Test: Akai MPD226 – USB Controller

Was fehlt: ein Erease- und Undo-Button. Mit dem Erease-Button können an den klassischen MPCs geziehlt Noten gelöscht werden. Der Undo-Button macht die letzte Aufnahme rückgängig. Ich finde, dass das Beats Programmieren damit noch deutlich besser fließen könnte. Störend finde ich auch die fehlende Beleuchtung des REC-Buttons. Somit weist du ohne Blick auf den Rechner nie, ob du gerade noch im Rec-Modus bist oder nicht. Gerade für den Live-Betrieb ist dies hinderlich, vor allem, wenn du zwischen Aufnahme und Jams fließend wechseln möchtest.

Bei den 4 Fadern und 4 Endlos-Potis bringt das MPD226 3 Bänke an den Start. Du kannst also zusammen mit den Buttons 36 MIDI-Befehle mappen. Dies ging in meinem Test mit Ableton wie gewohnt schnell und reibungslos.

 

SONY DSC

MPD 226 und MPC 2000 XL

Standalone

Das Akai MPD226 kann auch standalone betrieben werden. Per optional erhältlichen Netzteil oder mittels USB wird es per Strom versorgt. Du kannst also das USB-Kabel einfach in deinen Handy-Lade-Adapter einstöpseln. Über den MIDI In und den MIDI Out kannst du das MPD226 mit deiner Hardware kommunizieren lassen. Ich habe zum Beispiel eine Drum Machine gepimpt, die selbst keine Pads besitzt. Zusammen mit der MPD 226 kann ich sie nun bequem im MPC Style befeuern.

 

Akai MPD226

Akai MPD226

Fazit

Für knapp 200,- Euro bekommst du einen hochwertig verarbeiteten MIDI-Controller, der sowohl im Studio als auch live aufgrund seiner vielfachen Belegungsmöglichkeiten, der Standalone-Fähigkeit und den MIDI-Ports eine sehr gute Figur macht. Die Pads sind von höchster Qualität und die RBG LEDs runden das Paket ab.
Leider ist der REC-Button nicht beleuchtet, was deinen Workflow verlangsamen kann.
Aus derselben Reihe gibt es übrigens noch den im Vergleich abgespeckten MPD 218 und den um einen Stepsequencer erweiterten MPD 232.

Plus

  • sehr gute Pads - angenehm weich und gleichzeitig stabil
  • RBG LEDs erleichtern den Workflow
  • solide Verarbeitung

Minus

  • Record Button nicht beleuchtet

Preis

  • Ladenpreis: 199,- Euro
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.