width=

Test: AudioRealism Bass Line Software-Synthesizer

4. Dezember 2003

Virtuelle TB-303 für den PC

Vorwort:
Wir haben auch die neuesten Software-Versionen der AudioRealism Bass Line getestet. Um zum aktuellen Test zu wechseln, bitte HIER KLICKEN.

AMAZONA.de Februar 2019

AudioRealism Bass Line 2019

———————————–

Schon wieder ein TB-303 Clone werden sicherlich viele Elektronikfreaks gedacht haben, als AudioRealism die Auslieferung der Bass Line verkündete. Auch ich konnte mir ein Schmunzeln der Marke „niedlich, was die da wieder gemacht haben“ nicht verkneifen. Als ich mir dann aber die Audiodemos anhörte, traute ich meinen Ohren nicht und mein Schmunzeln morphte langsam zu einem Trottelgesicht mit offen stehendem Mund.

Virtual Reality

Die Bass Line ist nach der kinderleichten Installation, bei mir unter Cubase SX 2.01.10 PC, sofort im VST Instrumenten Rack verfügbar.

1_image001.gif

Die Bass Line soll natürlich einer Roland TB-303 mit ihren Funktionen in nichts nachstehen. Im Gegenteil, man hat dem virtuellen Pendant sogar sehr nützliche Zusatzfeatures spendiert, die da wären:

  • volle Midicontroller Zuweisung mit Learn Funktion
  • 18dB oder 24dB Filter wählbar
  • integrierte Distortion Einheit
  • High pass Filter (low cut)
  • Rebirth RB-338 Pattern Import!
  • Freebee Pattern Import/Export
  • zwei Midi Modi (Pattern oder Note)
  • samplegenaue Synchronisation zum VST Host

2_image003.gif

Man kann die Bass Line nach seinem Geschmack konfigurieren, in dem man einfach die Config.ini im Editor von Windows entsprechend ändert.

3_image005.gif

Selbst die Emulation lässt sich von 303 auf Freebee (einem älteren TB-303 Emulator) umkonfigurieren.

Die Pattern Optionen (Abbildung rechts) der Bass Line öffnen sich mit einem Klick und bieten tolle Funktionen, die das Programmieren eines Pattern noch leichter und kreativer machen. Ebenfalls per Mausklick öffnen sich die allgemeinen Optionen, in denen man z. B. schnell eine Midi Controller Zuweisung mit Hilfe der Learn Funktion durchführen kann. Die Randomize Funktion ist auch gut gelungen. Noch besser wäre sie allerdings, wenn man hier die Tonhöhe (Pitch) ausschließen könnte. Dann braucht man nur so lange Randomize drücken, bis die Bass Line das richtige Pattern anbietet.

Kontrolle

Die Bass Line kann in zwei verschiedenen Modi ihren Dienst verrichten. Zum einen wäre da der Pattern Mode, der wohl effektivste Modus um authentische Bass Lines zu erzeugen. Außerdem ist in dem Pattern Modus die Überraschung ja immer viel größer, als wenn man die TB-303 wie ein „normales“ Midi-Instrument spielt. Aber auch im Note Mode kann man sich nicht verhauen, da die Bass Line nur zwei Velocitywerte kennt (normal oder Accent). Ein Slide zur nächsten Note wird durch Legatospiel ausgelöst.

Der Interne Speicher einer Bass Line Instanz kann bis zu 128 Pattern speichern, wobei ein Pattern bis zu 64 Steps enthalten kann. Die Pattern können bequem per Midinoten getriggert werden, was eine sehr angenehme Arrangierarbeit mit der Bass Line im Sequenzerverbund verspricht, außerdem für Laptop Live-Anwendungen ein super Feature!

Nicht schlimm, aber schade…

…finde ich das Verhalten der Pattern, wenn sie über Midinoten angetriggert werden, was die Synchronisierung zum Host angeht. Hier hätte ich mir eine Quantisierung gewünscht, so dass man nicht unbedingt auf ein 16tel genau triggern muss. Für die Studioanwendung kann man auf so ein Feature natürlich verzichten, da die Quantisierung ja programmiert werden kann. Aber für Liveanwendungen wäre es ein tolles Feature.

Original und Fälschung

Am besten man überzeugt sich selbst, ob der kleine analogere Touch einer TB-303 noch ins Gewicht fällt, wenn man die Bass Line in einer fertigen Produktion mit zusätzlichen Effekten hört.

Aber auch ich habe natürlich wie immer noch ein Klangbeispiel parat:

Was für die Verzerrung nehmen?

Natürlich darf ein guter Verzerrer für einen fetten 303 Track nicht fehlen. Deshalb wurde der Bass Line auch gleich ein interner Verzerrer spendiert. Mir persönlich gefällt für die Verzerrung allerdings ein JCM900 aus dem kostenlosen Guitar Suite Package von SimulAnalog besser. Wer diesen Verzerrer für die Bass Line benutzen möchte muss aber darauf achten, dass er aus dem Stereosignal der Bass Line vorher ein monophones Signal macht. In Cubase SX 2 kann man den Ausgang der Bass Line einfach auf eine Mono-Gruppe routen und dort den JCM900 in den Insertslot schalten.

Fazit

Wenn der Sound der Roland TB-303 überhaupt jemals richtig ‚out’ war, dann hat er es spätestens mit der AudioRealism Bass Line wieder verdient ‚in’ zu sein! Bei der Ankündigung diverser Emulationen analoger Schlachtschiffe bleibe ich mittlerweile ziemlich cool. Aber die monophone Bass Line von AudioRealism hat mich zu Freudentränen gerührt. Ein Grund dafür ist sicherlich auch, dass ich mir seit langer Zeit Propellerheads Rebirth TB-303 Device als VST Instrument gewünscht habe. Der offensichtliche Idealismus der Fa. AudioRealism ließ diesen Wunsch in Erfüllung gehen. Ich freue mich schon auf die nächsten Emulationen dieser sympathischen schwedischen Firma!

Plus

  • authentischste digitale TB-303 Emulation
  • Import von Rebirth RB-338 303 Pattern
  • Triggern der Sequenzen über Midinoten

Minus

  • Das Triggern der Pattern über Midinoten erfordert ein genaues Spiel (live)
  • noch keine MAC Version verfügbar

Preis

  • 95,-
Klangbeispiele
Forum
  1. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Hallo,
    Nutze seit einigen Monaten den ABL2 (AudioRealism Bass Line). Bin total von ihm überzeugt, und finde das er der beste TB-303 Clone ist. Der Sound ist echt der Hammer. Der Preis ist auch super.
    Habe in den letzten Wochen ein paar Beispiele auf meiner Webseite hochgeladen: http://www.happytb303.com

    Grüße
    Erik

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.