Test: Audio-Technica System 10 PRO, Funkstrecke

Die beiden beigelegten Funkmikrofone nennen sich ATW-T1002 und präsentieren sich in elegantem Schwarz. Der Mikrofonkörper liegt sehr gut in der Hand und das gesamte Mikrofon wirkt schlank und modern. Durch einen längeren Druck auf die Rückseite wird das Mikrofon eingeschaltet, drückt man nur kurz, wird der Sender gemutet. Ein versehentliches Ausschalten ist kaum möglich, da man hierzu den Taster circa zwei Sekunden lang gedrückt halten muss. Die stromtechnische Versorgung erfolgt über zwei AA-Batterien, im Test habe ich dazu Eneloop-Akkus dieser Baugröße verwendet, die problemlos funktioniert haben. Das ATW-T1002 ist ein Mikrofon mit Richtwirkung (unidirektional), allerdings konnte ich nirgendwo in der Anleitung oder auf der Audio-Technica Website genauere Hinweise finden, ob es sich hierbei um eine Niere oder eine Superniere handelt.

IMG_2210

 

IMG_2207

 

IMG_2215

 

Innerhalb des Systems 10 PRO gibt es auch Kombinationen mit Taschensender, sodass bei Bedarf eine ganze Band mit Funkstrecken ausgerüstet werden kann. Dennoch mein Tipp aus der Praxis: Funk nur da, wo es wirklich Sinn macht, denn trotz aller modernen Technik ist jede Funkstrecke mehr auch eine potenzielle Fehlerquelle. Wo Kabel geht, sollte man Kabel nehmen, umso sicherer laufen dann die verbleibenden Funkstrecken. Denn ein altes Sprichwort unter Beschallern lautet: Drahtlos macht ratlos.

Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.