ANZEIGE
ANZEIGE

Strymon Zelzah Multidimensional Phaser

25. August 2021

Strymon Zelzah Multiphaser

Strymon Zelzah Multidimensional Phaser

Ich habe erst letztens mit einem ehemaligen Bandkollegen über das leidliche Thema Modulationspedale diskutiert. Wir haben beide festgestellt, dass von den größeren Namen sich niemand mehr an die puristische Modulationsecke heranwagt – eine Feststellung, die bei näherer Betrachtung auch nicht wirklich haltbar ist. Allein MXR hauen immer noch Tremolo-Pedale und kleine Vibes raus. Aber an Strymon dachten wir da sicher nicht.

ANZEIGE

Die kleinen Teaser mit dem lila Panel haben Neugierde geweckt. Jetzt ist die Katze aus dem Sack: Strymon präsentieren einen Phaser. Wer meine Artikel ab und zu liest, weiß, dass ich den Wombtone MKII für das größte Phaser-Pedal aller Zeiten halte. Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren. Und wer könnte mich eher überraschen als Strymon.

Strymon Zelzah Multidimensional Phaser

Der Strymon Zelzah besteht aus zwei Phasern, die in unterschiedlichen Schaltungen vier- oder sechsstufig, seriell, parallel oder separat in Stereo laufen können und in Sachen Resonanzverhalten beliebig eingestellt werden können. Endlich – denn auch das das ist die große Schwäche des Wombtone MKII – seine mangelnde Stereo-Kapazitäten. Nur der KMA Horizont spielt sein Potential in der Hinsicht gnadenlos aus, ein Phaser, der es einem ermöglicht, in Stereo durch den LFO interessante Texturen zu erschaffen.

Strymon Zelzah Multidimensional Phaser

Ob das mit dem Zelzah auch geht, bleibt abzuwarten. Was aber geht: beide Phaser unabhängig voneinander einzustellen und anzusteuern. Die Bandbreite der Sounds geht durchaus in andere Modulationsgefilde über und kann so richtig kratzig klingen oder eben butterweich.

Strymon Zelzah – Phaser-Pedal für E-Gitarre

Wie jeder gute Phaser besitzt auch das Zelzah eine Reihe unterschiedlicher Sweeps: Classic für die klasschischen LFOs, ab- oder aufsteigend und per Depth einstellbar, ein perfekter „Endlos“-Sweep beim Barber und ein Envelope-basierter Sweep, der sehr sensitiv agiert. Voicing lässt sich einstellen, sodass ihr notfalls auch Flanger Sounds ausholen könnt.

Ganz klassisch für Strymon ist in Sachen Features und Anschlüsse wieder alles drinnen – Stereo-TRS, MIDI, USB für Firmware Updates sowie ein Schalter für einen Line-Pegel. Wer Signalverluste fürchtet, kann auch zwischen True- und Buffered Bypass wählen. Klanglich ist das in den Videos zumindest schon mal ein Strymon-typischer Leckerbissen.

YouTube

ANZEIGE

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

ANZEIGE

Preis

  • 379,- Euro
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    justme  

    Gibt mittlerweile sehr in die Tiefe gehende Videos.
    Gerade die Stereooptionen sind hier, wie ich finde, ultra-clever angelegt.
    Das in Kombi mit den Routingoptionen ist schon extrem vielfältig.
    Für meinen Prophet 10 wird dieses Pedal wohl die ideale Ergänzung, da dieser Phaser wohl auch in der Lage ist, subtil in der Wirkung einfach nur ein bißchen Stereobreite zu schaffen.
    Wenn er mit den Pegeln klarkommt.
    Was bisher noch nicht klar rüberkam, ist die Frage, ob der Drysignalanteil tatsächlich immer rein analog und ungewandelt bleibt !

  2. Profilbild
    mfk  

    Mal abwarten, bis das erste Video mit einem amtlichen Synthesizer auftaucht.
    Dieses Gitarren-Gezupfe ist (zumindest für mich) nicht sehr aussagekräftig.
    Sehr schön, dass das Teil USB-C hat.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE