Test: Behringer Eurolive B212XL Passivbox

29. Januar 2010

Eurolive B212XL

Brot und Butter

Passive Zweiweg-Boxen der 12-Zoll-Klasse sind als Arbeitstiere bei Beschallern und Musikern sehr geschätzt, bieten sie doch eine günstige Kombination aus Größe, erreichbarer Tieftonwiedergabe und Flexibilität. Zumindest dann, wenn sie zusätzlich noch über Monitorwinkel oder Montagepunkte für den fliegenden Einsatz verfügen. Ein solcher Kandidat ist die Behringer Eurolive B212XL. Mit gerade mal 10,9 kg ist dieser zierlich wirkende Lautsprecher ein Fliegengewicht in der Riege der 12-Zoll-Kandidaten. Auch beim Anschaffungspreis spielt das Testobjekt in der ersten Liga. Nur etwa 150 Euro muss der Käufer berappen, wenn sein Herz für diesen P.A.-Lautsprecher aus dem Hause Behringer schlägt. Dafür bekommt er eine Fullrange-Box im optisch ansprechend wirkenden Multifunktionsgehäuse aus unempfindlichem, schwarzen Kunststoffmaterial.

Guter Klang, geschmackvolles Design, Behringer Eurolive B212XL

Guter Klang, geschmackvolles Design, Behringer Eurolive B212XL

Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.