Superbooth 17: Future Artist MIDI Platform, MIDI Host

15. April 2017

Modularer MIDI Host

Kurz vor Beginn der Superbooth 2017 haben wir von einem neuen Produkt des jungen deutschen Unternehmens Future Artist erfahren, der Future Artist MIDI Platform. Diese wird erstmalig auf der Superbooth präsentiert. Die Future Artist MIDI Platform ist das zweite Produkte des jungen Unternehmens, den MIDI Looper von Future Artist hatten wir bereits im Test.

Die Future Artist MIDI Platform ist ein modularer Host für MIDI Plug-ins verschiedenster Arten. Das Hardware-Gerät kann bis zu sieben individuelle MIDI Plug-ins hosten und verarbeiten. Die Reihenfolge der Plug-ins, MIDI-Kanäle, Notenumfang und vieles mehr kann im direkten Zugriff während des Live-Betriebs geändert werden. Plug-ins lassen sich aus verschiedensten Kategorien wie Melodic, Rhythmic, Modulation und Tools auswählen. Auf der Website des Herstellers Future Artist werden u.a. Plug-ins wie Arpeggiator, Chord, Scale, Sequencer, Looper, LFO, Envelope etc. aufgeführt. Die Palette der Plug-ins soll im Laufe der Zeit erweitert werden, so dass immer wieder neue Plug-ins auf den Host geladen werden können. Das klingt nach großem Spaß und viel Kreativität.

Bis zu sieben Plug-ins lassen sich in einem Setup der MIDI Platform konfigurieren, anpassen und abspeichern. Die jeweilige Aktivität der Plug-ins lässt sich über LEDs ablesen und erkennen. Auf dem einzigen Bild, das es bislang von der Future Artist MIDI Platform gibt, sind 13 Potis zu erkennen. Laut unseren Informationen handelt es sich hierbei um 7 Encoder, die auch gedrückt werden können. Einige Encoder weisen als Sekundär-Element Potis auf, mit denen Parameter direkt gesteuert werden können. Weitere vier Buttons werden wohl zum Steppen im Menü bzw. Laden von Elementen genutzt werden können.

Die MIDI Platform bietet jeweils zwei MIDI Ein- und Ausgänge zum Einbinden von MIDI-Hardware. Ihren Strom bezieht das Gerät über einen USB-Port, ein zweiter USB-Port dient zum weiteren Einbinden von Class Compliant MIDI-Interfaces.

Auf der Superbooth wird der Hersteller zunächst einen funktionsfähigen Prototypen der MIDI Platform zeigen. Wie wir von unserem MIDI Looper Test wissen ist dem jungen Unternehmer-Duo das direkte User-Feedback sehr wichtig, so dass sicherlich auch noch Wünsche bis zur endgültigen Fertigstellung einfließen können. Wer die MIDI Platform begutachten möchte, sollte sich zum Stand O201 begeben, dort findet Ihr Future Artist. Spätestens nachdem wir selbst vor Ort waren, werden wir weitere Bilder und Informationen von der Future Artist MIDI Platform nachliefern können.

 Beats  Keys  Studio  Vintage
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.