Superbooth 18: Roland System 500 Module 505, 510, 531, 555

1. Mai 2018

Neue Eurorack Module von Roland

Das Roland System 500, das in Zusammenarbeit mit Malekko entwickelt wurde, bekommt Zuwachs. Offiziell ist es noch nicht, aber auf einem Event konnten gleich von mehrfacher Seite aussagekräftige Fotos geschossen werden, so dass wir beruhigt von deren Echtheit ausgehen können.

Vorab möchten wir auf unsere zwei ausführlichen Testberichte hinweisen, die die bereits bestehenden Module und ausführlich beleuchten:

Mit dem System 500 betrat Roland die Eurorack-Welt. Hierfür stand hauptsächlich das „legendäre“ System 100M, woran sich auch die bislang erschienenen Module orientierten.
Nun scheint die nächste Reihe an 500er-Modulen fertiggestellt zu sein.

Roland System 500 Modul 505 VCF

Dieses Modul ist ein duales Filter nach dem Roland SH-5, einem der wohl am eigenwilligsten Filter eines Monosynths überhaupt. VCF 1 kann zwischen Hoch-, Band- und Tiefpass umgeschaltet werden, während VCF2 nur über einen Bandpass verfügt. Das 16 TE breite Filter beruht nicht auf der bekannten Ladder-Schaltung. Die 505-Schaltung liefert laut Hersteller einen besonders wuchtigen Bass. Es gibt zwei Audioeingänge, die wahlweise sich auf eines der Filter oder beide schalten lassen. Es gibt jeweils zwei CV-Eingänge für Cutoff, einen für Resonanz und einen für Level.

Roland System 500 Modul 510 Synth

Eine komplette Synthesizerstimme auf 20 TE Breite. Es gibt einen Oszillator mit Square (PWM), Saw und Triangle, ein Filter, das sich auch auf HPF schalten lässt und einen VCA mit linearer oder exponentieller Kennlinie. Der Signalweg ist intern vorverkabelt, kann aber über die zahlreichen Ein- und Ausgänge auch aufgebrochen werden. Ein interessantes Modul, wenn man mehrere davon für ein polyphones Patch kombiniert.

Roland System 500 Modul 531 Mix

Dieser Mixer ist ein überarbeiteter Ansatz des Moduls 131. Sechs Eingänge lassen sich hier auf einen Stereoausgang mischen, der jedoch über zwei Buchsenpaare verfügt. Eines im 3,5 mm Format, das andere mit 6,3 mm Buchse zum Anschluss an Interface oder Mischpult. Jeder Kanal verfügt über Level-Fader, manuell und CV-steuerbares Panorama und Mute-Tasten. Ferner ist ein Mic/Line-Preamp und ein separat regelbarer Phones-Ausgang vorhanden.

Roland System 500 Modul 555 Lag/S&H

Dieses Tool vereint Ideen aus dem Module 150 und 165 und kombiniert eine Lag- und eine Sample&Hold-Einheit. Mit dem dualen Lag-Prozessor lassen sich CV-Signale verzögern, etwa für Portamento-Effekte. Die S/H-Einheit besteht aus den Untersektionen LFO und Noise, die sich auch separat nutzen lassen. Zusätzlich ist ein Ringmodulator vorhanden.

Die neuen Roland System 500-Module sind eine sinnvolle Ergänzung zu den bisherigen Modulen, sind sicher aber auch als Einzelanschaffungen im Mix mit anderen Herstellern lohnenswert. Da die offizielle Ankündigung noch aussteht, gibt es keinerlei Informationen zu Lieferbarkeit oder Preisen. Wir gehen allerdings stark davon aus, dass die offizielle Vorstellung zur Superbooth 2018 stattfinden wird.

Forum
  1. Profilbild
    fritz808  

    ich kann mir nicht helfen, aber wer mal am echten system 100m saß, der kan doch unmöglich dieses minimodul mögen. auch befürchte ich, dass es genau so klingt wie es aussieht – nämlich nur entferntest ähnlich wie das original. da lobe ich mir das neue behringer system 100: das klingt zwar sicher auch nicht wie das original, sieht aber wenigstens schon mal so aus.

    • Profilbild
      swellkoerper  AHU

      Stimmt, die Miniregler sind grausig. Aber die Module sind auf ihre Weise wenigstens durchdacht. Wenn es ein Hersteller darauf anlegt, ein komplettes System anzubieten, kommt meistens etwas Tolles bei heraus, die Einzelmodule sind in den Wertebereichen, der Funktionalität und dem Bedienkonzept schön aufeinander abgestimmt. Was den Behringer-Klon angeht, so habe ich noch nie etwas derart Eingeschränktes gesehen, was sich „modular“ nennt. Ich meine, wer kommt auf die Idee, einen Oszillator ohne Wellenform-Einzelausgänge anzubieten? Wenn ich, um Sinus, Sägezahn, und Rechteck gleichzeitig zur Verfügung zu haben, drei Oszillatoren kaufen muss, nützen mir auch <100€ pro Modul wenig. Da kauf ich lieber was Richtiges. Bei den anderen Module das gleiche: keine Einzelausgänge, kaum CV-Steuerung. War das Original auch schon so?

      • Profilbild
        #n3rd4l3r7  

        Ich hab das System-500 hier und hab keinerlei Probleme mit den Reglern. Finde sogar, dass sich alles sehr gut einstellen lässt und Sound ist auch aller erste Sahne. Vielleicht einfach mal ausprobieren. Mir ist aufgefallen, dass die meiste „Kritik“ von Menschen kommt die das System-500 nicht mal getestet haben. Zig mal auf Gesichtsbuch und in Foren gelesen. Komischerweise äußern sich diejenigen die es besitzen anders darüber.

        • Profilbild
          swellkoerper  AHU

          Da hast du wohl recht, ich hab das gar nicht offensiv gemeint. Klanglich und konzeptionell finde ich die 500er Module ja auch erste Sahne. Ich mag einfach keine Fader, ausser bei ADSRs, weil da der Kurvenverlauf so schön visualisiert ist.. Planst du dein System mit den neuen Modulen zu ergänzen?

          • Profilbild
            #n3rd4l3r7  

            Ich hab deinen Post auch nicht offensiv verstanden ;). Zu Deiner Frage: Ich werde mir auf alle Fälle Modul 505 und 555 holen. Aber erstmal abwarten bis der Preis sich „eingependelt“ hat. So eilig habe ich es, bei aller Liebe zum System-500, dann auch nicht :D.

            • Profilbild
              Son of MooG  AHU

              Habe jetzt auch ein 512 VCO und 505 VCF und nehme meine Kritik an den Fadern zurück. Zugegeben, die Kappen lassen sich etwas seitlich bewegen, sind aber präzise genug für den kurzen Weg. Beide Module sitzen in einem Doepfer MiniCase; dazu verwende ich Pittsburgh Modular Nazca und Vermona Deluxe Patch-Cables, die den Reglern nicht in die Quere kommen. Der Sound ist 100% Roland Modular und das 505 VCF ist genial für brachiale Bässe, aber auch subtil genug für alles Andere…

  2. Profilbild
    Basicnoise  

    Ein bisschen Off Topic, aber ich warte ja immer noch auf neue virtuelle Module für die Aira Effekte. Habe den Bitrazer, den ich hauptsächlich als externen Filter verwende. Hier wurden ja für die Software weitere Module angekündigt. Es gab dann ja auch recht schnell ein Update, aber dabei blieb es dann. Habe das Gefühl, da kommt nichts mehr. Schade eigentlich. Besonders Platz für mehr Slots fände ich hier wirklich prima.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.