ANZEIGE
ANZEIGE
Fazit

Sibelius „kann alles“, was im alltäglichen Notensatz nötig scheint. Für den „Gelegenheits-“Notierenden ist Sibelius schlicht zu groß und zu wuchtig. Lösungen wie das hauseigene Sibelius First oder das aus der OpenSource-Szene stammende MuseScore wären dann einen Blick wert. Jeder professionelle Musiker, der Noten schreibt, jeder Komponist, Songwriter, Arrangeur, Orchestrator, Musikstudent, Musiklehrer, Musikverlag  und Kollege wird mit Sibelius glücklich und bekommt viel geboten fürs sauer Verdiente, fast schon „zu viel“, denn Sibelius will alle Bereiche der Notation abdecken, was es nach meiner Einschätzung auch tut!
Sehr schön sind die glasklaren Verbesserungen zur Vorgängerversion. Das findet man nicht immer in dieser Form! Nicht wenige Programme wechseln im Wesentlichen nur Versionsnummer und Splash-Screen. Besonders gefällt mir die neue Benutzerführung im SDI-Stil (statt Menü-Leiste und diverser Fenster nun das Menü-Band) und die PDF-Export-Funktionen, welche es erlauben, die Partitur und die Einzelstimmen automatisiert in einzelnen PDFs zu exportieren – das war überfällig. Sehr schade ist allerdings, dass es immer noch keine Möglichkeit gibt, wichtige Optionen der Druckvorstufe einzustellen, das ist speziell für Verlage und Druckwillige von Interesse. Beschnittzugabe, Farbauftrag, all diese Parameter konnte ich in Sibelius 7 nicht finden. Evtl. wäre auch eine Schnittstelle bzw. Export-Funktion zu bekannte DTP-Programmen (InDesign, Illustrator, Photoshop etc.) zu begrüßen. Auch sehr gut ist der Export zu vorherigen Sibelius-Versionen: So lassen sich Partituren ganz bequem via Export-Menü in einer Dateiversion speichern, die mit kleineren bzw. älteren Sibelius Versionen geladen werden können. Der Import ist zwar standard in den meisten Programmen, der Export jedoch nicht: Daumen hoch!

Plus

  • neue intuitivere Oberfläche
  • Sound-Library
  • sehr umfangreich
  • sehr guter und umfangreicher Notensatz
  • DTP-Funktionen
  • PDF-Export (sehr umfangreich im Vergleich zur Vorversion)
  • einfache Umschaltbarkeit der Programmsprache
  • Arbeitsblatt-Funktion
  • Idee-Datenbank
  • Export zu früheren Versionen

Minus

  • relativ langer Start
  • Startsound (kann ablenken, speziell wenn „nur schnell“ eine Idee notiert werden soll)
  • Dokumentation nur als PDF und nicht auf deutsch
  • keine Druckvorstufen-Optionen beim Export
  • neue Oberfläche kann für Bestands-User zunächst verwirrend sein

Preis

  • Sibelius 7 in der Vollversion: 535,- Euro
  • Sibelius 7 Upgrade: 139,- Euro
  • Sibelius 7 inkl. Vollversion von Photoscore/Audioscore: 809,- Euro
  • Sibelius 7 inkl. Vollversion von Photoscore: 679,- Euro
  • Sibelius 7 inkl. Vollversion von Audioscore: 679,- Euro
  • Sibelius First: 106,- Euro
  • Neuraton PHOTOSCORE ULTIMATE 7 ENGLISH: 199,- Euro
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    AQ  AHU

    Die deutsche Anleitung ist jetzt verfügbar, soeben heruntergeladen. Geht direkt aus Sibelius. (Hilfe -> Sibelius 7-Anleitungen). Also wieder ein Punkt mehr auf der Plusseite :-)

  2. Avatar
    AMAZONA Archiv

    – Den Startsound von Sibelius 7 im Fazit unter die Minuspunkte zu reihen ist doch etwas harsch. Denn (wie in allen bisherigen Versionen) kann man diese „Titelmusik“ problemlos unter Voreinstellungen -> Weiteres abstellen.
    – Der neue Mixer im ProTools-Look ist eine immense Verbesserung!
    – Wie steht’s um die Stabilität der neuen Version? Hab in einem anderen Test gelesen, daß sie noch nicht so berühmt sein soll…

  3. Profilbild
    zm33  

    Den Start-Sound, irgendeine Sibelius Symphonie (7. wahrscheinlich, hab’s schon wieder vergessen), kann man in den Preferences abschalten.
    Mich stört seit einigen Versionen, dass die Spacing-Rules sich immer weiter in Richtung amerikanischer Verlage entwickeln. Die Schönheit vergangener Versionen (insbesondere denen auf dem Acorn Computer) ist irgendwie verloren gegangen. Das kann man natürlich bearbeiten, schön wäre es aber, wenn es soetwas als Templates gäbe.
    Und es stimmt: Für langjährige Benutzer ist die 7 wirklich eine Herausforderung. Auf die Frage, ob er denn schon alle Funktionen (wieder-) gefunden hätte, antwortete ein Bekannter nach einigen Wochen gebrauch, „Ich suche immer noch“.

  4. Profilbild
    AQ  AHU

    QuoVadis Sibelius 7? Jetzt wo AVID beinahe das ganze Sibelius Team auf die Strasse gestellt hat, stehen wir alle mit „abgesägten“ Hosen da.
    Z.Z. ist nicht einmal sicher, ob es ein Update auf das neue MAC OS Maveriks geben wird…

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE