ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Softube Modules – Statement, Monoment und Parallels für Modular

Einzelne Oszillatoren, Filter & Effekte

14. Oktober 2020

Wie bei dem gerade erst vorgestellten Model 72, der eine Kombination aus Plugin und einzelnen Module ist, löst Softube nun auch verschiedene Bestandteile aus den Synthesizern Statement Lead, Monoment Bass und Parallels, um sie als Module in der Software Modular verwenden zu können.

softube modules

ANZEIGE

Modular, der modulare Software-Synthesizer, bietet in der Grundversion über 50 verschiedene Module und kann mit weiteren Spezialisten ergänzt werden. Eine Reihe von Modulen entstanden in Zusammenarbeit mit Hardware-Firmen wie Doepfer, Mutable Instruments, 4ms, Intellijel, Buchla und Vermona.

Aus den drei Synthesizer-Plugins Statement Lead, Monoment Bass und Parallels wurden nun die jeweiligen Oszillator-, Filter- und Effektsektionen extrahiert, die sich wiederum als einzelne Module im Rack von Modular aufrufen und in beliebigen Patches einbinden lassen.

softube statement module

Aus Statement Lead kommt Source, ein dualer Sample-basierter Oszillator, der über eine eigene Amp-Hüllkurve und Mix-Sektion verfügt. Der Klang kann mit Dirt Level und Aging beeinflusst werden. Source lässt sich via MIDI polyphon spielen und kann parallel dazu monophon über CV/Gate angesteuert werden. Weitere Parameter sind spannungsteuerbar.
Das Statement Filter verfügt über einen integrierten, an das Tempo der DAW gekoppelten Sequencer und eine eigene Hüllkurve.
Statement FX hat fünf Effektmodi: Drive, Reverb, Delay, Multi Comp und Spatialization wovon einer gewählt werden kann. Bis zu drei Parameter lassen sich über die CV-Eingänge modulieren.

ANZEIGE

Die Module von Monoment Bass entsprechen weitestgehend denen von Statement Lead. Der Source-Oszillator hat natürlich andere Sounds und beim Filter gibt es anstelle des Sequencers einen synchronisierbaren LFO. Das FX-Modul besitzt die Modi Drive, EQ, Multi Comp und Spatialization.

softube monoment modules

Zu Parallels gibt es fünf Module. Die Source entspricht der Hälfte der Klangerzeugung des Plugins. Der Wave-scanning Oszillator verfügt über Hüllkurven für den Amp und den Parameter Color sowie Vibrato und einen One-shot-Modus. Er kann über MIDI polyphon und gleichzeitig via CV/Gate monophon gespielt werden.
Parallels Shape besitzt drei Modi: LPG, SVF und RES, die alle spannungssteuerbar sind.
Parallels Mod kann wahlweise als LFO, Random Source, Euklidischer Sequencer oder Stepsquencer eingesetzt werden. Das Modul hat eine eigene Clock oder lässt sich zum Tempo der DAW synchronisieren und je nach Modus in verschiedenen Parameter steuern, wie zum Beispiel First und Last Step beim Sequencer.
Parallels Env ist eine Hüllkurve, die im ADSR- oder ASR-Modus betrieben werden kann.
Parallels FX hat fünf Modi: Distortion, Chorus, Flanger, Delay und Reverb, bei denen jeweils drei Parameter eingestellt und Moduliert werden können.

softube parallels modules

Die Softube Modules gehören ab sofort zu den Plugins Statement Lead, Monoment Bass und Parallels dazu. Besitzer der Plugins erhalten die Module als kostenloses Update. Um die Modules einzusetzen ist natürlich ein installierter Softube Modular Voraussetzung. Neuinteressenten können vom Modular Month profitieren, bei dem bis Ende Oktober alle Produkte aus der Modular- und Synthesizer-Linie reduziert angeboten werden.

ANZEIGE
ANZEIGE
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
X
ANZEIGE X