Pro Audio eine kleine Version des erfolgreichen M-Patch vor, die in einem Pultgehäuse auf dem Tisch stehen kann.

SM Pro Audio Nanopatch

SM Pro Audio Nanopatch

www.smproaudio.de

M-Audio
Das TORQ Exponent ist ein neuer DJ-USB COntroller mit eingebautem Audio-Interface für Torq oder andere DJ-Applikationen.

M-Audio Exponent

M-Audio Exponent

Mit den AV-20 und AV-30 stellt M-Audio zwei günstige Plastik Monitorlautsprecher vor.

www.m-audio.de

 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum
  1. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Seit die News über die neue Pro-Version der Mackie Control heraußen ist, fragt sich wohl jeder, worin sich die nun großartig von der bisherigen MCU-Version unterscheiden.
    Auf den ersten Blick scheint es, als wäre bis auf die weiße Farbe, den USB-Anschluß und den deutlich höheren Preis alles komplett gleich.

    Würde mich deshalb sehr über einen kurzen Artikel darüber auf Amazona freuen!

  2. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Hi Chris,

    ich denke genau das ist es schon ;-) Vielleicht haben sie aber auch bessere Motorfader eingebaut, da wäre ja schon mal was.

  3. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Nicht nur Mackie scheint alte Technik einfach nur neu zu verpacken, sondern auch Universal Audio. Der UAD Xpander ist ja nichts anderes, als die alte PCI-Karte in ein Gehäuse eingebaut. Derweil wartet die gesamte UAD-Gemeinde weiterhin auf eine moderne, leistungsfähige Karte, die endlich mal die derzeitigen UADs mit der Chiptechnik aus dem letzten Jahrhundert ersetzt.

  4. Avatar
    AMAZONA Archiv

    … wobei die UAD-1 Xpand nun endlich auch mit Latops benutzt werden kann, was ein echter Fortschritt ist. Die UAD basiert ja auf dem alten MPACT2 Chip und den gibt es nur in dieser Form, also entweder UA entwickelt selber einen Nachfolger oder es bleibt zunächst so wie es ist.

  5. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Einen neuen Chip für die Uad Karten zu entwickeln ist zwar technisch möglich, aber ökonomisch gesehen sicher nicht relevant für UAD..

    Der ohnehin kleine Markt für die recht günstigen Karten lässt eine teure Eigenchipentwicklung kaum zu.

  6. Avatar
    AMAZONA Archiv

    schade nur dass das UAD Device lediglich eine Einheit bildet. da hätte ich mir wirklich die doppelte Bandbreite versprochen , insb. beogen auf die prima aber sehr DSP verschlingenden Neve EQs oder eben 140 PLates. Na ja, was solls. Schöne box….

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.