Test: Alesis DM Lite Kit, E-Drum Set

27. Dezember 2015

Kompakt - kompakter - Lite Kit

Spannend beginnt ein Test, wenn sich an der Verpackung erkennen lässt, dass es sich um etwas Außergewöhnliches handelt. Sei es die tolle Optik des Produkts oder wie im vorliegenden Test eine für ein Schlagzeug so klein dimensionierte Verpackung, dass man sich fragt, wie ein ganzes Instrument darin Platz finden soll. Geklappt, gefaltet und ineinander gesteckt kommt ein Bündel Schlagzeug zum Vorschein. Der Hersteller verspricht einen einfachen, schnellen Aufbau des Alesis DM Lite Kit. Wie auf der Alesis Homepage behauptet, benötigt man kein Werkzeug, mal abgesehen von einer Schere, um die Kabelbinder zu lösen, die das Drumset während der Versandreise zusammenhalten.

schickes Design durch blau beleuchtete Ränder der Pads

Schickes Design durch blau beleuchtete Ränder der Pads

Von da an wird aufgeklappt und entfaltet, was das Zeug hält. Aber keine Panik, das ist kein Hexenwerk und gut zu machen. Ein bisschen aufpassen muss man, dass das Rack nicht in die falsche Richtung aufgeklappt wird und die Teile dann entsprechend falsch aufgehängt werden. Der Rack-Ausleger für Hihat, Snare und Modul ist mit drei Halterungen ausgestattet und muss somit auf der linken Seite stehen. Beachtet man dies, sind darüber hinaus keine größeren Schwierigkeiten beim Aufbau zu erwarten. Die vormontierte Hardware muss lediglich zurechtgerückt werden.

Toll ist die Höhenverstellung des gesamten Drumsets durch Schnellspannverschlüsse an den vier Standbeinen. Hier haben wir das erste mitwachsende E-Schlagzeug, das sich der Größe des Musikers sehr gut anpassen lässt. Natürlich geht das bedingt auch bei allen anderen Sets, aber das Alesis DM Lite Kit kann das noch effektiver.

--gut gebündelt, gut zu verstauen. Kann sogar mit in den Ski Urlaub?---

Gut gebündelt, gut zu verstauen. Kann sogar mit in den Ski Urlaub?

Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.