ANZEIGE
ANZEIGE

Silhouette eins, Optical Soundtrack Synthesizer

Klingende Formen im Licht

1. September 2021
silhouette eins optical soundtrack synthesizer

Johannes Pit Przygodda mit Silhouette eins

Der Optical Soundtrack Synthesizer Silhouette eins wird auf der Superbooth 21 (15. bis 18. September) am Stand 0270 zu hören und vor allem zu sehen sein.
Nach mehreren Prototypen, die unter anderem bereits seit 2016 auf der Superbooth gezeigt wurden, kann der Entwickler Johannes Pit Przygodda nun das fertige Gerät zeigen. Die eigentlichen Ursprünge des Konzeptes reichen aber bis in die 1990er-Jahre zurück. Und natürlich assoziiert man auch die Oramics Machine der englischen Elektronik-Pionierin Daphne Oram damit.

Silhouette eins ist ein Synthesizer mit vier Voices. Zur Erzeugung der Klänge werden Formen, die auf einem Lighttable liegen bzw. eingegeben und über eine Kamera aufgenommen werden, in Audiosignale gewandelt. Auch mov- und jpg-Dateien können als Ausgangspunkt verwendet werden. Hierbei wird ein Ausschnitt definiert, der auf dem Bild über ein Trackpad bewegt werden kann, wodurch sich entsprechende Klangänderungen ergeben.

ANZEIGE

silhouette eins synthesizer sections

Die Klangerzeugung wird über ein Control-Interface mit 20 Reglern und 21 Tastern bedient. Die Ansicht wechselt zwischen vier Edit-Pages für Tone, Mod, Time und Wave+. Silhouette kann bis zu fünf editierbare Waves speichern, die sich für Klänge, aber auch Modulation einsetzen lassen. Die Waves lassen sich über Gain, Offset, Stretch, Compress, Fades, Quantize und manuelles Zeichnen verändern. Zur Steuerung der Parameter sind zwei Hüllkurven und vier synchronisierbare LFOs mit rhythmischen Teilerfaktoren vorhanden. Mit der Modulation von Pitch durch die Kombination verschiedener Quellen sind Sequenzen und Arpeggios möglich, die sich auch via MIDI ausgeben lassen. Die Software wurde in einer Pure Data-Umgebeung entwickelt. Auf der Superbooth 21 zeigt Johannes Pit Przygodda einen Prototypen von Silhouette eins. Wann das Gerät erhältlich und wie hoch der Preis sein wird, kann man dann direkt oder über die Website erfragen.

Im folgenden Video demonstriert der Entwickler den Optical Soundtrack Synthesizer:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

ANZEIGE

Video laden

Silhouette eins – Spezifikationen

– live camera and lighttable
– 1 optical soundtrack oscillator
– 4 voices
– 5 modulation waves
– 7 modulation driver sources (LFOs, EGs, etc.)
– 18 modulation adresses
– screen record
– reverb
– users add their own content pictures and movies
– trackpad to move area and for edit functions
– 37 fullsize keyboard
– stereo output linkable to area position
– video output for audiovisual performance
– external connections via midi

ANZEIGE
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    Markus Schroeder RED

    Das Silhouette wäre geradezu prädestiniert als eine iPad App, weil das Konzept ist effektiv ein iPad in umständlich.

    Für einen vergleichbaren Optischen Oszillator, aber bei weitem nicht so umfassend wie Silhouette, kann ich VOSIS für iPad empfehlen. Leider ist die App schlecht gepflegt, dafür aber kostenlos. Dennoch eine meiner Lieblingsapp, die besonders ‚live‘ sehr ergiebig ist.

    PS: wenn bei dem Projekt was anderes als eine iOS-App raukommt würde es mich wundern, aber ich lasse mich gerne überraschen. :)

    • Profilbild
      NicGrey

      … VOSIS schlecht gepflegt. Nur noch sehr beschränkt verwendbar. Wenn überhaupt unter iOS 9 und das war vor 6 Jahren aktuell.

  2. Profilbild
    Gammalicht

    Sehr schönes, innovatives Konzept – lädt direkt zum Experimentieren ein. Wäre es möglich damit externe Klangerzeuger via Midi anzusteuern oder das System mit Hard-/Software zu synchronisieren?

  3. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Ganz schon NERDig…

    Die klanglichen Ergebnisse im Video erinnerten mich streckenweise an den GR-1 von Tasty-Chips!

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE