Superbooth 2018: Alesis Andromeda Rebirth

6. Mai 2018

Andromeda Mod & Erica Synths Groovebox Mod

Alesis Andromeda Rebirth

Alesis Andromeda Rebirth 2018

Im vergangenen Jahr hat Doc Analog / Thomas Siedler erstmals einen Prototyp eines umgebauten Alesis Andromeda auf der Superbooth vorgestellt. Wie nicht anders zu erwarten, gab es daraufhin einige Bestellungen, aber auch Änderungswünsche.

Aus diesem Grund ist Thomas nochmals in sich gegangen und hat das Konzept des ALESIS ANDROMEDA REBIRTH angepasst und einiges verändert. Statt Plexiglas (das in der Regel schnell matt wird), gibt es nun ein solides Metallgehäuse mit internen Querverstrebungen und einem edlen Holzrahmen. Und auch bei den Knöpfen hat er sich wieder für die Originale entschieden, um dem ursprünglichen Design-Charakter treu zu bleiben.

In Kürze werden wir den kompletten Mod auch als DOC ANALOG -Story veröffentlichen.

Im folgenden Video zeigt er uns aber auch die Eigenkonstruktion einer Groovebox, bestehend aus einem Eric Synths Modul, einem iPad und einem Militärkoffer. Sie dürfen gespannt sein:

Und hier die Meldung aus dem Vorjahr:

ALESIS ANDROMEDA REBIRTH

Mitten im soeben begonnen Trubel der SUPERBOOTH 17 in Berlin hat auch die Redaktion von AMAZONA.de gemeinsam mit unserem DOC ANALOG eine kleine Besonderheit zu präsentieren, den Alesis Andromeda Rebirth

Kenner werden sofort erkannt haben, dass das keine Synthesizer-Neuentwicklung ist, sondern ein aufwendiger Umbau des analogen Klassikers ALESIS ANDROMEDA A6.

Schon bei seinem Erscheinen 2001 war der Alesis Andromeda ein Meilenstein der Synthesizer-Geschichte und hat bis heute zahlreiche Verehrer, aber auch Kritiker. Die Verehrer loben den einzigartigen Analogsound, die Kritiker vor allem die Bedienbarkeit und die Verarbeitung.

Doc Analog Andromeda 2017

Klanglich ist der Andromeda für meinen Geschmack über alle Zweifel erhaben. Bitte lest dazu auch die beiden Workshops, bei denen sehr aufwendig ein Soundvergleich gezogen wurde zwischen Andromeda und Minimoog sowie zwischen Andromeda und Oberheim S:E.M. Natürlich wird ein wahrer Moog- oder Oberheim-Purist seine Zweifel an so einem Vergleich zum Ausdruck bringen, aber unterm Strich muss man dem Andromeda hier trotz allem Bestnoten bescheinigen.

Leider hatte der Andromeda aber immer schon mit einem schlecht lesbaren Display und sehr anfälligen Kunststoffseitenteilen zu kämpfen. Dazu kommen Potis, die die Parameter schon bei der kleinsten Berührung ungewollt verändern.

Gemeinsam mit Thomas Siedler, AMAZONA.de-Lesern besser bekannt als DOC ANALOG, tüftelten wir einen Plan aus, wie wir den Alesis Andromeda auch haptisch und optisch zu dem Synthesizer machen können, der er eigentlich sein sollte: einen echten, polyphonen Analog-Boliden. Hier also nun der Alesis Andromeda Rebirth:

Forum
  1. Profilbild
    80salive  

    Jau das wärs… Behringer B6 :-D Ich ziere mich schon ewig einen gebrauchten zu kaufen. Ich ärger mich heute noch, dass ich den auf der Musikmesse ,glaube 2001, nicht für 1.800 Märker geschossen hab…
    Es ist der einzige Analoge der mir richtig gut gefällt ….Bisher…

  2. Profilbild
    ukm  

    Das ist aber jetzt ein schönes Teil geworden – alle Achtung.
    Ich stand vor ca. 15 Jahren mal vor einem Andromeda, hatte schon einiges gelesen und wollte den eigentlich trotz aller Kritik kaufen. Davon abgehalten hat mich u. a. auch das mMn für einen Analogen völlig unpassende „Weltraumhupen“-Design, das wohl den Zeitgeist widerspiegeln sollte; den konnte ich aber damals schon nicht leiden.

  3. Profilbild
    THEXCEE  RED

    Ich finde das einfach nur großartig :D
    Klasse Thomas und Peter, Ihr trefft mit dem Projekt mitten in meine Stil-Kiste !
    Der Andromeda erblüht richtig neu.
    Und eventuell auch die Akzeptanz zu seinem Klang.

    Im „Kleinen“ habe ich mich letztes Jahr mal an meinem MW-1 ausgetobt.
    Es hat so lange vor sich hin gebrodelt bis endlich Styrodur und Heißkleber aus dem Baumarkt besorgt waren.
    Der MINIWAVE. Und spitzenklasse fügt sich die ICON Tastatur dazu.
    Holz und Metall, inklusive eines Stereoping Controllers, sollen den Styrodur Prototypen mal ersetzen.
    Aber ich kann es nur jedem empfehlen, kauft euch Styrodur, ein gutes Messer, Heißkleber, nehmt Euch einen Nachmittag nur für Euch frei und…tobt euch am CASE-ing Euerer Synths mit Herzenslust aus!
    Es macht tierisch Spaß!

    https://www.youtube.com/watch?v=7IPFzkzdk-0

    • Profilbild
      freile

      also soviel ich weiss gabs das schon mal beim andromeda dieses moog design..vor jahren oder wars nur a studie egal die idee gabs schon vor vielen jahren jahren…aber sehr gut umgesetzt ..dazu fehlt mir die geduld und auch können..zum reparien sind sie schön einfach teile wechseln..aber sowas ist schon grosse kunst liebe zum detail..ich müsste dann den akuschrauber nehmen ..samplen und naja …

  4. Profilbild
    lightman  AHU

    So gefällt mir der Andromeda schon besser, das Original finde ich optisch ziemlich daneben. Allerdings gibts an der Kiste mehr zu verbessern als nur das Aussehen, „über jeden Zweifel erhaben“ finde ich sie nicht, aber das ist wie immer alles subjektiv.

    • Profilbild
      electro3000  

      lightman – Was für ein Quatsch. Das original Design ist völlig cool – ausserdem gibt es absolut nichts besseres als einen Andromeda A6… Doc Analog baut mir meinen optisch originalen Andromeda A6 jetzt zum hochklappen um – ich muss allerdings zugeben, das erst dann das blau silberne Design erst richtig zur Geltung kommt und einen absoluten „AHA – Effekt“ auslöst, wie gut das org. Design frontal aussieht. Ich habe mir vorher eine Computer simulation am Mac gemacht. – Bis zum Umbau habe ich den jetzt mehr nach vorne gekippt im Ständer mit schon neuem Display – das blase grüne ging gar nicht.
      Ich denke, einen Andromeda muss man länger besitzten und viel benutzen, dann ersetzt der ein Moog 55 Modularsytem komplett und einen Obi SEM sowieso – hat M55 Filter und SEM Filter – vorher lange die Originale gehabt. – Der A6 ist quasi ein speicherbarer Modularsynth, da durch das verbinden der vielen Taster und Regler , also alles mit allem verbunden werden kann, unglaubliche Möglichkeiten entstehen – Unschlagbar – Ok, in schwarz auch sehr schön aber haben wir schon in zig Varis!

      • Profilbild
        lightman  AHU

        Alles Geschmacks- und Ansichtssache, würde ich mal sagen. Die Ankündigung der Kiste hat bei mir durchaus Aufmerksamkeit erzeugt, das Ergebnis fand ich gut, mehr nicht. Die Gestaltung des A6 gefällt mir überhaupt nicht, viel zu überladen und auch vom Workflow bzw. der Menüführung her aus meiner Sicht nicht ganz ausgereift. Ich habe ihn diverse Male in verschiedenen Situationen benutzt, die gebotenen Möglichkeiten sind überwältigend, aber irgendwie hab ich dabei immer das Gefühl, vor einer Art Best-of Synth ohne Seele zu sitzen. Wenn mir jemand so’n Teil ins Studio stellen würde, würde ich ihn selbstverständlich verwenden, aber kaufen würde ich ihn mir nicht, egal in welcher Form.

