Test: Ableton LIVE 8

Multiband Dynamics
Einen Multibandkompressor hätte ich nicht erwartet, umso mehr freue ich mich über dessen Existenz. Es handelt sich um einen Mastering Kompressor mit 3 unabhängigen Frequenzbändern, welche je zwei Thresholdwerte besitzen. Einen am oberen und einen am unteren Rand des Lautstärkespektrums. Es lassen sich pro Band zwei unterschiedliche Kompressionen einsetzen. So können sowohl Kompression, als auch Expansion in Up- and Down-Richtung vorgenommen werden.

Der Multibandkompressor lässt sich intuitiv bedienen. Entweder durch Ziehen an den oberen und unteren Balken der drei Bänder, oder über die numerische Eingabe können die Einstellungen dem Audiomaterial angepasst werden. Zusätzlich lassen sich die Bänder einzeln abschalten.

Multiband Dynamics

Multiband Dynamics

Overdrive
LIVE fehlte es bislang an guter Verzerrung. Zwar konnte mit Werkzeugen wie Bit Reduction oder Dynamic Tube Verzerrungen hergestellt werden, aber um den warmen analogen Charakter eines typischen Verzerrers zu simulieren, ohne die Dynamik des Signals zu verlieren, bedarf es einer extra Lösung. Nun gibt es mit Overdrive einen handlichen Verzerrer, der schönen analog klingenden Schmutz in das Signal bringt. Durch ein vorgeschaltetes Bandpass-Filter wird der Frequenzbereich definiert, ein nachgeschaltetes Hochpass-Filter sorgt mit dem „Tone“ Regler für die Klangfarbe. Der Dynamics-Regler bestimmt den Kompressionsanteil abhängig vom Drive-Regler.

Overdrive und Limiter

Overdrive und Limiter

Frequency Shifter
Ein toller Effekt, der die vorhandenen LIVE Effekte sinnvoll ergänzt. Eingehende Frequenzen können in einem weiten Bereich nach oben und unten verschoben werden, wobei von kleinen Tremolo-Effekten bis hin zu  metallisch anmutenden Klänge ganz unterschiedliche Ergebnisse erzielt werden. Außerdem steht ein Ringmodulator zur Auswahl, der in Kombination mit einem Drive Parameter sehr intensive Eingriffe und Verzerrungen des Eingangssignals zulässt. Der Klang ähnelt dem von Effekten wie Grain Delay oder Erosion, erreicht nun aber einen Touch mehr analogen Sound.

Weitere Verbesserungen
Soweit die augenscheinlichsten Neuheiten. Aber unter der Haube warten noch mehr Neuheiten:

MIDI Editor
Copy und Paste lässt sich nun einfacher handhaben im MIDI Editor. Ein Einfüge-Marker zeigt konkret, an welcher Stelle im Pattern man sich gerade befindet. Damit ist eine schnellere und genauere Bearbeitung von MIDI Clips möglich. Neu ist die Möglichkeit einer einfachen Step-Eingabe von MIDI Noten. Im Aufnahmemodus positioniert man den Einfüge-Marker an der gewünschten Stelle, drückt am MIDI Keyboard die gewünschte(n) Taste(n) und drückt die rechte Cursourtaste. Schon sind die MIDI Daten eingefügt. Sehr praktisch.

Neue LIVE Library
Die Library von LIVE wurde kräftig erweitert und bietet neben dem hervorragenden Tutorial alle Elemente, die LIVE von Haus aus mitbringt. Als Neuheit sind die Groovetemplates dazugekommen. Alle Bereiche wie Templates, Presets oder Samples wurden um neues Material erweitert.

Tauschen von LIVE Sets über Internet
LIVE Nutzer haben nun die Möglichkeit, ihre LIVE Sets mit anderen Usern auszutauschen. Dies geschieht über ABLETON Server. Es werden dabei nur die Daten verschickt, die dem anderen  Nutzer nicht zur Verfügung stehen. Je mehr Daten also aus der LIVE Library benutzt werden, umso weniger Datenaufwand findet statt. Das Hochladen der Daten erfolgt im Hintergrund, und man kann währenddessen weiterarbeiten. Spuren von Drittanbieter Plug-ins und optionalen LIVE Instrumenten werden eingefroren und verschickt, was allerdings nicht für Gruppen-, Return- und die Masterspur gilt.

Makrosteuerung / 3rd Party Plug-ins
Makroregler übernehmen nun automatisch den Namen und die Einheiten der zugeordneten Parameter, zumindest in den meisten Fällen.  So erscheinen Lautstärken in dB, Frequenzen in Hz, usw. Bei einigen Plug-ins hat es jedoch nicht funktioniert.

Dafür funktioniert nun die bessere Unterstützung von Drittanbieter Plug-ins. Es lassen sich direkt auf der Oberfläche des Plug-ins die gewünschten Parameter anklicken, die automatisiert werden sollen. Diese tauchen dann im LIVE-eigenen Plug-in-Fenster und im Arrangementfenster auf. Auch die Steuerung durch externe MIDI Controller funktioniert damit einwandfrei, schnell und einfach.

Klangbeispiele
Forum
Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.