Roland TD-4KP E-Drumset

9. Februar 2014

Das E-Drumset für die Westentasche

--Roland TD-4KP--

— Roland TD-4KP —

Ein Zwerg, der Größe beweist

Eine einzige Kiste mit den Maßen 40x50x70 cm! Nicht wissend um den Inhalt des Pakets, bringt der UPS-Mann das Roland TD-4KP Kompaktset. Mein erster Gedanke: Da ist doch bestimmt was verloren gegangen. In Gedanken sehe ich mich schon stundenlang mit der Hotline telefonieren, Abteilung Paketverlust. Doch alles kommt anders. Das kleine, hübsche Schlagzeug passt komplett in diese eine Kiste. O.k. – kleine Abmessungen sagen ja noch nichts über das Instrument aus, doch erahnt man in diesem Moment schon, dass es sich um ein wirklich kompakt konstruiertes Instrument handeln muss.

Gut geschützt ist alles darin aufbewahrt. Eine gut bebilderte Aufbauanleitung hilft auch Laien, das elektronische Schlagzeug schnell aufzubauen. Nach 30 Minuten Bastelarbeit stand das kleine Set zum ersten Anspielen in meinem ebenso kleinen Heimstudio bereit. Optisch ist es durch das schwarz-weiße Design auf jeden Fall ein Hingucker.

Die Konstruktion

Sei es in der WG, im Schlafzimmer oder in der Hundehütte – wer nur zwei Quadratmeter Platz hat, kann in Zukunft sogar dort Schlagzeug spielen. Das Roland TD-4KP lässt sich dermaßen klein zusammenklappen, dass es ins kleinste Eckchen passt. Wahlweise lässt es sich auch in den Kleiderschrank, Abstellkammer oder ähnliches stellen. Die Rackkonstruktion, die dies ermöglicht, ist intelligent gestaltet und das ganze Set bringt gerade mal 12,5 kg auf die Waage. Das Schlagzeug steht stabil da, einziges Manko sind die zwei Beckenpadhalter, die doch leicht mal ihre Position verlieren, wenn ordentlich draufgehauen wird.

Der logische Standardaufbau (Kick Pad, Snare, Hi-Hat, Tom x 3, Crash, Ride) macht mehr als alle Standard-Grooves, Fill Ins und Übungen mit. Die Beckenpads verfügen natürlich über Choke-Funktion (Abstoppen des Sounds, wie bei einem akustischen Becken). Das Snarepad verfügt nur über einen Trigger. Dieser lässt zwar keine zwei verschiedenen Sounds (Fell und Rim) zu, bei intensiven, flach gespielten Schlägen kommt aber etwas Rimshotfeeling auf. Cross-Stickings oder richtige Rimshots sind natürlich nicht möglich.

--klein, aber dennoch optisch ansprechend--

— Klein, aber dennoch optisch ansprechend —

Klangbeispiele
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.