Test: BigFish Audio Cinematic Percussion

13. Mai 2010

Cinematic Percussion

Aus dem Hause Big Fish Audio ist man Qualität gewohnt. Die Librarys des kalifornischen Unternehmens ziehen sich durch die diversesten Genres. Von diversen Hip Hop Styles, über Funk und Jazz bis hin zu World und House – die volle Bandbreite also.
Mit einer der neuen Sample DVDs wagen sich die Kalifornier an den großen Filmsound – es dreht sich genauer gesagt um pompöse Percussionsounds, genannt  „Cinematic Percussion“.

3_cnpr1.jpg

Geworben wird mit dem Slogan „Pour it into your score and go from zero to hero in 60 seconds“. Um dem Werbetext auch gerecht zu werden, haben die Entwickler einen in der Filmindustrie bekannten Perkussionisten verpflichtet: MB Gordy. Dieser ist verantwortlich für den richtigen Sound in Produktionen wie X-Men 2, Kampfstern Galaktica oder The Crow. Die Erwartungen liegen also hoch, ob sie auch erfüllt werden, schaue ich mir einmal näher an.

Hinter Cinematic Percussion verbergen sich 2,6 GB Audiomaterial, das sich auf 30 Construction Kits verteilt. Die Audiofiles liegen in den typischen Formaten vor, d.h. ACID, Apple Loops, REX2, RMX und WAV. So dürfte auch wirklich jeder bedient sein.

Beim Durchhören der einzelnen Kits fallen die wirklich filmreifen Namen wie Court Martial, Queens Knight oder Blood Sport auf. Die Construction Kits bewegen sich in einem Temporahmen von 60 – 180 BPM und bieten neben den gewöhnlichen 4/4 und 3/4 Takten auch einige Exoten wie den 7/4 oder 5/4 Takt.

In jedem einzelnen Kit gibt es neben einem Gesamtmix der Samples die einzelnen Bestandteile des Construction Kits. Beim Durchhören kommt wirkliches Kinofeeling auf, und Bilder entstehen im Kopf. Von hektischen Verfolgungsjagden und verwundeten Kriegswiederkehrern, über gute-Laune-Sonnenschein Situationen bis hin zu wirklich majestätischen Sequenzen ist hier alles vertreten.
Auch die Anhänger der World Music kommen bei dieser Library voll auf ihre Kosten. Die kuriosesten Gegenstände wurden zu Percussion-Instrumenten umfunktioniert, und heraus kam verrücktes Buschgetrommel, exotische Rhythmen und beeindruckende Rhythmus-Ensembles. Wessen Produktion nicht auf Oil Drums, Jing Drums, Wave Gongs oder pakistanische Frame Drums verzichten kann, ist hier goldrichtig.

Mit von der Partie ebenfalls das Waterhone, Bamboo Boxen und Vocal Percussions.

 Ein Großteil der Atmosphäre wird mit pompöser orchestraler Perkussion geschaffen. Die Samples klingen allesamt sehr gut aufgenommen und transportieren schon alleine eine Stimmung. Auch alte Bekannte laufen einem hier über den Weg. Tablas, Bongos, Tambourines, Shaker uvm.

Die Samples liegen trocken vor, was dem Produzenten einen flexiblen Einsatz gewährleistet. Am besten gefallen mir persönlich jene Files, die dieses düstere Feeling transportieren. Big Fish Audio nennt es „Island Sacrifices“. Davon gibt es eine Vielzahl auf der DVD. Besonders betonen möchte ich die genialen Taiko Parts – druckvoll und klar und genau auf den Punkt. Besser geht es nicht!

Man könnte sich daran stören, dass die einzelnen Percussionsamples nicht als One Shots zu finden sind, jedoch bieten die Audiofiles endlose Möglichkeiten, sich diese selber zurecht zu schneiden.

Fazit

Diese Library eignet sich in der Tat hervorragend für Filmscores. Jedoch kann ich mir die Percussions auch gut in anderen Produktionen vorstellen. Es treibt mir ein breites Grinsen ins Gesicht, eine Percussion Library zu entdecken, die nicht das 100. Conga- und Bongosample liefert, sondern wirklich inspirierendes, neues Material. Mit One Shot Samples und den geläufigen MIDI-Tricks und Features würde man den Sound und Spielweise niemals so bekommen, wie er hier geboten wird. Dies ginge zu Lasten des Gefühls, was in jedem einzelnen File deutlich erkennbar ist! Diese DVD ist der perfekte Ideengeber in einer kreativen Talfahrt! Absolute Empfehlung!

Plus

  • Sound
  • Vielfalt
  • Menge

Minus

  • keine One Shot Samples

Preis

  • 87,- Euro
Klangbeispiele
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.