        • Profilbild
          electro3000  

          Naja lightman – beim Andromeda A6 ist nix überladen, wenn man ihn VERSTEHT – Dann ersetzt er einen SEM + einen MiniMoog, einen Memorymoog sowieso + kommt einem Moog 55 Modular gleich (nur mit 16 Voices statt 3-4 + speicherbar!) – Man sieht, du hast die Herausforderung, die ein paar mehr Taster + Knöpfe mit sich bringen, nicht angenommen. Er ist sehr logisch aufgebaut… nach ein paar Wochen ist es wie Radfahren, aber das kann ja auch nicht jeder)
          Seelenlos klingt der A6 aber nun bestimmt nicht sondern mit seinen 16 Stimmen, einem helleren Display ist er einfach der beste analoge Synthesizer, den ich kenne.
          Mit Verlaub ich kenne sie alle…. Ich verdiene seit 20 Jahren mein Geld mit Musik, Synths + Gitarren. Der Andromeda ist das letzte, was ich entbehren möchte im Studio. Punkt. ;-)

          • Profilbild
            lightman  AHU

            Lies dir mal Jexus‘ Review des A6 durch, die deckt sich im Wesentlichen mit meinen Erfahrungen: http://www.....romeda.htm .

            Ich bin auch nicht erst seit gestern dabei, aber das tut nichts zur Sache. Für das Geld, das dieses eher mittelmäßig verarbeitete Teil kostet, gibt es eine ganze Menge anderes Equipment, daß mich musikmäßig weiter als der A6 brächte. Da hat halt jeder sein Ding, in der Musik gibts nix Absolutes.

            • Profilbild
              Fateichel

              Interessant wie ruhig du bleibst @lightman, obwohl du hier ohne Grund angefurzt wirst und man dir diverse Dinge unterstellt =D. Also diese Geduld hätte ich nicht. Ich mag den Andromeda, bin aber 100% bei dir – das eigentlich alles im Leben Ansichts – und Geschmacksache ist.

              • Profilbild
                lightman  AHU

                Die „ich bin schon seit x Jahren dabei und weiß es besser“-Rethorik reizt mich eher zum Grinsen. Manche Fans eines Synths schießen in ihrer Begeisterung übers Ziel hinaus, Liebe macht halt blind. :)

  5. Profilbild
    robertprinz  

    Blöde Frage: Es werden so viele Synthesizer derzeit geklont – wie ist das eigentlich rechtlich? Dürfen „die“ das? Und warum wird dann z.B. der Andromeda nicht geklont? Mit Multitouch-Colour Display etc. und noch einigen Upgrades. Sollte doch weg gehen wie warme Semmeln.

    • Profilbild
      whitebaracuda  

      Hallo robertprinz

      Nun die Grundschaltungen der einzelnen Komponenten sind ja schon Steinalt und die Pantente sind wohl abgelaufen. Daher darf man schon klone bauen. Bei einem Schlachtschiff wie dem Andromeda ist dies trotzdem sehr aufwändig und Zeitintiensiv. Der Markt ist zudem nicht sehr Riesig und bei kleinen Stückzahlen wirds ganz schnell ganz teuer.

      Wenn das klonen einfach währe gäbe es, um ein anderes Beispiel zu nennen, schon zig CS80 clones…

      • Profilbild
        robertprinz  

        Alesis könnte ja auch selbst mal wieder eine Neuauflage bringen. Schliesslich existieren die noch und dürften das nötige Budget haben. Allerdings hat mich Alesis immer enttäuscht was den Produktsupport (Treiberupdates) angeht. So gesehen, wäre was rein analoges auch nicht schlecht. Aber vermutlich sind die Entwickler längst nicht mehr dort, die es dazu bräuchte.

        • Profilbild
          amazonaman  AHU

          Alesis hat sich stark gewandelt und ja die Entwickler sind schon alle abgewandert. Der Andromeda war so ein Einzelwurf. Eigentlich ist Alesis ein Billighersteller der nicht ganz so verpönt ist wie Behringer. Aber Alesis ist ein bisschen ein Saftladen und die Dinger die die raushauen sind oft Qualitativ übelster Sorte. Alesis müsste da erst mal ein ganzes Team zusammen trommeln, aber das traue ich denen nicht zu. Bisher haben sie meist uralte Technik jahrelang relativ teuer verkauft.

      • Profilbild
        lectrolurch   111

        Whitebaracuda
        Vergiss es , es würde dem klonen eines Kreuzfahrtschiffes wie der Queen-Marie oder der Titanik gleichkommen.

