Report: NAMM Show News 2007 Synthesizer

27. Januar 2007

NAMM 2007 Synths

Erste Veröffentlichung am 19.1.2007

NAMM 2007

Die NAMM 2007 in Los Angeles wirkt eher verschneit, während in Deutschland das Tief Kyrill mit ca. 15°C hinwegzieht. Ganz normale Verhältnisse herrschen dagegen bei der NAMM, die wie eine Konstante jedes Jahr im Januar stattfindet. Die gesamte Studio- und MI-Branche versammelt sich im sonst so sonnigen Kalifornien um der Welt ihre neusten Entwicklungen vorzustellen. Dieses Jahr hagelt es neben PlugIns auch wieder echte Hardware-Synthesizer. In echte Innovationen scheint dagegen kaum ein Hersteller Entwicklungsgelder investieren zu wollen.

Synthesizer

Access
Der Virus TI erhält ein Update des Betriebssystems auf die Version 2 womit Graintable / Formant-basierte Oszillatoren und einer erweiterte Wavetablesynthese Einzug erhalten. Das TI PlugIn wird durch ein verbessertes User Interface und ein Feature namens Section Locking aufgewertet. Ob die TI Technologie verbessert wurde is unklar. Ein großes Lob geht an Access, die dieses Update traditionell kostenlos anbieten!

1_access.jpg

www.access-music.de

Arturia
Mit dem Origin debutiert Arturia auf der Hardware-Synthesizer Schiene. Der mit zwei Tiger-Sharks bestückte Origin verfügt über ein großes Farbdisplay und zahlreiche Bedienelemente. Die Algorithmen der PlugIns wie CS80V, ProphetV und den Moog-Emulationen wurden auf die Sharks portiert, die damit bis zu 32 Stimmen erreichen können.

Arturia Origin

Arturia Origin

Zudem stellt Arturia ihre Emulation des Roland Jupiter 8 vor. In alter Tradition kann hier eine überzeugende Emulation des begehrten Synthesizer-Sauriers erwartet werden.

Arturia Jupiter 8V

Arturia Jupiter 8V

www.artutia.com

Clavia
In Anaheim präsentiert Clavia erstmals als Weltpremiere Ihr neustes Produkt, die NORD C1 COMBO ORGAN. Die zweimanualige Nord C3 Combo Organ bietet 3 verschiedene Typen bekannter elektronischer Vintage-Orgeln und wurde sorgfältig mit den originalen B3, Vox Continetal und Farfisa Compact Deluxe als Vorbildern entwickelt. Basierend auf Clavia´s zweiter Orgelmodel Generation, soll der Anwender nicht nur die detailreichste und bestmöglichste Wiedergabe bzw Nachbildung bezogen auf den Klang, sondern auch auf das Spielgefühl im Vergleich zu den originalen Vorbildern erreichen.
Auch die C1 kann mit dem bekannten Verzerrer mit Röhrencharakter, drei verschiedenen Verstärkersimulationen (inklusive Rotary Speaker), einem vintagemässig klingendem Delay, Reverbs und 3-Band EQ aufwarten.

Clavia Nord C1 Organ

Clavia Nord C1 Organ

Zusätzlich zu den normalen Ausgängen ist die C3 auch mit High-Level Ausgängen für den Anschluss eines Leslie Cabinets (hierfür gibt es sogar einen 11-Pin-Lesliestandard-Anschluss), sowie mit einem speziellem MIDI-Eingang für den Anschluss eine externen Bass-Pedal-Manual-Board ausgestattet. Die Nord C3 Combo Organ wiegt nur 15kg!

www.clavia.se

EMU
EMU stellt den Emulator X2 für 64 Bit Systeme vor. Unter anderem weren hier 192 kHz unterstüzt. Die Platinum Version kommt mit 20 GB Sampling Material aus den Bereichen HipHop, Orchestral, Pop und Electronic.

www.emu.com

Korg
Von Korg gibt es gleich eine ganze Schwemme neuer Produkte. Die neue Korg M3 löst aller Wahrscheinlichkeit die Triton Serie ab und wartet mitder HD-1 Klangsynthese der OASYS und 256 MB Rom-Samples auf. Die M3 wird in den bekannten Größen mit 61, 76 und 88 Tasten erhältlich sein.

Eine ausführliche Prview zur neuen KORG Workstation finden Sie bereits auf AMAZONA.de in der Keys-Zone. (Siehe Link ganz unten)



Korg M3 Workstation

Korg M3 Workstation

Das kleine Mini Kaoss Pad ist Batteriebetrieben und bietet 100 Effekte und viele Funktionen der größeren Kaoss Pads.

