Test: Blackheart, Handsome Devil BH-15 112, Gitarrenverstärker

Konstruktion

Der Handsome Devil verfügt über die Blackheart-übliche Verarbeitung, will heißen: Es herrscht eine sehr hohe Qualität im Bezug auf Bauteile und Verarbeitung vor. Gerne wird hier auch der Begriff „Low-Price-Boutique-Amp“ bemüht – nicht zu Unrecht, wie man sagen muss. Denn hier wackelt nichts, hier steht nichts auf halb acht, hier lappt nichts über, sei es das grobstrukturierte Kunstleder, die Bohrungen im Gehäuse oder aber die interne Verdrahtung. Sauber, ordentlich, passgenau und das bei industrieller Fertigung.

Mit 21,5 Kilogramm Gewicht hat man es aufgrund der Vollröhrenbauweise und den damit einhergehenden Bauteilen schon mit einem kräftigen Kerlchen zu tun. Transportabel ist der Combo ohne Zweifel, man sollte aber schon über kräftige Unterarme verfügen oder die Sache mit dem schleppen besser dem Roadie überlassen.

Technisch haben wir es wie nahezu üblich in dieser Leistungsklasse mit einer Push-Pull Class-A Schaltung zu tun. Zwei 12AX7-Röhren in der Vorstufe und ein EL84-Paar in der Endstufensektion leisten wahlweise 7 Watt in Triodenschaltung bzw. 15 Watt in der Pentodenschaltung. Die Gleichrichtung erfolgt über Dioden.
Die einkanalige Vorstufe bietet lediglich die Potis für Gain (Drive), Master (Level), Presence und vierfach-Klangregelung. Aus, basta. Der Rest kommt aus den Fingern oder einem entsprechend vorgeschaltetem Pedal-Park.
Zwei angenehm massiv angelegte Switches regeln Netzspannung und Leistungsumschaltung, und eine helle, übergroße rote LED gibt Auskunft über den Betriebszustand.

Control-Panel des Teufelchens

Control-Panel des Teufelchens

Rückseitig gibt es abgewinkelt Zugang zum Kaltgerätestecker, der Hauptsicherung und den 5 Lautsprecherausgängen (2 x 4 Ohm, 2 x 8 Ohm, 1 x 16 Ohm), mit denen man alle gängigen externen Boxen-Kombinationen abdecken kann. Intern arbeitet ein 16 Ohm Emminence Speaker im blauen Gusskorb, der laut Herstellerangaben 75 Watt vertragen soll.

Emminence Speaker

Emminence Speaker

Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    Kenny

    Die Rechnung am Anfang stimmt nicht. Wenn eine Verzehnfachung der Leistung einer Verdopplung der Lautstärke entspricht, bedeutet der Sprung von 1W auf 100W eine Vervierfachung (2^2) der Lautstärke. Mal davon abgesehen, dass das nur eine sehr grobe Daumenregel ist……

    • Profilbild
      Axel Ritt  RED

      Hallo Kenny,

      auf die Gefahr mich als mathematische Wurst zu entpuppen, eine Verzehnfachung von 1 ist 10, eine weitere Verzehnfachung von 10 ist 100.

      Warum sollte ich jetzt den Wert vervierfacht haben?

      Mathematiker aller Länder, helft mir! ;-)

      Viele Grüße
      Axel

      • Profilbild
        AMAZONA Archiv

        Gehen wir mal von einer „Lautstärkevariable“ a für 1 W aus:
        Schritt 1: Verdoppelung (10 W) => 2 * a
        Schritt 2: Verdoppelung (100 W) => 2 * (2 * a) = 4 * a

      • Profilbild
        Kenny

        Hallo Axel,
        Du hast die Leistung zweimal verzehnfacht, nach Deiner Daumenregel wird dabei die Lautstärke eben zweimal verdoppelt, und das ist dann das Vierfache der Ausgangslautstärke. Max hat das schön anschaulich erläutert.
        Gruß

        Kenny

  2. Profilbild
    synaesthesia

    @kenny: das ist falsch!

    rechne selber nach…
    eine verdopplung der leistung bringt +3db an dem lautsprecher.
    bei +6db spricht man von einer verdopplung des schalldrucks und bei ca. +10 db wird subjektiv eine verdopplung der lautstärke wahrgenommen…

    gehen wir jetzt von nem durchschnittlichen hifi-LS mit nem mittleren wirkungsgrad von 92db 2,83v/1m aus, so erhöht sich dessen lautstärke bei 2 watt auf 95db, bei 4 auf 98, bei 8 auf 101, bei 16 auf 104, bei 32 auf 107, bei 64 auf 110 und bei 128w auf 113 db. (bei 100w dürften es also ca. 112 db sein) also zweimal +10db, was zwei lautstärke verdopplungen bedeutet.

    100 watt sind eine verhundertfachung oder eben zwei versehnfachungen, der ausgangsleistung von 1 watt.
    hoffe das war verständlich…

    • Profilbild
      Perplex

      @synaesthessia????
      Und was soll jetzt falsch sein? Du bestätigst doch kennys Aussage
      <<>>
      2 Verdopplungen ergeben 1 Vervierfachung!

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.