ANZEIGE
ANZEIGE

RME präsentiert das PCI-Express-Audiointerface HDSPe AIO Pro

3. August 2020

Update des PCI-Express Interfaces

rme hdspe aio pro pci express interface

RME präsentiert das PCI-Express-Audiointerface HDSPe AIO Pro

Seit vielen Jahren hat RME bereits die PCI-Express Interfacekarte HDSPe AIO im Programm. RME scheint hier trotz der vielfältigen USB- und Thunderbolt-Interfaces Potenzial zu sehen, denn mit der Pro-Version bringt das Unternehmen nun eine überarbeitete Version davon auf den Markt. Technisch wurde die Karte komplett überarbeitet.

Die RME HDSPe AIO Pro verfügt über insgesamt 30 Kanäle (14x Eingang, 16x Ausgang) in jeweils maximal 24 Bit/192 kHz. Als All-in-one-Lösung bietet die PCI-Express Interfacekarte einen analogen Stereo-Ein- und Ausgang, einen separaten Kopfhörerausgang, ADAT-, S/PDIF- und AES/EBU-Schnittstellen sowie jeweils einen MIDI-Ein- und Ausgang. Wie beim Vorgänger sind sämtliche Ein- und Ausgänge simultan nutzbar.

ANZEIGE

Technisch setzt die neue HDSPe AIO Pro unter anderem auf die Referenz-Chips AK5572 und AK4490 des High-End AD/DA-Konverters ADI-2 Pro. Auch der analoge Eingangsbereich setzt auf das Schaltungsdesign des ADI-2 Pro (+24 / +19 / +13 / +4 dBu).

Weiterhin hat RME die Ausgänge um zusätzliche schaltbare Referenzpegel erweitert (symmetrisch: +24 / +19 / +13 / +4 dBu; unsymmetrisch: +19 / +13 / +4 / -2 dBu), um die Integration in Signalketten noch vielseitiger zu gestalten. In diesem Zusammenhang arbeitet die HDSPe AIO Pro mit einem dedizierten Dämpfungsglied im Ausgangsbereich, das nicht nur den Signal-Rausch-Abstand verbessert, sondern darüber hinaus eine niedrigere Ausgangsimpedanz bei niedrigen Referenzpegeln ermöglicht.

ANZEIGE

Mit SteadyClock FS verfügt die HDSPe AIO Pro über die schnelle Clock- und Jitterunterdrückungs-Technologie von RME. Basierend auf einer Femto-Clock reduziert SteadyClock FS den Eigenjitter-Anteil bei der Wandlung von und zu analog über sämtliche digitalen Formate hinweg auf einen neuen Tiefstwert.

Zu den weiteren Features der HDSPe AIO Pro zählt der neuentwickelte Kopfhörerausgang. Mit Mute-Relais inklusive schaltbarem Ausgangspegel werden für Kopfhörerausgang sowie den analogen XLR- und Cinch-Ausgängen störende Knackgeräusche beim Einschalten des Computers eliminiert.

Ab September soll die neue HDSPe AIO Pro erhältlich sein, die unverbindliche Preisempfehlung gibt RME mit 587,39 Euro (exkl. Mehrwertsteuer) an.

ANZEIGE
ANZEIGE
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE