Test: Allen&Heath Xone:92

4. August 2004

Allen&Heath Xone:92

1_image001.jpg
– Ein ganzer Kerl dank: Richie –

Mayday…, Mayday…

Hierbei handelt es sich nicht um den allgemein bekannten Seenotruf, sondern um die seit vielen Jahren sehr geschätzte Mega-Tanzveranstaltung am 30.04. in der Dortmunder Westfalenhalle. Und wer dieses Event erlebt hat – vor Ort oder am Bildschirm – konnte bei genauem Beobachten erkennen, welcher DJ-Mixer dort von der weltweiten DJ-Elite teils sehr kräftig bearbeitet wurde – der Allen & Heath Xone:92!

Auf dem Rückweg aus Dortmund machte genau dieser Mixer, der das schwarze Vinyl-Gold für knapp 20.000 Mayday-Begeisterte hörbar gemacht hat, nun Stopp in Darmstadt, um von uns auf Herz und Nieren getestet zu werden.

Background Allen&Heath

Die UK-Company Allen & Heath ist ein seit vielen Jahren renommierter Hersteller von Studio-Mix-Konsolen. Da war es für die Entscheidungsträger wohl naheliegend, ihr Wirkungsgebiet weiter auszudehnen. Keine einfache Angelegenheit, ein Produkt in diesem Marktsegment erfolgreich zu platzieren, in dem sich viele andere Qualitätshersteller über Jahre hinweg ein Standing aufgebaut haben.
Wer es aber schafft die Veranstalter der Mayday zu überzeugen, dem kann man vorab schon einmal zu einer gelungenen Umsetzung gratulieren, da hier seit Jahren extrem darauf geachtet wird, nur das beste und innovativste Equipment an den Start zu bringen.

Die DJ-Elite ist sich einig

Einer der Ideengeber für die Produktentwicklung sollte an dieser Stelle nicht unterschlagen werden. Es handelt sich um einen DJ und Produzenten der ersten Stunden: den Kanadier und Wahlberliner Richie Hawtin. Andere prominente DJs, die auf den Xone:92 schwören, sind z.B. Chris Liebing, Luke Sun und Sven Väth. Letzterer lies den Mixer erst kürzlich in seinem neuen Cocoon Club im U.F.O. in Frankfurt als Main-DJ-Mixer installieren.
Und neben der deutschen Mayday war das Modell übrigens auch bei den jeweiligen Maydays in Ungarn, Belgien und Russland am Start.

Ein großer Wunschzettel wird wahr! Man hat ja als DJ ein gewisses Idealbild von einem Mixer, und diesem kommt der Xone:92 recht nah. Der Mixer ist ein wahrer Anschluss- und Feature-Meister! Man vermisst wirklich nichts, und selbst an das kleinste Detail wurde gedacht.

Sechs Stereo-Eingangs-Kanäle zählen zur Ausstattung, die sich folgendermaßen aufteilen lassen: Vier Kanäle sind zwischen Line und Phono umschaltbar, zwei weitere dienen als Mic- oder Mono-Eingang oder Stereo-Return für externe Effekte.
Sehr hochwertige VCA-Fader regeln die Lautstärke der Eingangs-Signale. Der Crossfader, der von der Referenz-Schmiede aus diesem Bereich namens Penny & Giles stammt, ist auch jedem Zweifel erhaben.
Ausgangsseitig besitzt der Xone:92 zwei unabhängige Stereopaare als Klinke- und XLR-Ausführung und den so genannten Booth-Out für das Monitoring.

Den Equalizern sollte man besondere Beachtung schenken, denn Allen&Heath ist seit vielen Jahren im Bereich Studio- und Live-Mixer für exzellente EQs bekannt.
Die Vier-Band-EQs (!!!) haben pro Band eine Anhebung von +6dB, so dass man keine Verzerrungen befürchten muss, selbst wenn man das gewählte Band bis zum Anschlag hineindreht. Das Lo- und das Hi-Band sind dabei so ausgelegt, dass sie als „Total-Kill“ arbeiten. Die Frequenzbereiche der Bänder stellen sich wie folgt dar:

Hi: oberhalb von 2,5 kHz
Mid1: 2 kHz, Anhebung: +6dB Absenkung: -30dB
Mid2: 350 Hz, Anhebung: +6dB Absenkung: -30dB
Lo: unterhalb von 250 Hz

Kopfhörerallerlei

Auch hier kann man sagen: Vorbildlich! Man findet auf dem Xone:92 die beiden Standard-Kopfhöreranschluss-Buchsen (Mini-Klinke und Klinke). Somit kann ein eventuell zu Hause vergessener Adapter kompensiert werden. Da die Anschlüsse praktischerweise oben auf dem Mixer angebracht sind, bleiben einem üble Kabelverwicklungen auch erspart.
Die Routing-Möglichkeiten sind wirklich sehr praxisnah. So kann man über Cue die zu mischenden Kanäle vorhören und diese auch mit dem im Club laufenden Signal überblenden. Oder auch ganz anderes: Es gibt weiterhin die Möglichkeit, ein Signal auf die linke und das andere Signal auf die rechte Seite der Hörmuschel zu legen (Split Cue)!

2_image003.jpg
– Kopfhörer Routing –

Klangbeispiele
Forum
  1. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Hallo,

    wie kann ich mein xone92 am besten am laptop anschließen?
    Nutze auch Stanton Final Scratch 2 mit dem Traktor 3.2 und möchte halt mer aus meinen Sets rausholen.
    Möchte auch noch nen zweiten Laptop nutzen mit Ableton live, möchte dafür aber am liebsten den Midiport am xone92 arbeiten.

  2. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Hallo Xone-Freunde,

    bevor ihr euch für dieses Pult entscheidet, solltet ihr folgendes Bedenken: Der Service (in Deutschland durch Audio Technica) ist das letzte! Mein Pult wurde 2 mal innerhalb der Garantie eingeschickt und nach dem 2. Durchlauf bekam ich ein verkratztes Xone mit wackeligen Schaltern zurück…

    Laut Audui Technica ist dieser "Zustand" ganz normal, obwohl vor den Reperaturen ABSOLUT NIX wackelig war !!!

    Die Xone-Pulte sind TOP, der Service absoluter FLOP

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.