Teenage Engineering Oplab erweitert OP-Z

28. Februar 2019

MIDI, Trigger und CV/Gate mit Oplab

Der Minisynthesizer OP-Z von Teenage Engineering verfügt nicht nur Sample-Parts, Synth- und FX-Engine, sondern auch über einen flexiblen Sequencer. Da der OP-Z jedoch bislang auf drahtlose Verbindungen setzte, ließ sich das Potential nur eingeschränkt nutzen. Das Zusatzmodul Teenage Engineering Oplab verschafft dem OP-Z nun mehr konventionelle Konnektivität.

Teenage Engineering Oplab ist das erste Erweiterungsmodul für den OP-Z, was offenbar heißt, dass noch weitere Module folgen sollen. Oplab ermöglicht eine Verbindung zwischen dem Synthesizer und nur mit Hardware-Anschlüssen ausgestattetem Equipment.
Oplab wird an der Unterseite des OP-Z eingesetzt und stellt vier Buchsen im 3,5 mm Format bereit. Zwei Buchsen können in ihrer Funktion umgestellt werden, so dass man die Wahl zwischen mehreren Konfigurationen hat. Es gibt MIDI-Eingang und MIDI-Ausgang (ein Miniklinke auf DIN-MIDI Adapterkabel gehört zum Lieferumfang). Diese Anschlüsse können auch als Trigger-Eingang und Trigger-Ausgang, zum Beispiel zur Synchronisation von analogen Sequencern, betrieben werden. Und die erste Buchse hat sogar noch eine Option für die Synchronisation der PO-Geräte von Teenage Engineering. Es ist auch ein Mischbetrieb von MIDI, Trigger und PO an diesen beiden Anschlüssen möglich.
Dazu kommen drei CV- und ein Gate-Anschlüsse, die mit zwei Stereobuchsen realisiert sind. Man kann aber auch Mono-Patchkabel für eine herkömmliche CV/Gate-Verbindung nutzen.

Teenage Engineering Oplab ist ab sofort erhältlich und kostet 159,- Euro.

Preis

  • 159,- Euro
Forum
  1. Profilbild
    Ruby  

    Der Preis ist ja schon ziemlich gewagt. Verkaufen sich denn die TE’s eigentlich gut?

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.