width=

Test: Best Service Galaxy Steinway 5.1

7. Oktober 2004

Best

&Aufgrund der immer stärker werdenden Leistungsfähigkeit der modernen Rechner werden auch die Sample Libraries immer gigantischer. Best Service bietet mit seinem Galaxy Steinway 5.1 ein im 5.1 Dolby Surround Format (insgesamt sechs Kanäle) multi velocity gesampleten Steinway Flügel an. Als Sample Player wird die bekannte Kontakt Engine der Firma Native Instruments eingesetzt. Auf den 3 DVDs sind eine 16 Bit- und eine 24 Bit Version enthalten. Dabei werden alle gängigen Plug-In Formate für Mac und Windows unerstützt, sowie RTAS für das ProTools System. Darüber hinaus gibt es auch noch für jedes System ein Standalone-Version. Der Steinway Flügel wurde in den Galaxy Studios in Belgien aufgenommen, in der so genannten Galaxy Hall (siehe Cover), ein Raum mit 320 Quadratmeter Fläche und 8 Meter Deckenhöhe. Da kann ein Flügel so richtig zur Entfaltung kommen und auch die tiefen Frequenzen werden gut abgebildet. Aufgenommen wurde der Flügel mit folgenden Mikrofonen: Bruel&Kjaer, Neumann, SPL/Brauner Atmos System.

1_image001.jpg

Installation
Nach der Installation muss man sich entscheiden, ob man die 16 Bit-, die 24 Bit-Version oder beide manuell auf die Festplatte kopieren möchte. Im Host hat man dann die Kompakt Engine als Front-End. Doch bevor man loslegen kann, muss man sich in einem Challenge-Response Code Verfahren registrieren. Das ist vor allem deswegen nötig, da die Funktion „Direct from Disk“ erst dann aktiviert werden kann. Diese Option ermöglicht das Streamen der Audio-Dateien direkt von der Festplatte aus. Und wer hat schon 7GB Hauptspeicher? Um diese Funktion dann aber letztendlich benutzen zu können, muss man sich noch bei Best Service ein Patch herunterladen. Bei der Windows-Version gelang es mir nicht, nach Ausführung des Patches die „DFD“ Option zu aktivieren. Ein Anruf beim Native Instruments Support schafft Klarheit – und sind die per Email geschickten dlls erst mal im System32 Ordner, funktioniert auch alles reibungslos.

Die Kanäle
Die 6 Kanäle sind: Stereo (vorne), Surround Stereo (hinten), Center und Subwoofer. Man kann entweder das komplette Set der 6 Kanäle in den Sample-Player laden oder auch beliebige Teilmengen.

2_image002.jpg

Klangbeispiele
Forum
  1. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Ich stimme den Ausführungen von Thilo Goldschmitz über den Klang des Galaxy Steinway 5.1 voll zu. Die technischen Verknüpfungen mit Logic auf meinem iMac bekam ich allerdings ohne professionelle Hilfe nicht gelöst.

    Seit zwei Jahren komponiere und improvisiere ich mit diesem Instrument und nach vielen Vergleichen gibt es meines Erachtens zur Zeit kein elektronisch erzeugter Flügelklang, der dem natürlichen Instrument so nahe kommt wie dieser. Es ist wirklich erhebend, diesen Klang zu hören und das Gefühl zu haben, im Konzertsaal zu spielen.

    Auf Myspace könnt ihr Euch durch einige meiner Klavierstücke zu weiteren Kommentaren anregen lassen, was mich auch persönlich sehr freuen würde.

    http://www.....eklassik 

    Guido Korbach

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.