Test: Behringer Ultralink ULM202USB, ULM300USB, Funkmikrofone

13. Januar 2017

Die Funken für jedermann

Das Ultralink ULM300USB ist auf Sendung

Das Behringer Ultralink ULM300USB ist auf Sendung

Drahtlostechnik mit Behringer Ultralink ULM202USB und ULM300USB

Die Bedienung der Behringer Ultralink ULM202USB und Ultralink ULM300USB Funkmikrofone scheint kinderleicht zu sein. Wie sieht es mit der Handhabung aus? Wie ist der Klang und für wen eignen sich diese Mikrofone? Wir gehen der Sache nach und stellen die beiden Varianten auf den Prüfstand.

Der Einsatz von Funkmikrofonen beim Gesang oder der Sprachübertragung ist eine tolle Sache, vorausgesetzt die verwendeten Frequenzbänder sind störungsfrei und dürfen überhaupt genutzt werden. Und wenn ja, ist der Einsatz dann kostenlos oder muss sogar eine Anmeldung mit gebührenpflichtiger Nutzung erfolgen? Gerade im Bereich der Sendefrequenzen für Musikerequipment hat sich in den vergangenen Jahren und Monaten sehr viel getan. So viel, dass manche Anwender verunsichert sind oder vollkommen im Unklaren sind, ob ihre „alte“ Funkstrecke überhaupt noch eingesetzt werden darf. Die bekannten Hersteller geben auf ihren Websites Auskunft über die aktuelle Situation in diesem Bereich und ich empfehle, sich grundsätzlich mit diesem Thema zu befassen, bevor man überlegt, sich eine neue Funkstrecke zuzulegen. Die Rede ist in diesem Zusammenhang grundsätzlich von technischen Laien, denn professionelle Beschaller oder Musikprofis kennen sich in diesem Themenkreis bestimmt aus.

Der WLAN-Bereich

Eins ist sicher, Funkstrecken im digitalen 2,4 GHz Bereich (WLAN) können weltweit anmelde- und gebührenfrei genutzt werden. Ist das also die Lösung aller Probleme? Nein, denn es sind auch negative Aspekte zu nennen. Störquellen durch WLAN- oder Bluetooth-Geräte im Umfeld gibt es reichlich und es könnte hier beim Einsatz von 2,4 GHz Funkmikrofonen durchaus zu Störungen kommen. Außerdem können in diesem Bereich nur wenige Funkkanäle parallel genutzt werden. Dennoch gibt es eine Menge Zielgruppen, für die drahtlose Systeme im WLAN-Bereich eine elegante Lösung sind.

Vorträge, Reden, Präsentationen, Feiern mit gelegentlichen Durchsagen oder Karaoke – überall da sehe ich den Einsatzbereich dieser Funkstrecken. Aber auch Alleinunterhalter, Sänger und Sängerinnen in Bands und DJs profitieren von diesen Mikrofonen. Wenn dann auch noch direkt via USB beim Recording auf die Festplatte des Rechners aufgenommen werden kann, ist das doch eine tolle Lösung.

Behringer Ultralink ULM202USB und ULM300USB

Behringer Ultralink ULM300USB ist ein digitales Drahtlossystem mit einem Handsender und einem Dual-Mode USB-Empfänger, das im 2,4 GHz ISM-Band lizenzfrei weltweit eingesetzt werden kann. Im Unterschied dazu besteht das Package Behringer Ultralink ULM202USB aus zwei Handsendern und einem Dual-Mode-Receiver. Das Besondere der Receiver ist, dass die Empfangseinheiten wie herkömmliche USB-Sticks aussehen. Sie können in Behringer Geräte gesteckt werden, die über eine passende Buchse verfügen, wie verschiedene Mischpulte oder Aktivboxen. Aber auch Gerätschaften, wie ganz gewöhnliche Computer mit USB-Schnittstelle, nehmen die Empfangseinheiten auf.

Die Verpackungseinheit mit Handsender und Empfänger

ULM300 Package mit Handsender und Empfänger

Behringer Ultralink ULM300USB

Der RF Output beträgt 10 mW, was unter normalen Bedingungen eine Reichweite von 60 Metern ermöglichen soll. Die Sampling Rate liegt bei 48 kHz mit 24 Bit Auflösung. Mit einem Frequenzgang von 10 Hz bis 20 kHz treffen wir hervorragende Werte an und die Latenz liegt bei geringen 14,3 ms. Mit zwei AA-Batterien betrieben (nicht im Lieferumfang enthalten) soll laut Hersteller mehr als 24 Stunden ununterbrochener Betrieb gewährleistet sein.

