ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Beyerdynamic TG 1000, 24 Bit Drahtlossystem

(ID: 235791)

Software

Zu einer professionellen Funkanlage gehört auch eine entsprechende Software, denn hier werden oft nicht mal 2-4 Kanäle benötigt, sondern es müssen im Ernstfall mehrere Dutzend Frequenzen abgestimmt und überprüft werden.

Chameleon Software

ANZEIGE

Das Chameleon Main Window

Dafür hat Beyerdynamic jedem TG-Empfänger einen integrierten Webserver mit eigener Webpage eingepflanzt. Damit lässt sich das komplette System Geräte unabhängig überwachen und steuern.

Neben der Anzeige aller Displays kann hier ein Frequency Scan vorgenommen werden.

Abgleichung der Frequenzen

Mit dem Walking Test lassen sich Frequenzlöcher auf der Bühne auffinden.

Fußarbeit ist angesagt

Alle in der Software getroffene Einstellungen werden automatisch an die Geräte übernommen.

TG Wireless Manager

Noch weiter geht der TG Wireless Manager.

Wireless Manager

Hier lassen sich Systemkonfigurationen vorab offline erstellen und später übertragen. Über die Remote-Kontrolle lassen sich Frequenz-Setups finden, die auch Systeme anderer Hersteller mit einbinden.

Mit der Scan-Funktion werden alle Empfangsbedingungen permanent überwacht.

ANZEIGE

Der Wireless Manager kann auch Frequenzen zu User-Groups erstellen, die auch die freien Plätze der Empfänger übertragen werden können.

Auch in dieser Software ist der Walking-Test implementiert. Als weitere wichtige Funktion wird der Frequency-Scan angeboten, der direkt vor Ort problematische Frequenzen aufzeigt.

Übersichtliche Problemzonen

Daraus lässt sich dann eine Frequency-Calculation für die eingesetzten Kanäle errechnen.

Wavetool v2

Wavetool Übersicht

Wavetool ist ein Produkt von Wavemark Ltd. aus Finnland. Die Software unterstützt nicht nur den Neuzugang Beyerdynamic TG 1000 Receiver, sondern arbeitet mit der Creme de la creme der Funksysteme. Bisher unterstützt werden neben dem TG 1000, Shure ULXD, UHF-R, Axient und Axient Digital, Sony DWX, Wisycom MRK-950 und MRK-960, Sennheiser EM3732, EM3732-II, G3, G4, 2000, D6000, EM1046 und das Venue 2 System von Lectrosonics.

Als Betriebssystem werden Mac OSX ab 10.10.5 und iOS ab 9.0 unterstützt.

Wavetool zeigt als Basisdaten den HF-Level, Audiopegel und Batteriestand an. Auch eine permanente Überprüfung des Signals auf Störungen findet statt.

Genaue Überprüfung aller Kanäle

Das Alleinstellungsmerkmal ist die Möglichkeit, jeden anliegenden Kanal als Audiostream zur Verfügung zu haben. So lässt sich mit einem Klick gezielt jeder Kanal abhören.

Natürlich kann Wavetool alle unterstützen Funksysteme in einem Setup einbinden, Benutzergruppen können gebildet werden.

Verschiedene Funksysteme werden gleichzeitig kontrolliert

Die gleichzeitige Steuerung über Rechner und iOS-Gerät ist gegeben.

Wavetool ist modular aufgebaut. Wavetool Lite geht für 380,- Euro über die virtuelle Theke und unterstützt maximal 16 Kanäle. Wavetool Pro kommt auf 64 Kanäle und hat die Möglichkeit, die kostenpflichtigen Apps zu nutzen. Dafür werden schon mal 980,- Euro fällig.

Für die avisierte professionelle Nutzergruppe kommt Wavetool Bundle infrage, das zum Preis von 1300,- Euro die kostenpflichtigen In-app plugins Snapshot (100,- Euro, automate your group members), Chat (150,- Euro, Instant messaging between Wavetool, iOS and desktop remotes) und 128 Channels (200,- Euro, Expand the audio inputs by 64ch) mit an Bord hat.

Die ultimative Lösung ist das Wavetool Platinum Bundle, hier ist Clients (700,- Euro, Make up to 5 listening stations with independent audio-mixes and input layouts) auch noch mit dabei. Da sind wir dann bei 1950,- Euro angelangt.

Zu den Preisen addiert sich die Mehrwertsteuer, die sich für UK auf 20 % beläuft. Da die allermeisten Käufer aber eine internationale UST-ID besitzen werden, ist das irrelevant.

Eine Software ist noch zu erwähnen. Wer die nützliche Dante-Anbindung nutzen möchte, ist auf die Software Dante Controller der Firma Audinate angewiesen. Diese lässt sich kostenfrei von der Audinate Seite downloaden.

ANZEIGE
Fazit

Beyerdynamic liefert mit der TG 1000 Serie ein professionelles Produkt, das durch hohe Betriebssicherheit und zukunftssichere Ausrichtung besticht.

Die Auswahl an Köpfen für den Handsender ist unübertroffen, Bändchen und Messmikrofon sind mir von keinem Mitbewerber bekannt. Dazu öffnet die Firma ihr System durch den Adapter für eine Vielzahl von Mitbewerbern.

Für den Taschensender sehen neben den eigenen Produkten zahlreiche Alternativen parat.

Die professionelle Ausrichtung zeigen auch die hauseigenen und kostenfreien Software Anbindungen Chameleon Software und TG Wireless Manager auf. Der Ritterschlag ist die Unterstützung durch das kostenpflichtige Wavetool. Da muss der Anwender individuell entscheiden, ob der finanzielle Aufwand funktionstechnisch ausgeglichen wird.

Plus

  • wertige Ausführung sämtlicher Komponenten
  • große Auswahl an Mikrofonköpfen
  • guter Sound
  • sehr großer Frequenzbereich
  • Dante Anbindung
  • gute Bedienungsführung an Receiver
  • umfangreiche Setups realisierbar
  • hilfreiche Software-Unterstützung

Minus

  • Lavalier und Headset eher so Mittelklasse

Preis

  • siehe Unterkapitel „Preise“
ANZEIGE
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

X
ANZEIGE X