ANZEIGE
ANZEIGE

Superbooth 18: MFB Module VCO/DCO, VCF SSI, Visual VCA, ADSR

1. Mai 2018

Jedes Modul mit einem Extra

Die vier neuen MFB Module, die auf der Superbooth vorgestellt werden, muten auf den ersten Blick zwar klassisch an, weisen aber jeweils Besonderheiten auf, die sie vom Standard abheben

ANZEIGE

Der MFB VCO/DCO ist ein Single-Oszillator, dessen Schaltung sich zwischen einem analogen VCO und einem digital-kontrollierten DCO umschalten lässt. Im DCO-Modus entfällt das Aufwärmen und Temperatur-bedingte Nachstimmen. Im VCO-Modus ist der Oszillator FM-fähig, im DCO-Modus jedoch nicht. Die erzeugte Schwingungsform kann zwischen Sägezahn, Dreieck, Rechteck und Puls stufenlos übergeblendet werden, diese Funktion lässt sich auch per Steuerspannung modulieren.

Das MFB 24 dB VCF SSI ist ein analoges Tiefpassfilter auf Basis des SSI2144 Chips. Dieser Chip ist eine moderne Version des berühmten SSM2044 Chips, der seinerzeit in verschiedenen Synthesizer-Klassikern wie PPG Wave 2.3 oder Korg Monopoly mit seinem „true open loop design“ für den guten Ton sorgte.
Neben dem 24 dB Tiefpass gibt es auch einen 12 dB Ausgang, der wahlweise als Tief- oder Bandpass betrieben werden kann. Cutoff und Resonance sind spannungssteuerbar und verfügen über Abschwächer an den CV-Eingängen. Außerdem gibt es zwei Audioeingänge.

ANZEIGE

Der MFB Visual VCA ist ein normaler Endverstärker, besitzt aber ein OLED-Oszilloskop mit einer Auflösung von 128 x 64 Pixeln zur Anzeige des anliegenden Signals bzw. der Wellenform. Mit einem Intervall-Regler lässt sich die Abtastfrequenz einstellen.
Der VCA verfügt über zwei Eingänge für Hüllkurven bzw. Modulatoren. Eingang 2 ist abhängig von Eingang 1 und kann so für bestimmte Effekte wie AM oder Tremolo genutzt werden.

MFB ADSR ist eine klassische Hüllkurve. Die Kennlinie kann zwischen linear und logarithmisch geblendet werden. Auf Knopfdruck lässt sich die Hüllkurve über Attack und Decay loopen und so als LFO nutzen. Die maximale LFO-Frequenz soll über 100 Hz liegen.
Die drei Phasen Attack, Decay und Release sind CV-steuerbar und es gibt einen normalen und einen invertierten Ausgang.

Die MFB Module sollen in Kürze lieferbar sein und sind MFB-typisch preiswert.

ANZEIGE

Preis

  • VCO/DCO 99,- Euro
  • 24 dB VCF SSI 99,- Euro
  • Visual VCA 89,- Euro
  • ADSR 79,- Euro
ANZEIGE
 Beats  Keys  Studio  Vintage
Forum
  1. Profilbild
    swellkoerper  AHU

    Sehr schön. Ich kann mir vorstellen, dass der nützliche VCA ein Hit wird – Leute geben sonst 300€+ und den Rackspace für ein simples Eurorack-Oszilloskop aus. Hoffentlich ist der dann in der Praxis sauber ausgeführt, ohne Bleeding, Crosstalk o.ä. der Display-Komponenten.

    Bei der Hüllkurve hätte man die Loop-Funktion auch über ein End-of-Decay Gate realisieren können. Kostet nur ein Kabel und macht das Modul flexibler. Trotzdem ein günstiges VC-ADSR in 8HP, super.

  2. Profilbild
    Son of MooG  AHU

    Da werde ich wohl demnächst meinen älteren MFB VCA durch den Visual VCA ersetzen (vorausgesetzt, der Klang wird nicht beeinträchtigt). Und einer meiner Doepfer A-140 könnte auch für den ADSR mit seinen CV-Ins Platz machen…

    • Profilbild
      swellkoerper  AHU

      Hast Du die neue A-140-2 auf dem Radar? Gleich 2 ADSRs auf gleichem Raum, zwar ohne Loop und invertiertem Ausgang, aber immerhin CV auf einem wählbaren Hüllkurvensegment. Kommt auf jeden Fall ins Rack, bei ner simplen ADSR will ich eh immer nur Decay modulieren, passt.

  3. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Sagt mal, ich wollte mir diese o.g. Module mehrmals (Do. und Fr.) am Stand von MFB anschauen. Aber da ist jedes Mal nur so ein angetüdelter Jungspund rumgehampelt, der echt unmöglich war. Ich habe ihn ständig nur mit Bierflasche hantieren sehen. Ist das Standard bei denen, oder war das ein „Fehlgriff“ bei der Auswahl des Personals?

    Naja. Auf jeden Fall zeigte das „Visual VCA“ auf dem Display keine brauchbare „Stehwelle“, sondern bei jedem meiner Besuche nur eine flackernde Kurve, bei der ich nicht wirklich was erkennen konnte.
    War das Modul falsch eingestellt, oder einfach defekt? Oder war mein Alkoholpegel einfach zu niedrig, um da durchzublicken? :-)

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE