Superbooth 18: Flame Curves, Filter-Modul

3. Mai 2018

Filterbank mit Sequencer

Der Berliner Hersteller Flame zeigt mit Curves eine Fixed Filterbank, wie es sie noch nicht gegeben hat, denn sie verfügt über einen Sequencer und ist CV- und MIDI-steuerbar.

Das 31 TE breite Modul Curves ist eine Filterbank mit 12 festen Bändern. Diese Bänder können in der Lautstärke über MIDI gesteuert werden oder auch von einem internen Sequencer.

Für die MIDI-Steuerung können Noten frei gewählt werden, über deren Velocity-Werte die Bände dann gesteuert werden. Diese Steuerung bietet sich besonders für rhythmisierte Effekte an, wenn sie von einem MIDI-Sequencer oder einer DAW aus angesteuert wird.
Es wird aber auch eine Curves Editor Software, für MacOS und Windows, geben, mit der man Sequenzen am Rechner erstellen und dann per Sysex-Dump zur Filterbank übertragen kann. Dafür stehen dann 99 Speicherplätze zur Verfügung. Die Sequenz kann zur einer Clock synchronisiert und über Reset neu gestartet werden.
Via Steuerspannung können die vier Parameter Envelope, Variations, Fill und Sequence von analogen Quellen aus variiert werden.

Jedes der 12 Filterbänder verfügt über einen eigenen Ausgang und einen eigenen VCA-Eingang. Es gibt auch separate Eingänge für Even und Odds.
Die 12 Bänder lassen sich auch so konfigurieren, dass man einen Allpass, einen Tiefpass, drei verschiedenen Bandpässe oder einen Hochpass erhält und diesen auch wie ein herkömmliches Filter modulieren kann.

Preis

  • 769,- Euro
 Beats  Keys  Studio  Vintage
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.