Test: Audio Technica, ATH-M50, Kopfhörer

29. Oktober 2012

Weißer Studiohörer

Seit einigen Monaten hat die Firma Audio-Technica mit dem ATH-M50 einen Kopfhörer in strahlendem Weiß im Programm. Laut Hersteller macht der Kopfhörer sowohl beim Monitoren, als auch beim Mixen eine gute Figur. Schauen wir einmal, wie sich der Kopfhörer im Test schlägt.

Audio-Technica ATH-M50

Audio-Technica ATH-M50

Ausstattung & Optik

Wie eingangs bereits erwähnt, kommt der ATH-M50 in einem strahlenden Weiß daher. Wem die Farbe nicht zusagt, der bekommt den Hörer wahlweise jedoch auch im typischen Schwarz. Wer den M50 das erste Mal in der Hand hält, wird sofort die in alle Richtungen drehbaren Ohrmuscheln bemerken. Sowohl nach oben und unten, als auch von links nach rechts lassen sich die ohrumschließenden Muscheln mit jeweils rund 180 Grad drehen. Hierdurch lässt sich der Kopfhörer nicht nur platzsparend aufbewahren und transportieren, sondern auch zum einseitigen Abhören nutzen. Die beiden Ohrmuscheln bestehen auf der Innenseite aus Kunstleder und bieten einen ordentlichen Anpressdruck. Für meinen Geschmack sogar etwas zu viel des Guten, so dass sich schon nach relativ kurzer Zeit die Wärme aufstaut. Die Außenseite des Hörers besteht größtenteils aus Kunststoff mit einigen Metallteilen. Der Bügel des Kopfhörer ist angenehmen gepolstert, so dass der M50 angenehm auf dem Kopf aufsitzt. Insgesamt macht der M50 einen guten Eindruck, allerdings hinterlassen die Kunststoffteile des Kopfhörers einen komischen Beigeschmack bei mir. Sicherlich hält der M50 einiges aus, aber vergleicht man die Konstruktion beispielsweise mit Kopfhörern aus Aluminium, stellt man doch einen größeren Qualitätsunterschied fest.

Die Innenseiten der Ohrmuscheln sind mit Kunstleder ausgestattet

Die Innenseiten der Ohrmuscheln sind mit Kunstleder ausgestattet

Allerdings hält sich das Gewicht des M50 durch das Material Kunststoff sehr im Rahmen. 284 Gramm wiegt der komplette Hörer und ist dementsprechend angenehm zu tragen. Wie jedoch bereits erwähnt, ist der Anpressdruck der Ohrmuscheln für meinen Geschmack etwas zu stark. Außerdem ist der Hörer nichts für Leute mit großen Ohren. Die Ohrmuscheln sind nämlich im Vergleich mit anderen Hörern relativ klein, was bei ohrumschließenden Produkten schon etwas störend sein kann. Zur Anpassung an die eigene Kopfgröße lassen sich beide Seiten des M50 um rund 4 cm herausziehen. Das reicht also ohne Probleme für größere Köpfe.

Forum
  1. Profilbild
    Zorro

    Ich hatte mir vor ca. 2 Monaten den AT gekauft. Leider war die Stereo Balance nicht in Ordnung. Es wurde alles leicht linkslastig abgebildet. Nach kurzer Internetrecherche fand ich heraus, dass das ein durchaus öfter vorkommender Fehler dieses Kopfhörers zu sein scheint. Ich hab ihn dann wieder retourniert. Evtl. kauft mir nochmal einen, hat mir ansonsten ganz gut gefallen.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.