ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Roland Zenology FX, Plug-in mit über 90 Effekten

30. Juli 2021

Effekte aller Roländer, vereinigt euch!

roland zenology fx plugin

Mit Roland Zenology FX werden über 90 einzelne Effekte aus der Historie des Herstellers in einem Plug-in vereint. Bis zum 31. Dezember 2021 kann man die FX-Sammlung kostenlos testen.

ANZEIGE

Roland und sein Unter-Label Boss haben eine lange Tradition im Bereich der Soundeffekte, sowohl was separate Geräte als auch was integrierte Effekte anbelangt. Denken wir nur an die Chrous-Klassiker wie das Pedal CE-1 oder den interne Sektion des Juno-60. Ebenso haben das RE-201 Space Echo, das Dimension D SDD-320, die Multi-Effekte aus dem JD-800 wie auch moderne Effekte wie die DJFX Looper und LoFi-FX aus dem SP-404 u.a. nach wie vor viele Anhänger und einen festen Platz in unzähligen Studios.

roland zenology fx plugin tape echo

In Zenology FX sind über 90 unterschiedliche Effekte vereint. Das Plug-in hat den Zenology-typischen, einfachen Look. Jeder Effekt wird aus einem nach Gruppen sortiertem Browser aufgerufen (Filter, Phaser, Flanger, Chorus, Modulation, Drive/Amp, Comp/Limiter, Delay, Looper, LoFi, Pitch, Combination) und mit den passenden Bedienelementen in das GUI geladen. Fast alle Parameter sind direkt bedienbar, es gibt nur bei wenigen Effekten kleine Auswahlmenüs. Die Größe des Plug-ins lässt sich frei anpassen.

Roland Zenology FX ist für die Schnittstellen VST3, Audio Unit und AAX (MacOS / Windows) verfügbar. Nach der kostenlosen Testphase kann man das Plug-in über den Roland Cloud Manager erwerben. Es ist in allen drei Membership-Paketen Core (29,99 Dollar pro Jahr), Pro (99,- Dollar pro Jahr) und Ultimate (199,- Dollar pro Jahr) enthalten, wird jedoch, wie das Synthesizer Plug-in Zenology, derzeit nicht als Lifetime Key angeboten.

YouTube

ANZEIGE

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    defrigge  AHU

    Korrektur zum Artikel:
    Zenology Pro wird schon seit einiger Zeit als Lifetime Key angeboten und ist so auf meinem PC installiert. Dasselbe gilt für Model Expansions wie Jupiter 8, Juno 106 etc.

    Für Zenology FX dagegene gibt es bis jetzt nur
    a) eine Freischaltung im Rahmen des Abo-Modells
    b) eine freie Testphase bis 31.12.

    Bis dahin sollte wahrscheinlich auch klar sein, ob es einen Lifetime Key auch dafür geben wird (was ich im Rahmen der bisherigen Entwicklung für wahrscheinlich halte).

  2. Profilbild
    vssmnn  AHU

    Bei effect bundles werde ich etwas nachdenklich.
    Allein, wenn ich schaue was bei reaper mit dabei ist, und wenn man sich etwas damit befasst, und das trifft wohl auch auf fast jede andere DAW zu, sind so viele Effekte im Lieferumfang, dass es schwer fällt, die Notwendigkeit weiterer 80 Plugins zu rechtfertigen.
    Oder ist da ein absolutes Must-Have dabei?

    • Profilbild
      AVP

      Gibt schon Unterschiede, im Kern machen alle aber natürlich dasselbe. Die Roland FX klingen schon sehr HIFI und auch markant aber auf Höhe der Zeit ind GUI und Anwendung sind sie nicht unbedingt. Zudem kommen andere Plugins mit Pluginhost. Cableguys oder Kilohearts z.B. Propellerhead Reason VST kann man vielleicht auch mit reinnehmen.
      Alle Effekte sind aber auch nicht dabei oder? Wenn ich so an die MC 909 zurückdenke fehlen da doch einige Sachen oder? Reverb?

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE