AMAZONA.de

Special: Studio-Gesangsmikrofone Teil 1, Einsteiger bis 300,- Euro


Acht auf einen Streich

GesangsMikro Special_2

Das Angebot an Studio-Gesangsmikrofonen wird langsam unüberschaubar. Neben den schon lange bekannten Standard-Modellen kommen laufend Neuerscheinungen hinzu. Mit diesem Vergleichstest versucht Amazona, etwas Licht ins Dunkel zu bringen und hat eine schöne Auswahl von Mikrofonen zusammengestellt, um Hilfestellung beim Kauf zu geben. Bekanntes und weniger Bekanntes, Klassiker und Exoten.

 

Eingeteilt sind die Probanden in drei Kategorien, die sich am Anschaffungspreis orientieren. Die Einsteigerklasse bis 300,- Euro, die Mittelklasse bis 750,-  Euro und die Modelle der Oberklasse bis 1500,- Euro. Pro Klasse stellen sich jeweils acht Mikrofone dem Vergleich.

Jeder Preiskategorie haben wir einen eigenen, ausführlichen Teil gewidmet, die Sie HIER finden und direkt anklicken können:

 

Vorstellung

sE Magneto

Das Magneto habe ich ja schon kürzlich in einem Test vorgestellt und war von seiner Performance recht angetan. Deshalb ist es natürlich naheliegend, dass sich das kleine Schwarze auch hier mit der Konkurrenz messen darf.

Das schnörkellose, klassisch gestaltete Mikrofon bietet eine feste Nierencharakteristik, Schaltfunktionen sind keine vorhanden. Die Kapsel darf mit 3/4″ gerade noch als Großmembran durchgehen. Die weiteren Werte bieten keine Besonderheiten.

Recht klein ist der Lieferumfang ausgefallen. Mikro, Stativklemme, Pappschachtel. Dafür ist das Magneto mit einem Straßenpreis von 98,- Euro das günstigste Angebot im Test. Für einen Obolus von 49,- Euro kann der Isolation Pack, eine passende Mikrofonspinne mit Poppschutz, hinzu geordert werden.

t.bone SC 450

Eine ganze Reihe günstiger Mikrofone vertreibt das Musikhaus Thomann unter dem firmeneigenen Label t.bone. Recht beliebt ist das Großmembran-Mikrofon SC450, das mit 99,- Euro Verkaufspreis preisbewusste Käufer anspricht.

Dafür erhält der Kunde einen Schallwandler mit Nierencharakteristik, Pad- und LowCut-Schalter. Auch an der Ausstattung wurde nicht gespart, im Transportköfferchen findet sich noch eine Mikrofonspinne, sogar Ersatzgummis dafür sind beigelegt.

Bei den Werten fällt der etwas geringe Grenzschalldruck von 126 dB und die Frequenzangabe, die nur bis 18 kHz geht, auf. Inwieweit das klangliche Auswirkungen hat, werden wir sehen.

AKG P220

Ganz neu hat der österreichische Hersteller das P220 vorgestellt, das das beliebte Perception 220 ablöst. Außer der Farbgebung scheint sich nicht viel verändert zu haben, die Werteangaben sind identisch.

Das P220 ist mit einer 1″ Membran ausgestattet, schaltbar sind Pad und LowCut, der mit 300 Hz recht hoch greift.

Im Transportkoffer findet sich im Formschaum neben dem Mikrofon gleich noch die passende Spinne. Das ist zum Straßenpreis von 179,- Euro ein umfassendes Angebot der Traditionsmanufaktur.

Audio-Technica AT2035

Auch der japanische Hersteller hat in dieser Preisklasse ein Angebot zu machen. Das AT2035 ist, wie alle Konkurrenten in diesem Test, ein reines Nierenmikrofon. Die Kapsel erfüllt mit 3/4″ die Definition einer Großmembran.

Pad und LowCut können am Mikro geschaltet werden, auffällig ist der hohe Grenzschalldruck von 148 dB.

Wie bei Audio-Technica üblich wird das Mikrofon in einer Pappbox geliefert. Zum Schutz liegt eine Kunstledertasche bei. Die mitgelieferte Mikrospinne entspricht in Form und Funktion dem Zubehör der hochpreisigeren Modelle, ist aber aus Plastik anstatt Metall. Das AT 2035 hat in letzter Zeit eine Preisanpassung erfahren, es ist nun für 175,- Euro erhältlich und liegt nun mit dem P220 von AKG nahezu gleichauf.

1 2 3 4 5 6 7 >

Klangbeispiele

  1. Profilbild
    Armin Bauer AHU

    Hey Leute,

    dauernd werden hier Soundbeispiele gefordert und nun gibt es die im Überfluss und was passiert?

    Keinerlei Reaktion!

    Also scheint meine Vermutung, dass die Sounds wohl nur der Unterhaltung und weniger einer objektiven Produktbewertung dienen sollen nicht so falsch zu sein.

    Teil 2 erscheint am Sonntag, wir haben uns wieder sehr viel Mühe gegeben.

    Strengt euch an!!!

    • Profilbild
      Rabaukenstudio

      Hallo Armin,

      nicht ärgern über die Tatsache. Es wird halt gern genommen und selten ein feedback gegeben.

      Ich finde es eine bemerkenswerte Arbeit und kann nur sagen, dass mir die Files bei der Beurteilung und derzeitigen Neuanschaffung enorm weitergeholfen haben.

      Danke dafür
      Michi

      • Profilbild
        Armin Bauer AHU

        Hallo Michi,

        danke dir für das positive Feedback und es freut mich, wenn der Artikel dir weiter helfen konnte.

        Bitte nicht falsch verstehen, es geht nicht darum, dass ich mich ärgern würde, dass die Arbeit von Autor und Redaktion nicht genug geschätzt wird. Aber die Kommentare sind halt auch ein Gradmesser, wie der Artikel beim Leser ankommt. Wenn da wenig passiert, werden solche Specials, die eine Menge Arbeit erfordern, es schwer haben, weiter gefeatured zu werden.
        Da nun aber, gerade beim abschließenden 3. Teil, eine gute Resonanz eingetreten ist, freue ich mich mitteilen zu können, dass eine weitere Testreihe, diesmal mit Live-Gesangsmikrofonen, in Planung ist :-)

        Grüße
        Armin

  2. Profilbild
    OscSync

    Es mangelt vermutlich deshalb an Kommentaren, weil es um Mikros geht. Die Anteilnahme scheint mir bei Beiträgen aus der Synthie-Welt mit Abstand am lebhaftesten zu sein.

  3. Profilbild
    cubchris

    Ich suche ein Mikrophon für Gesangsaufnahmen und bin für die drei Artikel sehr dankbar. Durch die Hörbeispiele ist mal eine direkte Vergleichbarkeit gegeben, auch zwischen Mikros der 100€ und der 1000€ Preisklasse. Vielen herzlichen Dank dafür!

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion dient bitte in erster Linie dazu, anderen Lesern neue Aspekte zum entsprechenden Bericht aufzuzeigen, die evtl. vom Autor nicht berücksichtigt wurden oder zu denen der Kommentator eine andere Erfahrung gemacht hat.

Sich daraus ergebende Diskussionen sollten bitte kurz und sachlich gehalten werden, um nachvollziehbar zu bleiben und dem Leser ebenfalls neue Erkenntnisse zu bringen.

Bitte für persönliche Nachrichten die Nachrichtenfunktion im Profil verwenden.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Über den Autor

Produktbewertungen

Bewertung: sE Electronics Magneto<br /> Sterne

sE Electronics Magneto

Bewertung: t.bone SC 450<br /> Sterne

t.bone SC 450

Bewertung: AKG P220<br /> Sterne

AKG P220

Bewertung: Audio-Technica AT 2035<br /> Sterne

Audio-Technica AT 2035

Bewertung: Lewitt LCT 240<br /> Sterne

Lewitt LCT 240

Bewertung: Blue Bluebird<br /> Sterne

Blue Bluebird

Bewertung: Sennheiser MK 4<br /> Sterne

Sennheiser MK 4

Bewertung: Røde NT 1000 Sterne

Røde NT 1000

Aktion