Test: Behringer X32 Compact, Digitalmischpult

Die gesamte Erfolgsgeschichte der „Mutter X32“ noch einmal aufzurollen sprengt den Rahmen, weswegen ich auf mein Amazona-Preview des X32 verweise. Den Link findet ihr wie gewohnt am Ende des Testberichts. Dennoch möchte ich mich in einem Punkt selbst zitieren: „Wie Behringer, gehören auch die Marken Klark Teknik und Midas zur Music Group. So ist es nur verständlich, dass in den neuen Digitalmixer X32 Technologien dieser namhaften Signal Processing- und Konsolen-Hersteller eingeflossen sind. Gepaart mit den effizienten Produktionsbedingungen von Behringer… (…)

Schließlich werden sich viele Leser bestimmt fragen, welche Qualität das Behringer Mischpult bietet und wie der günstige Preis der X32-Serie zustande kommt. Es sind also Synergie-Effekte zwischen Entwicklung und Produktion.

Wer sich mit der Anschaffung eines Digitalmixers befasst, der möchte natürlich wissen, wie die Bedienerfreundlichkeit ist und was er letztendlich für sein Geld bekommt. Dabei stehen je nach Blickwinkel mal die technischen Aspekte im Vordergrund, ein anderes Mal ist es der Komfort. Aber auch die Roadtauglichkeit ist ein Aspekt, der bei einem Mischpult von Bedeutung sein könnte, wenn man damit auf Tour will.

Midianschlüsse sind vorhanden und AES/EBU Out

MIDI-Anschlüsse sind vorhanden und AES/EBU Out

 

Fangen wir mit der Technik an. Die wesentlichen Fakten des X32 Compact:

  • 40 Eingangskanäle
  • 8 Aux-Kanäle
  • 16 Aux-Busse
  • 6 Matrix-Busse
  • 8 FX Return-Kanäle
  • 8 Stereo-Effekte
  • 17 Motorfader, jeweils mit LC-Display
  • 16 XLR-Eingänge mit Midas Preamps
  • 8 XLR-Ausgänge
  • 6 Klinkeneingänge (Aux in)
  • 6 Klinkenausgänge (Aux out)
  • 2 Cinch-Eingänge
  • 2 Cinch-Ausgänge
  • 2 Monitorausgänge
  • 2 Kopfhöreranschlüsse
  • MIDI in/out
  • Digitaler AES/EBU-Ausgang
  • 2x AES50-Schnittstelle
  • Ultranet-Schnittstelle
  • Remote Control via USB/Ethernet
  • USB 2.0/Firewire Recording Karte, 32-Kanal/24-Bit
  • 7-Zoll Farb TFT
16 XLR-Eingänge

16 XLR-Eingänge

Forum
  1. Profilbild
    Markus Galla  RED

    Warum keine Hörbeispiele? Hier wäre interessant gewesen:

    – Vorverstärker und Wandler und Vergleich mit einem anderen Gerät
    – Kompressor
    – EQ
    – Effekte

    Die X32 Effekte werden immer hoch gelobt. In einem Video eines anderen Magazins konnte man da aber andere Dinge erleben. Gerade deshalb wären hier Beispiele gut gewesen.
    Auch der EQ ist interessant. Z. B. wäre eine Anhebung und Absenkung bei 80 oder 100 Hz mit Shelving Charakteristik und noch einmal bei 8, 10 und 12 kHz ebenfalls mit Shelving Charakteristik schon interessant gewesen. Hier hört man nämlich bei den meisten Pulten sofort, ob der EQ was taugt oder nicht. Viele digitale Pulte klingen nämlich gerade in diesem Bereich besonders steril. Da wäre interessant, ob das Behringer da eine Ausnahme ist.

    Vielleicht könnt ihr ja noch einige Hörbeispiel nachliefern? Zumal ihr die ja beim X32 Preview (gab es da eigentlich jemals einen kompletten Test?) auch schon vergessen habt…..

    • Profilbild
      p.ludl  RED

      Nein, wir haben die Hörbeispiele nicht vergessen.
      Es geht hier schließlich um feine Unterschiede, die mit den „üblichen Lautsprecherboxen“ an Rechnern – oder wenn es ganz schlecht ist, mit den eigebauten Lautsprechern in einem Schlepptop oder Tablet – nur ungenügend bis überhaupt nicht transportiert werden können.
      Eine detaillierte Analyse der vorgeschlagenen EQ-Einstellungen, ob es steril klingt, halte ich daher nur im direkten Live-Vergleich für sinnvoll.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.