width=

Rhythmo Beatbox, günstige DIY-Groovebox

12. August 2019

Beats aus Pappe

Das Projekt der DIY-Sampling-Groovebox Rhythmo Beatbox ist nun so weit gediehen, dass in Kürze eine Kickstarter-Kampagne beginnen soll, mit der die Produktion einer erste Serie des Kits finanziert werden soll.

Rhythmo Beatbox

Rhythmo Beatbox

Eine Groovebox in einer Pappschachtel hört sich erst einmal ziemlich, nun sagen wir, zeitgeistig an. Die Entwickler hinter dem Projekt, das offensichtlich von einer Akai MPC inspiriert wurde, stellen auch ganz klar den Kostenfaktor in den Fokus, dem auch die anderen günstigen Bauteile geschuldet sind, wie etwa die Taster, die man sonst von Arcade-Games her kennt, welche man hier anstelle von anschlagsdynamischen Pads verwendet. Die Rhythmo Beatbox soll eben ein günstiges Gerät für Einsteiger sein. Über die begrenzte Stabilität muss man sich aber im Klaren sein.
Über die technischen Details hingegen hält man sich immer noch ziemlich bedeckt. Prinzipiell ist die Beatbox ein MIDI-Controller, doch wird das Gerät auch eine Sample-basierte App über eine nicht näher spezifizierte interne Platine ansteuern. Dort ist ein Sample-Set vorinstalliert, aber auch der Import von eigenen Samples soll möglich sein. Über die unterstützten Formate und die Speicherkapazität gibt es noch keine detallierten Angaben. Weitere Librarys werden offenbar zur Verfügung gestellt werden. Ebenso sind Tutorials angekündigt, mit denen diese Art des Musikmachens Neueinsteigern nähergebracht werden soll. Im Original liest sich das wie folgt: Record your own tracks with the BeatBox smartphone app or use your own DAW (digital audio workstation). Our app will let you learn, play & create your music.

Zur Ansteuerung der Samples gibt es die bereits erwähnten Arcade-Buttons und vier Drehregler, mit denen in einem Demovideo zum Beispiel ein Filter geregelt wurde. Ferner sind ein zuweisbarer Joystick und acht weitere Funktionstaster vorhanden. Außerdem besitzt die Beatbox zwei integrierte 15 Watt Lautsprecher.

Als DIY-Kit muss der Anwender die Beatbox selbst zusammenbauen, was laut Entwickler in weniger als einer Stunde dauern soll. Eine offizielle Preisangabe existiert noch nicht, aber es geistert die Zahl 150,- Dollar durchs Netz. Wie die Kickstarter-Offerten ausfallen, bleibt abzuwarten. Wer sich für den Newsletter registriert, kann sich aber schon mal einen 10 % Rabatt sichern.
Sobald es detailliertere Information gibt, melden wir uns mit einem News-Update.

Die Rhythmo Beatbox ist offensichtlich auf Fingerdrumming ausgelegt.

Forum
Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.