Korg Kaoss Pad Mini

Korg Kaoss Pad Mini

Der Nachfolger des MicroKorg wird R3 heißen und bietet einen 16 Band Vocoder samt Formant Motion Technik an. Per USB kann der R3 vom Computer aus voll editiert werden.

Korg R3 Synthesizer

Korg R3 Synthesizer

Die neue Legacy Analog Edition beinhaltet neben dem MS-20 und dem Polysix nun auch eine Emulation des Korg MonoPoly.www.korg.de

 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum
  1. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Wird mal wieder ein interessantes Jahr, man darf auf die MM gespannt sein u.a. den Superbooth mit hoffentlich auch Future Retro XS, Macbeth etc.

  2. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht, aber ich sehe wenig Beunruhigendes auf mein Konto zukommen. Da warte ich erst noch einmal Frankfurt ab!

  3. Profilbild
    Tyrell  RED 12

    @ Axel – Das sehe ich ganz anders. Der Markt bewegt sich eindeutig wieder Richtung Hardware. Mich persönlich reizt der neue Arturia tausend mal mehr als alle Plug-Ins. Die Sounds sind vielleicht nicht wirklich neu – aber wann gab es zuletzt schon mal neue Sounds? (Schätze in den 80zigern mit dem DX7 ;-)
    Vor allem der neue Korg M3 hat es offensichtlich in sich. Hier überzeugt vor das Konzept. Eine Tastatur auf der man beliebig Module „einstecken“ oder „aufsetzen“ kann. So lassen sich auf einer 76er Tastatur verschiedene Klangerzeuger oben drauf setzen. Wenn man das Teil genauer unter die Lupe nimmt, innovativer als ein Oasys. (Sicher auch nichts Neues, aber ich finds sexy :-)) Also um mein Konto mache ich mir 2007 absolut Sorgen!!! Viele Grüße, Peter G

  4. Avatar
    AMAZONA Archiv

    @Peter: Arme S… :-) Ich werde nix spenden, Du bist über 18 und musst wissen, was Du tust. Ich sehe das ähnlich wie Du, was die Entwicklung betrifft, und es wird auch bestimmt viele zufriedene Käufer für die neuen Produkte geben, da bin ich mir sicher! Müsste ich ganz von vorn anfangen, beginnen langsam wieder goldene Zeiten. Für mich persönlich ist nichts dabei, was ich nun unbedingt haben muss, ist halt aber stil- und Geschmacksfrage.

  5. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Bitte, bitte liebe KORGs, sagt mir das der Korg R 3 keine Bontempi sondern FullSize-Tasten hat. Ich habe nämlich soooo große Finger :-)
    Thomas

  6. Avatar
    AMAZONA Archiv

    M-Audio Vintage String. Endlich mal ein VST-Plug mit den genialen Pads der 70er. Da freu ich mich schon drauf.

  7. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Mutig mutig von Arturia, auch wenn Hardware wieder im kommen ist, mit einem anvisierten Marktpreis von 2000€ ist das Gerät schon nicht mehr ein Schnäppchen. Aber wenn Sie schon den Portierungsaufwand auf eine neue Prozessorarchitektur auf sich genommen haben, sei zu hoffen, dass Sie die Algorithmen noch etwas optimiert haben bzw. den Prozessoren noch mehr freien Lauf lassen können als bei den Plugin-Versionen… ob nur "hat Knöpfe" als reines Kaufargument ausreichen würde, wage ich zu bezweifeln.
    Aber es sieht schon hübsch aus…

  8. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Der V-GT sieht heftig aus, Roland scheffelt wieder aus den vollen.
    Sagt mal was ist denn los, so viel neues anno 2007?… Waldorf ersteiget aus dem Grabe, Yamaha setzt bunte Displays, Clavia hat wiieder was, Arturia erfährt die Schwerkraft und Access macht brav sein Update. Schwebt irgend eine Endzeitstimmung in der Luft? Da fürchtet man sich ja vor der Superbooth. Leute, Leute das geht ja zu wie bei Alien vs Predator. Oder ruft ihr bei euren Eltern an, wenn ihr ein leuchtenden Satz zusätzlicher LED's in eurer Burg warnehmt? Frei nach dem Motto :
    Was stört mich denn unter meinem Kopfkissen? Ach nur ein kleiner Synth, wie kommt denn der …. :-) R.Z.

  9. Avatar
    AMAZONA Archiv

    lol roland könnte sofort einige millionen verdienen. müssen nur ihre tb,tr,etc serien produktion wieder aufnehmen :) und die dinger könnte man heutzutage für 5 eus / stück in serie fertigen.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.