Superbooth 19: Dreadbox NYX V2, semimodularer Analog-Synthesizer

7. Mai 2019

Die Göttin der Nacht im frischen Gewand mit neuen Funktionen

Dreadbox NYX V2

Na schau mal an. Auch unsere Freunde aus Griechenland haben was Neues im Gespäck für die Superbooth. Dreadbox hat heute den NYX V2 vorgestellt, einen neuen semimodularen paraphonen analogen Synthesizer. Komplett neu ist der NYX V2 nicht, da es sich um eine Weiterentwicklung des ersten NYX handelt, der auch noch als Göttin der Nacht bekannt ist. Direkt fällt einem das neue Design ins Auge, das man vom Erebus v3 übernommen hat. Aus quadratisch, praktisch, gut wurde ein längeres und flacheres Design. Das Re-Design hat nicht nur einen Impakt auf das gesamte Aussehen, sondern auch in der Bedienung, die jetzt deutlich übersichtlicher ist.

Weiterhin besteht der NYX aus zwei Oszillatoren, die sich flexibel zuweisen und stimmen lassen. Neu hinzugekommen ist die Autotuning-Funktion aus dem Erebus 3, mit der der Synthesizer immer „in tune“ bleibt. Auch kommen die dualen analogen Filter (VCF) aus der ersten Version zum Einsatz, die man auch unterschiedlich zuweisen kann. Laut Informationen von Dreadbox wurden die Filter nochmals verbessert und lassen sich nun noch besser einsetzen. Auf Seiten der Modulation ist es bei drei Hüllkurven geblieben (MOD 1, MOD 2 und AMP), die Letztere hat einen Drone-Mode spendiert bekommen.

Dreadbox NYX V2

Ein größeres Update hat hingegen der eingebaute Reverb bekommen, der auf dem Crazy Tube Circuits Splash MK3 basiert. Dem Reverb wurden vier weitere Regler spendiert, womit dieser deutlich flexibler und vielseitiger einsetzbar ist. Wie bereits im Erebus V3, wurde auch das Patch-Feld des NYX V2 erweitert und besitzt nun die doppelte Anzahl an Patch-Punkten (30 vs. 15). Beispielsweise lassen sich jetzt die einzelnen Filter-Cutoff-Frequenzen per Steuerspannung modulieren oder ein versteckter Rauschgenerator in die Signalkette einbinden. Der NYX V2 ist auch wieder mit Eurorack-Systemen einsetzbar und kombinierbar.

Dreadbox NYX V2

Rückseitig bietet der NYX V2 nun einen Line-Out, Phones-Out, MIDI In & Thru sowie einige DIP-Schalter. Diese dienen zum Einstellen des MIDI-Kanals und Umschalten zwischen Unsion- und Duphon-Modus. Leider besitzt die neue Version keinen Line-Eingang mehr auf der Rückseite, der direkt in den Reverb führt. Dies ist jetzt nur noch über das Patchfeld per Patchkabel möglich.

Dreadbox NYX V2 wird diese Woche auf der Superbooth 19 Premiere feiern. Er wird im Juni lieferbar sein und 539 Euro kosten, somit ein gutes Stück günstiger als der Vorgänger.

 Beats  Keys  Studio  Vintage
Forum
  1. Profilbild
    Altered  AHU

    Oh man, mir dreht sich der Kopf… die Superbooth macht mich ferddich Leute!!! Wie viele Synthesizer gerade releas’d werden ist der Wahnsinn… und jetzt muss otto normal ganz stark sein und erkennen: „NEIN, du kannst sie nicht ALLE besitzen!!!“…….

  2. Profilbild
    lightman  AHU

    Der Nyx ist einer der interessantesten Synths der letzten Zeit. Habe die erste Version in Person getestet und war sehr angetan, die Routingmöglichkeiten lassen eine Vielzahl von Klängen zu, welche mit anderen Synths nicht so einfach einzustellen sind. Dabei helfen der Dual Filter mit seinem spezifischen Klang und die Effektsektion, dem Nyx jenen nächtlichen Touch zu geben, den ich in meinen Klängen mag.

    Bin gespannt, wie die Version 2 klingt. Die neuen Features hören sich jedenfalls schon mal gut an.

  3. Profilbild
    penishead  AHU

    Kann mir kurz mal jemand sagen, ob die Frontplatte auch ins Eurorack geschraubt werden kann? Die Aussage: „Der NYX V2 ist auch wieder mit Eurorack-Systemen einsetzbar und kombinierbar“ ist nicht ganz eindeutig, beschreibt ja im Prinzip nur die Konnektivität. Laut den Bohrungen und dem Level Regler, sowie auch den Audio Out auf der Frontplatte, scheint das wohl so zu sein.
    Und der Reverb ist dann wohl auch nur Mono?

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.