Das Package mit Handsendern und Empfänger

ULM202 Package mit Handsendern und Empfänger

Behringer Ultralink ULM202USB

Der RF Output beträgt hier 100 mW, also erheblich mehr, was sich dann auch an der größeren Reichweite deutlich macht. 120 Meter gibt der Hersteller bei Sichtverbindung an. Die Sampling Rate dieses Doppelpacks liegt ebenfalls bei 48 kHz mit 24 Bit Auflösung. Und die Latenz ist mit 14,5 ms auch identisch. Zwei AA-Batterien sollen hier jedem Handsender des Behringer Ultralink ULM202USB eine Laufzeit von etwa 30 Stunden bescheren.

Was ist Latenz?

Hierzu gibt uns auch Wikipedia Auskunft. Als Latenz wird in der Technik die Laufzeit eines Signals in einem System bezeichnet – also die Verzögerung zwischen dem Eingang eines Signals in das System und dem Ausgangssignal. Behringer gibt für seine USB-Funkmikrofone 14,5 ms an. Ist das viel?

Der Schall breitet sich (bei 20 Grad Celsius in Luft) mit einer Geschwindigkeit von 340 Metern pro Sekunde aus. Bedeutet, dass eine Schallquelle in einem Meter Entfernung mit rund 3 ms Verzögerung zu hören ist. Wenn also ein Gitarrist drei Meter von seinem Kombo-Amp entfernt steht, hört er das Signal mit einer Verzögerung von 9 ms. In einem normal dimensionierten Proberaum sind die Musiker nicht selten mehrere Meter voneinander entfernt. Um beim genannten Beispiel zu bleiben, würde ein Bassist in sechs Meter Entfernung das Gitarrensignal seines Kollegen schon mit 18 ms Verzögerung hören. Fazit: Latenzen unter 15 bis 20 ms dürften kein Problem darstellen. Aber Latenzen können sich natürlich addieren. Beispielsweise bei Verwendung eines Digitalpultes, das zwangsläufig auch Latenzen aufweist.

 

Haptik und Ausstattung

Wie bei zahlreichen Funkmikrofonen im Markt bestehen auch diese Behringer Ultralink Mikrofone größtenteils aus Kunststoffmaterial. Das ist auch nicht weiter schlimm, reduziert es doch besonders bei Handsendern das Gewicht, die schließlich auch noch Batterien und Technik beherbergen. Sind die Behringer Funkmikros mit Batterien bestückt, liegen sie ausgewogen in der Hand und der Anwender kann sich gleichzeitig über angenehme Gewichte freuen. Transporttaschen oder Mikrofonklemmen gehören nicht zum Lieferumfang und Batterien werden auch nicht mitgeliefert. Die Batteriefächer sind nach Abschrauben des unteren Schaftes zugängig. Benötigt werden pro Handsender zwei handelsübliche AA-Batterien oder entsprechende Akkus. Die Batterielaufzeiten sind sehr hoch (24 und 30 Stunden, siehe technische Angaben weiter vorne). Neigt sich die Batteriespannung dem Ende zu, wird dies durch regelmäßiges Blinken am Handsender signalisiert.

Zwei AA-Batterien oder Akkus gehören in das Batteriefach

Zwei AA-Batterien oder Akkus gehören in das Batteriefach

Im Gegensatz zu den Gehäusen bestehen die stabilen Drahtkörbe und die Halterungen der Kapseln aus Metall beziehungsweise Aluminium. Nach dem Abschrauben der Mikrofonköpfe lassen sich die Kapseln freilegen. Und hier findet sich beim Behringer Ultralink ULM300USB sogar der Hinweis auf den Hersteller Heyin Acoustics und dass es sich um eine dynamische Kapsel mit 600 Ohm handelt.

Bedienelemente am Handsender

Bedienelemente am Handsender

Die einzigen Bedienelemente sind zwei Tasten, mit denen auch die Mute-Funktion aktiviert und die Lautstärke eingestellt werden kann. LEDs informieren über den Betriebszustand, und blinken bei zu geringer Batteriespannung. Wenngleich äußerlich identisch, sind die USB-Receiver dennoch unterschiedlich und tragen die Modellbezeichnungen UM200D und ULM300D. Schließlich ist die Ausführung Ultralink ULM200D für den gleichzeitigen Empfang von zwei Handsendern zuständig.

Klangbeispiele
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.