Test: Allen & Heath ZED-436 Mischpult

30. April 2010

A&H ZED-436

„Ich wollte vorher nur mal sehen, ob jemand da ist“, meinte der Mitarbeiter des Speditionsunternehmens zu mir. Wenig später schleppte der wackere Fahrer ein recht großes Paket vor meine Haustür. Immerhin 1,30 Meter lang und knapp 80 Zentimeter breit war der braune, unbedruckte Karton. Auf der Seite konnte ich dem dezenten Aufdruck entnehmen: „Made in China“ und „ZED-436“. Das war also das lang erwartete Mischpult der neuen ZED-Reihe von Allen&Heath. Ein Aufkleber gab mir die zusätzliche Information, dass die Konsole direkt aus England zu mir nach Usingen geschickt wurde. „Usingen?“ wird sich jetzt so mancher fragen. Dort wohne ich, im schönen Hintertaunus, nicht weit entfernt von Frankfurt am Main. Und da spielt sich jetzt auch die weitere Geschichte ab.

Es war nicht leicht, den passgenau sitzenden Deckel ohne fremde Hilfe abzuheben. Als es mir endlich gelang, war ich überrascht. Ähnlich der berühmten russischen Schachtelpuppe Matroschka, lag in der braunen Kiste wieder eine braune Kiste. Diesmal allerdings mit großem Bild und der Angabe „ZED-436, 4-bus multipurpose mixer with USB“. Eine Übersetzung ist an dieser Stelle überflüssig, oder?

 

Das Flagschiff der neuen Serie: ZED-436

Das Flagschiff der neuen Serie: ZED-436

 

Nach der kleinen Geschichte als Lockerungsübung zum Einstieg, sollen jetzt aber Fakten folgen. Meine Aufgabe ist es schließlich, das ZED-436 für AMAZONA.de auf Herz und Nieren zu testen.

Zunächst ein kurzer Blick auf Allen&Heath. Seit gut 40 Jahren ist diese Firma eine feste Größe im professionellen Audiomarkt. Die englischen Fachleute von Allen&Heath genießen weltweite Kompetenz. Mischpulte von A&H sind nicht nur bei internationalen Musikgruppen präsent, sondern in allen Bereichen des Audiomarktes wie Touring, Theater, Kirchen, Nachtclubs & Discos, TV-und Radiostationen, Tonstudios, Konferenz- und Veranstaltungshallen. All diese Erfahrungen sind in die Entwicklung der neuen ZED-Serie eingeflossen. Excellenter Klang, stabile Verarbeitung sowie die passende Ausstattung – „No gimmicks please, we’re British“.

Das Flaggschiff ZED-436 ist mit all seinen Ausstattungsmerkmalen ein klassisches, analoges Live-Mischpult. Aber auch zu Recordingzwecken ist die Konsole gut zu verwenden. Nicht zuletzt durch das eingebaute USB Interface. Die ZED-Serie und damit auch das ZED-436 gehört laut A&H zu den „Small Format Live Sound Consoles“. Na ja, small Format würde ich die elegante Konsole mit den Maßen größer als mein Wohnzimmertisch nicht bezeichnen. Aber vielleicht ist das ja auch der bekannte englische Humor.

Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.