ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Alesis Q88, USB/MIDI-Controller

Extras

Als kleine kostenlose Beigabe liegt dem Alesis Q88 die Software Ableton Live Lite bei. Gegenüber der Vollversion von Ableton handelt es sich hierbei um eine abgespeckte Version. Diese reicht aber aus, um den Einstieg in Ableton zu bekommen und besonders für Einsteiger ist dieses Give Away eine nette Zugabe.

ANZEIGE

Neues Bild (7)

ANZEIGE

Wie zu Beginn des Tests bereits erwähnt, ist die Ähnlichkeit des Alesis Q88 zur Keystation 88es von M-Audio nicht zu leugnen, so dass es sich beim Alesis Q88 leider nicht um ein neuartiges Produkt handelt. Lediglich Farbe, Tastatur und die Herstellerbezeichnung wurden geändert und dies innerhalb des Mutterkonzerns inMusic. Preislich wechseln sowohl die Keystation 88es als auch das Q88 aktuell für rund 180,- Euro den Besitzer.

ANZEIGE
Fazit

Mit dem Q88 bringt Alesis ein einfaches und kompaktes Controller-Keyboard auf den Markt, das den vollen Tastaturumfang von 88 Tasten bietet. Die Tastatur lässt sich ordentlich spielen und das Q88 ist sowohl als Einspielgerät im Studio als auch für die Bühne denkbar. Der Funktionsaufbau ist recht einfach gehalten, so dass die Bedienelemente zwar mit verschiedenen MIDI-Funktionen belegt werden können, aber sich das Ganze aufgrund der spärlichen Anzahl der Schieberegler, Räder und Tasten in Grenzen hält. Die Ähnlichkeit zur M-Audio Keystation 88es ist nicht zu leugnen, so dass das Q88 keine Neuentwicklung ist, sondern lediglich eine leicht abgeänderte Version der M-Audio Keystation darstellt.

Plus

  • kompakte Bauweise
  • Preis

Minus

  • umständliche Programmierung
  • Tastaturgeräusche

Preis

  • UVP: 219,99 Euro
  • Straßenpreis: 179,- Euro
ANZEIGE
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE