Special: Digitalpiano Einsteiger Guide 2014

17. Oktober 2014

Digitalpianos im Überblick

E-Piano Guide

Wem Begriffe und Phrasen wie „stufenloses Hinzufügen der Saitenresonanzgeräusche“, „Progressive Harmonic Imaging“ oder „ausreichende Velocity-Layer“ nichts sagen, der ist bei unserem Digitalpiano Einsteiger Guide genau richtig. Aber auch alle anderen Leser können sicherlich das ein oder andere Interessante für den Kauf des nächsten Stage- und Digitalpianos mitnehmen. Wir haben die wichtigsten Informationen zusammengetragen, die man als Käufer eines neuen Stage- oder Digitalpianos zumindest mal gehört haben sollte. Alle Aspekte sollen erwähnt werden, die Grundlage einer guten Kaufentscheidung sein sollten. Ohnehin sind dem Geschmack keine Grenzen gesetzt und ob einem die neue Ultra-Hammermechanik Tastatur samt neunfachem Sensor liegt, hängt eben nicht nur vom Aufbau und der Verarbeitung der Tasten ab, sondern ist letztendlich eine absolut subjektive Entscheidung.

Stage- oder Digitalpiano?

Schon alleine bei diesen zwei Begriffen werden die ersten Leser ins Grübeln kommen. Wo bitte ist denn der Unterschied zwischen einem Stage- und einem Digitalpiano? Betrachtet man die Produktbezeichnungen der Hersteller oder stöbert auf den Webseiten der großen Musikhäuser, kommen beide Begriffe bei nahezu baugleichen Produkten vor. Grundsätzlich stellt ein Stagepiano ein mobiles Gerät da, was seinem Namen nach zu urteilen vor allem für die Bühne konzipiert wurde. In der mittleren bis oberen Preisklasse kann man die Klassifikation Stagepiano durchaus unterschreiben, denn hier bestehen bereits viele Stagepianos aus stabilen Metallgehäusen. Der ein oder andere Kratzer kann den Geräten nichts anhaben.

Das Yamaha P-105 ist ein klassisches Einsteigerinstrument, was sowohl im Wohnzimmer als auch bei gelegentlichen Auftritten eine gute Figur macht.

Das Yamaha P-105 ist ein klassisches Einsteigerinstrument, was sowohl im Wohnzimmer als auch bei gelegentlichen Auftritten eine gute Figur macht

Auch das Roland FP-50 macht auf der Bühne eine gute Figur.

Auch das Roland FP-50 macht auf der Bühne eine gute Figur

Anders sieht es in den unteren Preisklassen aus. Auch hier werden zwar mobile Pianos angeboten, diese verfügen in der Regel aber über Kunststoffgehäuse, die einen Einsatz außerhalb des Wohnzimmers zwar mitmachen, aber eben nicht ganz so gut verarbeitet sind. Je nach Hersteller werden solche Pianos aber auch als Digitalpiano verkauft. Die meisten Hersteller nutzen den Namen Digitalpiano jedoch für elektrische Pianos mit festem und stabilem Holzunterbau, also genau diejenigen, die in der Regel im heimischen Wohnzimmer Platz finden und nicht mal eben zum Auftritt geschleppt werden (können). Unabhängig davon bieten die mobilen Vertreter oftmals einen etwas schlechteren Klang, da die kleinen Lautsprecher nicht an das Volume und die Verstärkungsleistung der nicht-mobilen Pianos herankommen.

Schon alleine durch seinen wuchtigen Aufbau und dem robusten Gehäuse ist das MP11 von Kawai ein klassisches Stagepiano.

Schon alleine durch seinen wuchtigen Aufbau und dem robusten Gehäuse ist das MP11 von Kawai ein klassisches Stagepiano

Auch das Roland RD-800 gehört in die Klasse der Stagepianos

Auch das Roland RD-800 gehört in die Klasse der Stagepianos

Der Übergang zwischen Stage- und Digitalpiano ist also zumindest in den unteren Preisregionen fließend. Jeder Kunde sollte sich vor dem Gang ins Musikgeschäft also zunächst einmal darüber im Klaren sein, ob er das Gerät wirklich nur zu Hause nutzen möchte oder es eben ab und zu auch mal mit zur (Chor-) Probe, auf die Bühne oder sonst wohin mitnehmen möchte.

Forum
  1. Profilbild
    Metalex

    Hallo Felix,

    hab Dank für den guten Bericht.

    In den Amazona-Digitalpiano-Charts sind unter anderem der Kawai CA-95 und der Yamaha CLP-575 gelistet, ohne dass bislang ein ausführlicher Test vorliegt. Werden diese folgen, ggf. mit einem Kurzvergleich untereinander und mit dem Roland HP-508? Herzlichen Gruß aus Berlin

    Alexander

    • Profilbild
      Felix Thoma RED

      Hallo Metalex,
      zum Yamaha CLP-575 kommt auf alle Fälle demnächst ein ausführlicher Testbericht, das ist bereits in Arbeit. Das CA-95 bzw. das sehr ähnliche Kawai CS-10 ebenfalls. Ein Vergleichstest ist derzeit jedoch nicht in Planung.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.