Robaux LL8 – preiswerter Eurorack Trigger-Sequencer

10. August 2020

Kleine Version des SWT 16

Robaux stellt mit dem LL8 einen kompakten 8-Spur Trigger-Sequencer für Eurorack-Modularsysteme vor. Es handelt sich quasi um einen halbierten SWT 16.

robaux ll8 eurorack sequencer modul

Robaux LL8 und MIDI Expander

Das nur 10 TE breite Modul LL8 kann Patterns mit acht Trigger-Spuren erzeugen. Die Steps werden mit 16 Tastern in 4×4-Anordnung gesetzt, die mit einem leuchtenden Ring umgeben sind. Bis zu 16 Patterns lassen sich speichern und ggf. für längere Sequenzen verketten.
Jeder Spur hat einen Ausgang, mit dem sich Drum-Module, Hüllkurven, LFO-Resets und ähnliche Funktionen ansteuern lassen. Zur Synchronisation gibt es einen Clock-Eingang.
Mit den Tasten werden die Spuren angewählt und die Steps im TR-Stil programmiert. Außerdem lassen sich damit im Mute-Modus die Spuren einzeln stumm schalten. Dazu gibt es eine Random-Funktion und mit Fill können Repeat-Trigger manuell ausgelöst werden.

LL8 kann mit einem MIDI Expander erweitert werden, der die acht Trigger-Spuren auf separaten MIDI-Kanälen als MIDI-Noten ausgeben kann. Das Expandermodul ist 4 TE breit und wird auf der Platine des LL8 angeschlossen. Da es lediglich als Ausgangsbuchse dient, könnte man als DIY-Variante auch eine 3,5 mm Buchse auf einer schmaleren Frontplatte selbst montieren.

Robaux LL8 wird als fertiges Modul für 117,- Euro angeboten werden. Auch eine Bausatzversion wird es von Modul und Expander geben, jedoch war dafür noch kein Preis zu erfahren.

Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.