Superbooth 20: Joué Play Keyboard, MIDI-Controller

29. April 2020

Controller für unterwegs

joue play controller

Superbooth 20: Joué Play Keyboard, MIDI-Controller

Innovative Produkte sehen wir bei AMAZONA.de immer sehr gerne und die Superbooth ist da in der Regel die passende Messe, um so etwas vorzustellen. Vor zwei Jahren stellte das kleine französische Unternehmen Joué das gleichnamige Produkt vor, eine Art spielbarer MIDI-Controller, der dank unterschiedlichster Silikon-Pads von der Tastatur über Drum-Pads bis hin zu Touch-Strip alles zu bieten hat. Den Test dazu findet ihr hier.

joue play controlle

Zwei Jahre später, im Rahmen der virtuellen Superbooth 20, folgt nun das nächste Produkt der Franzosen. Designt wurde es von Pascal Joguet, auf den u. a. auch der Multi-Touch-Controller Lemur zurückgeht.

Joué Play heißt das neue Werk des Unternehmens und dieses wird seit dem 28.04. über Kickstarter finanziert. Bereits nach den ersten 24 Stunden ist die Hälfte des Finanzierungsziels erreicht. Wer sich beteiligen möchte, sollte also nicht allzu lange warten.

joue play mpe controller

Doch worum geht es überhaupt? Am Konzept des Joué Boards halten die Entwickler grundsätzlich fest und bieten hiermit einen druckempfindlichen, dynamisch spielbaren Controller an. Gefertigt aus Birkenholz vermittelt das Joué Play Board einen sehr guten haptischen Eindruck und scheint sehr robust zu sein.

joue play controlle

Ausgeliefert wird es mit vier unterschiedlichen Silikon-Pads, die auf die rechteckige Spielfläche des Controllers gelegt werden. Neben einem am klassischen Tastatur-Layout ausgerichteten Pad gibt es auch Pads, die mit sechzehn Drumpads, Buttons und einem X/Y-Pad ausgestattet sind.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Neu hinzugekommen ist die passende App, so dass dem sofortigen Losspielen und Musikmachen nichts im Wege steht. Und das unabhängig davon, ob man sich im Studio befindet oder unterwegs Musik machen möchte.

Die App ist dabei so programmiert, dass durch das Auflegen eines neuen Pads automatisch ein passender Sound geladen wird. Die App erlaubt das Aufzeichnen mehrerer Spuren, so dass man sich im Layer-Verfahren ein komplettes Arrangement aufbauen kann. Bis zu acht Spuren lassen sich hierfür nutzen. Die App wird für iOS, PC und Mac erhältlich sein. Android-User schauen leider vorerst in die Röhre.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Damit der Joué Play Controller einen größtmöglichen Kundenkreis anspricht, hat die Firma ziemlich an der Preisschraube gedreht. Denn mit einem Einstiegspreis (plus zusätzlich Pads) von 479,- Euro für den eigentlichen Joué Controller konnte man wohl nicht allzu viele User davon überzeugen. Der nun vorgestellte Joué Play Controller wird mit 267,- Euro (inklusive vier Silikonpads und App) deutlich günstiger sein. Ausgeliefert werden sollen die ersten Controller im Herbst 2020.

Forum
  1. Profilbild
    eikendrup  

    Wenn ich es richtig sehe, entspricht das Gerät dem „Sensel Morph“, nur dass dieser nicht so schlank ausfällt und ein reiner Controller ist.
    Ein Vergleich wäre wünschenswert, wenn es denn lieferbar ist!

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.