AMAZONA.de

Test: Alesis Sample Rack, E-Drum Modul


19-Zoll-Percussion gefällig?

Im Jahr 2017 mag ein Drum-Modul im klassischen Rackformat wohlmöglich als ein Rückschritt im digitalen Zeitalter erscheinen. Doch irgendetwas muss das Alesis Sample Rack an sich haben. Ob das Sample Rack der Invasion durch Laptop und DAW etwas entgegenzusetzen hat, wird sich im heutigen Test herausstellen.

Alesis Sample Rack

Erster Eindruck

Schnell und einfach scheint durchweg das Motto des Sample Racks zu sein: Lediglich mit einem Netzteil und der Bedienungsanleitung ist der Lieferumfang hier mehr als übersichtlich. Auf der Frontseite wurde auch auf Reduktion gesetzt: Die Bedienelemente sind auf das Nötigste reduziert, das Panel macht dadurch aber einen angenehm aufgeräumten Eindruck.

Zwei große Drehpotentiometer über denen die Beschriftungen „MAIN“ und „PHONES“ stehen, flankieren ein LCD-Display und vier gummierte Taster. Dazu gesellen sich noch der klassische „POWER“-Schalter, ein SD-Kartensteckplatz und ein AUX IN. Auch auf der Rückseite erwartet mich keine große Überraschung: Mit elf Trigger-Eingängen, einer USB-Buchse, MIDI-In und -Out und zwei Audioausgängen ist alles ganz klassisch gehalten.

Bei genauerem Hinsehen offenbart sich dann aber doch eine kleine Besonderheit. Zwei winzige Schalter bestimmen über den Modus bei Hi-Hat und Basstrommel. Zur Auswahl stehen bei der Hi-Hat Switch/Variabel und bei der Kick Switch/Trigger. Hier kann man das Trigger-Verhalten abstimmen, was bei der Verwendung mit einem Drumpad recht praktikabel ist. Das Gehäuse des Moduls ist von guter Qualität, die Potentiometer ein wenig wackelig.

Das LCD-Display ist angenehm hell und dürfte selbst in der düstersten Grotte noch gut ablesbar sein. Von eben jenem möchte ich auch den Bogen zum nächsten Thema schlagen, der …

Bedienung

Da die Potentiometer lediglich für die Lautstärkeregelung gedacht sind, bleiben Pfeiltasten zur Navigation übrig. Allerdings kann ich euch erleichtern: Die einfache Architektur des Alesis Samples Rack reduziert die nervige Rumklickerei auf ein Minimum. Das ist natürlich auch dem Umstand geschuldet, dass der Hauptbereich, also das Auswählen von Kits und das Editieren von diesen und den einzelnen Voices, alles auf eine Seite des Menüs passt. Ein Encoder ist selbstverständlich um einiges komfortabler, die Gummitaster tun hier aber getrost ihren Dienst.

1 2 3 >

Klangbeispiele

  1. Profilbild
    digital-synthologie ••••

    Erinnert an das gute alte D4, was damals wegen der Soundqualität ein Knaller war.
    Ein Schlagzeuger wechselt ja auch im Konzert nicht den Sound. Wenn man es als Schlagzeugersatz für die Bühne und nicht als Kreativtool sieht, und dann noch zu dem Preis, finde ich das Ding nicht so negativ wie der Tester.

  2. Profilbild
    amazonaman AHU

    Alesis stellt seit langem immer wieder neue Produkte vor die weder Fleisch noch Fisch sind. So auch diese Gerät das zwar billig anmutet aber auch nix kann. Uhe steigt dagegen mit einem revolutionären Drum Software an die so manchen Kongurrenz das fürchten lernt. Auch Roland darf zittern, denn die machen ja Drumsound mäßig auch nichts neues mehr ausser noch mehr Effekte und Preise anziehen.

    • Profilbild
      • Profilbild
        • Profilbild
          • Profilbild
            amazonaman AHU

            Richtig du hast zumindest das Thema verfehlt. Ich wollte mit meinen Zeilen lediglich mitteilen dass Alesis bis auf den Andromeda und die Adat Schnittstelle seit langem nichts wirklich neues erfunden hat. Und Uhe ist wohl wirklich einer der innovativsten Unternehmen. Das Teil hier von alesis ist einfach langweilig.

  3. Profilbild
    8 Bit Fighter

    Die Samples rauschen. Wahrscheinlich wurden die selben Billig-Bauteile wie in Alesis Sample Pad und Akai MPX 8 und 16 eingebaut. Kann man überhaupt einen Midi Empfangskanal einstellen ?

  4. Profilbild
    lightman ••••

    Für nahezu latenzfreien E-Drum-Einsatz auf der Bühne ist das Teil wohl okay, als Replayer-Büchse im Studio wegen fehlender Einzelausgänge und kärglichem Funktionsumfang eher nicht, aber da gibts ja schon genug andere Möglichkeiten. Übermäßiges Rauschen höre ich in den Soundbeispielen übrigens nicht. Für den Preis durchaus brauchbar, finde ich.

Kommentar erstellen Kommentar erstellen Leser-Story erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

Alesis Sample Rack

Bewertung: 4 Sterne Bewertung des Autors
Leserbewertung: 3
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

Hersteller-Report Alesis

AMAZONA.de Charts

Aktion