    • Profilbild
      WOK

      Bei alten Kisten wie dem Minimoog sind evtl. Patente abgelaufen, und die Schaltungen waren analog diskret aufgebaut und sind somit einfach nachzubauen. Im Andromeda steckten speziell entwickelte Chips, deren Pläne Alesis wohl nicht rausrücken wird…
      Ich verstehe echt nicht, wieso Alesis schläft und das Teil nicht schon längst wieder neu aufgelegt hat. Damals war der einfach zu falschen Zeit erschienen und zu teuer – heute ließe er sich bestimmt billiger fertigen.

  6. Profilbild
    Tx66

    ….ich bin dieses WE auf der Superbooth, habe gerade diesen Artikel gelesen und kann jetzt vor lauter Aufregung nicht schlafen. Endlich ist es da….DAS Projekt, auf das ich immer gewartet habe! Herr Siedler – WIR MÜSSEN REDEN! :)

    • Profilbild
      Tyrell  RED 11

      Ich bin jedenfalls schwer am überlegen, ob ich das Geld locker mache und dem DOC auch meinen Andromeda anvertraue!!!

  7. Profilbild
    doc analog  

    Vielen Dank Euch allen. Ich bin bis einschließlich Samstag auf der Messe und freue mich über die vielen A6 Fans und die netten Gespräche.
    Gruß, Thomas

    • Profilbild
      Coin  AHU

      Also, ich würde dir nen Euro dafür spenden.
      Kein Scherz.
      Wenn sich dann noch 1.000 Leute finden, hast Du ihn/sie.
      Wieviel Mitglieder hat eigendlich Amazona ?

      • Profilbild
        Tyrell  RED 11

        ca. eine halbe Million Besucher pro Monat und davon etwas weniger als die Hälfte unique IPs.

        • Profilbild
          Planetjumpin

          Respekt! Da wird einem als Leser erst mal bewusst, was ihr da eigentlich über die Jahre hochgezogen habt :)

          • Profilbild
            Ashatur  

            gibt auch kein vergleich dazu.. woanders wird man zugesülzt und hier darf man mitsülzen :-D Allein das es ja schon die Atmosphäre von einer Socialplattform hat macht das ganze hier ja schon fast familär. Ich bin gerne hier :-)

            • Profilbild
              Wellenstrom  AHU

              „Ich bin gerne hier :-)“

              Ich nicht. Muss meine vom Gericht aufgebrummte Strafe hier absitz… äh, abschreiben. Das – oder 3 Jahre schwedische Gardinen. ;-)

  8. Profilbild
    Saxifraga  

    Hab’s ausprobiert und es klang so geil! Das ist tausendmal besser als jeder Moog, Korg, Roland .. whatever. Der sollte wiederaufgelegt werden und nicht die vielen Model D Clones.
    Sobald ich 3..4000€ hab kauf ich mir einen gebrauchten Andromeda.

  9. Profilbild
    lectrolurch   111

    Das wär doch mal ne Farge an Doc analog…
    hattest Du nicht mal connexions zu Alesis?
    Da hat sich inzwischen sicher einiges in der Firmenarchitektur geändert aber wenn da noch
    Beziehungen vorhanden sind könnte man doch mal die Idee einbringen?

    Doc kannst Du mich hören?

  10. Profilbild
    electro3000  

    Hi Thomas,Peter, Tyrell & vor allem Doc Analog = Ich möchte das optische Update bitte bald in meinen geliebten Andromeda haben. Das bisherige Design finde ich optisch eher innovativ, aber bei den vielen Tastern + Potis verwirrt das oft.

    Seit Jahren wollte ich wenigstens genau so ein blaues helleres Display einbauen lassen, Antwort meist: „Da gehen wir nicht dran!“ -Offensichtlich machst du das ja nun, lieber Doc Analog. Mich hast du am Dienstag sofort „auf der Uhr“.

    Ich will den Umbau. Der Andromeda ist es wert. > Kein „buntes hochauflösendes Display“ (wie einer schreibt), ich will das Display in Blau hell leuchtend, Potis + Bedienelemente nahe am Auge! Das einfarbige Panel ist praktischer als das silber/blaue – Ich werde es machen lassen. Vergesst einen 1 stimmigen Voyager + 5 (!) Oktaven – 4500€ oder den „neuen“ alten Mini Moog – 4000€…!

    Der Andromeda ist viel mehr. Die Hardware war und ist bei mir i.O. – Man darf nur die Potis bei den Mixern von den Oszillatoren zu Moog + SEM Filtern nicht über 1/3 aufdrehen, dann zerrt es. Ein (1) Fehler, mehr kenne ich nicht!
    @freilich: Es gab + gibt ein Photoshop Foto mit einem blauen hochgestellten Panel, nix klappen. Existiert hat der nie. es ist ein Frontcover auf Youtube für A6 Sounds..! Freue mich auf meinen „neuen“ Andromeda. Grüsse an alle! ;-)

    • Profilbild
      lectrolurch   111

      electro3000
      den Andro mit der hochgestellten Front gabs wirklich (oder gibts noch?)
      vor über 10jahren war eine ganze Seite im Netz zu finden von Erbauer.
      Er hat damals ziemlich genau dokumentiert wie er das Teil umgebaut hat mit neuem Eprom .
      auf dem Display stand dann Aurora statt Andromeda.

      • Profilbild
        electro3000  

        Stimmt, ist ein Einzelstück, habe ich inzwischen auch festgestellt – aber ohne zuklappen? – das macht den ja fast untransportabel. … Grüsse

  11. Profilbild
    doc analog  

    Hallo lectrolurch. Ja ich habe einige Jahre im deutschen Alesis Vertrieb gearbeitet und ich sag mal so:“ die gute alte Zeit mitgenommen „. Da gab es den A6, Ion sowie HD Mehrspurrecorder, die damals einen Standard in der Studioelektronik gesetzt haben.
    Diese Produkte sind leider viel zu schnell eingestampft worden, da anscheinend die Firmenpolitik stark in Richtung maximaler Gewinn mit minimalem Einsatz ging. Alesis hat sich meines Erachtens sehr stark gewandelt. Ich erinnere mich wie die Produktplanung zur Weiterentwicklung des HD 24 und des Masterlinks bereits im Keim erstickt war.
    Mein persönlicher Wunsch wäre, dass der aktuelle Synthi-Hype ( nicht zuletzt gemessen an MEGA Umsätzen von Deepmind, Model D und sonst noch ) Anlass wird um die alten Pläne vom A6 wieder herauszukramen und im Geschäft mitmischen zu wollen. Na ja, träumen darf man ja?
    Schönen Gruß, Thomas

    • Profilbild
      lectrolurch   111

      Doc Analog
      Ja, schade eigentlich.
      Die Entwicklung ist doch (so gut wie ;o) abgeschlossen.
      Und das ist es doch was die meiste Kohle frist an so einem Projekt. Eigentlich sollten die den noch mal auflegen so für 2000-3000,- € Neupreis.

      Bist Du eigentlich mit meinem weiter gekommen
      (mainboard und so) ?

  12. Profilbild
    costello  RED

    So wird der A-6 zum Schmuckstück! In Berlin wird übrigens derzeit aus sehr seriöser Quelle ein Andromeda angeboten, deutlich unter dem derzeitigen Syntacheles-Preis. Einfach mal in den Kleinanzeigen Vintage Synths eingeben. Ich habe da auch einmal zugeschlagen; aber es war nicht der A6 ;-)

  13. Profilbild
    Tolayon  

    Ich finde Schwarz einfach am Schönsten bei einem Keyboard/ Synthesizer, und ja, es dürfen gerne auch Holz-Seitenteile dran sein :)
    Natürlich kann ich mich auch an andere Farben gewöhnen, wie mein von Natur aus silbrig-grauer Korg M3 beweist (da wäre eine optische Umgestaltung auch nicht unbedingt nötig).

    Aber der Andromeda, wirklich Hut ab, dieser Mod lässt das Teil doch gleich ein ganzes Stück edler, ja geradezu zeitlos aussehen. Preislich leider weit über meinem Budget, wenn man die Beschaffungskosten für einen Original-Andromeda und die Modifizierungen zusammenzählt.

  14. Profilbild
    Violator  

    Leute, Leute, Leute, …. so’n gebrauchter A6 liegt bei 3000,-EUR, oder? Dann für einen Komplettumbau noch einmal 2.500,-EUR drauflegen!!!
    Sorry, aber wenn’s schon analog sein soll, dann kaufe ich mir für 5.500,-EUR lieber was g’scheits!!!
    Schließe mich zu 100% der Meinung oben von ‚lightman‘ an. „Liebe macht blind“ und auch für mich ist der A6 ist ein total überbewertetes Teil.

  15. Profilbild
    steme  

    Hi, darf man fragen was man gescheites (also besseres) fuer das Geld kaufen kann/soll ? Und warum es besser als der Andromeda waere ? Danke.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.